STAND

Die Kreisverwaltung Kusel verzichtet vorerst darauf, die Corona-Regeln zu verschärfen. Sie teilte mit, am Dienstag habe die Inzidenzzahl unter Berücksichtigung der im Kreis gemeldeten US-Militärs unter 50 gelegen. Damit könnten viele Geschäfte vorerst geöffnet bleiben. Allerdings geht die Verwaltung davon aus, dass die Inzidenz im Kreis Kusel in den kommenden Tagen wieder steigt. Sie rechnet damit, dass ab der kommenden Woche viele Geschäfte im Kreis wieder zum Termineinkauf zurückkehren müssen.

STAND
AUTOR/IN