Kaiserslautern

FCK-Verteidiger Kraus zwei Spiele gesperrt

STAND

Der 1. FC Kaiserslautern muss in den kommenden beiden Spielen auf Verteidiger Kevin Kraus verzichten. Wie der Fußball Drittligist jetzt mitteilt, hat der DFB ihn für das Auswärtsspiel am Freitag gegen Wiesbaden und das letzte Heimspiel gegen Borussia Dortmund II gesperrt. Kraus hatte im Derby gegen Saarbrücken die Rote Karte gesehen. Nach der DFB-Entscheidung darf er erst im Saisonfinale bei Viktoria Köln wieder für den FCK auflaufen.

STAND
AUTOR/IN