Person wirft Umschlag in Wahlurne (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Uli Deck)

Zweite Wahl unter Coronabedingungen

Bundestagswahl 2021 in Kaiserslautern: Wahllokale sind bereit

STAND

Zum zweiten Mal in diesem Jahr wählt Rheinland-Pfalz unter Corona-Bedingungen. Im März den Landtag, am Sonntag ist Bundestagswahl. Wie läuft es ab im Wahllokal Kaiserslautern?

"Never change a winning team", sagt Constanze Augustin. Sie ist die Leiterin der Abteilung "Statistik und Wahlen" der Stadtverwaltung Kaiserslautern und war bereits für die Landtagswahl im März zuständig. Dort habe das damalige Hygienekonzept in den Wahllokalen sehr gut gegriffen. Und deshalb wird daran auch nichts gerüttelt.

2G+, 2G oder 3G?

Viele Menschen stellen sich allerdings die Frage, ob man aufgrund der neuen Corona-Regeln geimpft, getestet oder genesen sein muss, um seinen Wahlschein in die Urne zu werfen. Kurz und knapp: nein. Im Wahllokal gelten lediglich die AHA-Regeln. Also: FFP2-Maske anziehen und Abstand halten! Die Wahlhelfer sind am Sonntag nicht nur dafür verantwortlich, die Stimmen auszuzählen, sie kümmern sich auch darum, dass regelmäßig gelüftet und desinfiziert wird. In den Wahllokalen gibt es außerdem Trennwände und es gelten Personenbegrenzungen. "Es muss niemand Angst davor haben, sich im Wahllokal anzustecken. Von den Landtagswahlen gingen in Kaiserslautern keine Infektionen aus", berichtet Constanze Augustin.

Eine Wahlhelferin mit Maske sitzt hinter einer Plexiglasscheibe.  (Foto: SWR)

Viele Briefwähler

Ob es überhaupt zum großen Ansturm auf die Wahllokale kommt, ist fraglich. Bereits mehr als 27.000 Briefwahlunterlagen seien bereits ausgestellt worden:

"Nur durch die Freiwilligen können wir das stemmen"

Augustin lobt auch die zahlreichen freiwilligen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, ohne die es kaum möglich sei, die Wahl unter den geltenden Corona-Vorschriften durchzuführen. "Das ist unbezahlbar, da gehört schon viel Enthusiasmus dazu", so Augustin.

Zahlen zur Wahl

Bereits für die Landestagswahl musste das Wahlteam die Wahllokale entsprechend ausstatten. 50.000 Kugelschreiber und 220 Spuckschutz-Wände wurden im März bestellt. Aus diesem Kontingent könne die Stadt nochmal schöpfen. Darüber hinaus wurden etwa 1.000 Notfallmasken angeschafft:

STAND
AUTOR/IN