Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall mit zwei Verletzten - A6 bei Enkenbach-Alsenborn gesperrt

STAND

Bei einem Unfall auf der A6 bei Enkenbach-Alsenborn sind gestern Nachmittag zwei Menschen verletzt worden - einer davon schwer. Vorausgegangen war eine Unfall-Kettenreaktion.

Wie die Polizei mitteilt, wollte der Fahrer eines Transporters auf der linken Fahrspur einen Lkw überholen. Dabei habe er einen nachfolgenden VW Golf übersehen. Beide Autos stießen zusammen.

Der Fahrer des Golf konnte sein Auto auf dem Standstreifen abstellen. Dort wollte auch der Fahrer des Transporters hin - achtete aber laut Polizei nicht auf den nachfolgenden Verkehr. Der Wagen kollidierte mit einem Hyundai, in den wiederum ein Ford krachte.

Fahrer muss mit Rettungshubschrauber in Klinik

Der 53-jährige Fahrer des Transporters wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der 65-jährige Hyundai-Fahrer musste durch die Feuerwehr aus seinem Pkw befreit werden und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Ludwigshafen geflogen. An allen beteiligen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die A6 war für rund zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehren Enkenbach und Winnweiler waren mit 16 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Jetzt die neue SWR Aktuell App runterladen! Nachrichten aus der Westpfalz direkt aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen alles Wichtige auf Ihr Smartphone - auch aus Ihrer Region. So kommen Sie an die Infos aus der Nord- und Westpfalz.  mehr...

Hinterweidenthal

Mehrere Strafverfahren Polizeikontrolle führt zu Verfolgungsjagd in Hinterweidenthal

Eigentlich war es eine Routine-Kontrolle auf der B10 bei Hinterweidenthal. Doch sie endete mit einer Verfolgungsfahrt und viel Blechschaden.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR