Durch die Explosion wurden unter anderem die Fenster aus der Verankerung gerissen.  (Foto: SWR)

Gutachter soll Ursache herausfinden

Drei Verletzte nach Explosion eines Akkus in Eisenberg

STAND

Am Donnerstagabend hat es in einem Mehrfamilienhaus in Eisenberg im Donnersbergkreis eine Explosion gegeben. Dabei wurden laut Polizei drei Menschen verletzt, eine Bewohnerin des Hauses schwebt in Lebensgefahr.

Wie die Polizei am frühen Morgen mitteilte, wurde die Explosion nach ersten Erkenntnissen gegen 21 Uhr durch einen in der Wohnung gelagerten Akku eines Elektrorollers ausgelöst. Warum der Akku explodierte, ist noch unklar. Am Montag soll ein Gutachter die Wohnung durchsuchen, um die Ursache für die Explosion herauszufinden.

Frau in Eisenberg lebensgefährlich verletzt

Nach Polizeiangaben wurden durch die Wucht der Druckwelle Fenster der Erdgeschosswohnung herausgeschleudert. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Bei der Explosion wurden mindestens drei Menschen verletzt, eine Frau schwebt in Lebensgefahr. Feuerwehr und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Rheinland-Pfalz

Nach Explosion in Eisenberg Wie gefährlich sind Lithium-Ionen-Akkus?

In vielen Städten in Rheinland-Pfalz stehen Elektroroller an jeder Ecke. In Eisenberg ist der Akku eines solchen Rollers nun explodiert. Wir erklären wie gefährlich Lithium-Ionen-Akkus im Alltag sind.

Karlsruhe

Neue Pilotanlage Erstmals Lithiumgewinnung aus Thermalwasser in der Pfalz

In einer Pilotanlage in der Pfalz wird erstmals Lithium aus Thermalwasser gewonnen. Der Stoff für Lithium-Ionen-Akkus sei von hoher Qualität, so das verantwortliche Unternehmen aus Karlsruhe.

STAND
AUTOR/IN
SWR