Erdbeeren (Foto: SWR, SWR -)

Landwirte hoffen auf Selbstpflücker

Betrieb in Eisenberg: Pfälzer Erdbeeren bislang wenig gefragt

STAND

Vom Pfälzer Spargel sind in diesem Jahr Tonnen liegen geblieben. Der Großanbieter Funck in Eisenberg im Donnersbergkreis hofft, dass Gleiches nicht mit den Erdbeeren passiert.

Die meisten Pfälzer freuen sich Jahr für Jahr darauf, wenn es endlich wieder die ersten Erdbeeren aus der Region gibt. Süß, rot und saftig, wer kann da schon widerstehen? Diesmal ist Rebecca Funck, Geschäftsführerin des Großanbieters Ernst& Funck in Eisenberg, allerdings ratlos. "Wir verkaufen deutlich weniger Erdbeeren als in den Vorjahren", sagt die Landwirtin. Wie viel weniger genau, das könnten erst die abschließenden Zahlen in ein paar Wochen zeigen.

Rebecca Funck im Erdbeerfeld (Foto: Ernst& Funck)
Rebecca Funck vom Erdbeerland Ernst& Funck in Eisenberg Ernst& Funck

Hohe Energie- und Benzinpreise lassen Pfälzer auf Erdbeeren verzichten

Das große Problem sind nach Einschätzung des Familienbetriebs die gestiegenen Energie- und Benzinpreise. "Die Menschen halten in diesen Zeiten ihr Geld zusammen", schätzt Rebecca Funck. Sie hoffe nun auf die Selbstpflücker. Seit dem Wochenende seien die entsprechenden Felder in Eisenberg, Kirchheimbolanden, Kaiserslautern, Rodenbach und Landstuhl geöffnet und die Erdbeeren günstiger, wenn die Menschen sie selbst ernten.

https://www.facebook.com/erdbeerlandfunck

Erdbeeren noch bis Anfang Juli an den Verkaufsständen

Die Pfälzer Erdbeersaison 2022 ist also noch nicht ganz abgeschrieben, zumal die Verkaufsstände in der Region nach Funcks Einschätzung noch bis Anfang Juli geöffnet haben. Die Spargelsaison dagegen schon. Derzeit bewirtschafte der Eisenberger Betrieb nur noch sieben seiner insgesamt 30 Hektar Spargelfelder, verdeutlicht die Landwirtin.

Video herunterladen (11 MB | MP4)

Endspurt beim Pfälzer Spargel- Bilanz verheerend

Aus den gleichen Gründen wie bei den Erdbeeren ist die Nachfrage nach dem Königsgemüse laut Funck massiv eingebrochen: "Im Handel um 70 Prozent, in der Direktvermarktung um 30 Prozent". Wettzumachen seien diese finanziellen Verluste nicht mehr, sagt die Westpfälzerin. "Beim Spargel befinden wir uns im Endspurt, den gibt es noch etwa drei Wochen".

Erdbeeren werden geerntet  (Foto: SWR, Dirk Starke)
Zu Beginn der Saison kommen die Pfälzer Erdbeeren noch aus Folientunneln. Diese zu bewirtschaften, kostet die Landwirte viel Geld. Dirk Starke

Supermärkte drücken Preise für Erdbeeren nach unten

Was dem Großanbieter mit Hauptsitz in Eisenberg ebenfalls zu schaffen macht, ist der Preisdruck durch die Supermärkte. Diese hätten die Erdbeeren schon kurz nach Saisonbeginn zu Tiefstpreisen angeboten, berichtet Rebecca Funck. Die regionalen Erzeuger habe das dazu gezwungen, ihre Erdbeerpreise ebenfalls zu senken- zu einem viel zu frühen Zeitpunkt, als die roten Früchte noch aus den teuer zu bewirtschaftenden Gewächshaus-Tunneln kamen.

Mainz

Keine Käufer, kein Umsatz Erdbeer-Bauern bleiben vielfach auf Ware sitzen

Viele Landwirte mit Erdbeerfeldern in Rheinland-Pfalz sind frustriert: Trotz guter Ernte und schmackhafter Qualität können sie ihre Ware nicht verkaufen - und das hat Folgen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN