Archiv Live Blog zum Coronavirus (Foto: Getty Images, Getty Images)

Corona-Krise und ihre Folgen

Entwicklungen zur Corona-Pandemie in der Westpfalz bis Juli 2021

STAND

Das Coronavirus verändert das Leben in der Westpfalz. Hier die Entwicklungen bis zum Juli 2021.

Kaiserslautern

Infos zur aktuellen Lage und Entwicklung Blog: Corona in Kaiserslautern und der Westpfalz

Das SWR-Studio Kaiserslautern hat sich dazu entschlossen, den Corona-Blog für die Westpfalz an dieser Stelle zu beenden. In den vergangenen Tagen und Wochen gab es immer weniger Nachrichten rund um das Thema Corona.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Samstag (3. Juli)

+++ Polizisten in der Westpfalz fast vollständig geimpft +++
11 Uhr

AbsatzDie Polizisten in der Westpfalz sind bis auf wenige Ausnahmen vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Die Beamten wurden entweder mit den Impfstoffen Astrazeneca oder Moderna geimpft. Alle Bediensteten des Polizeipräsidiums Westpfalz in Kaiserslautern wurden im polizeiinternen Impfzentrum bei der Bereitschaftspolizei in Enkenbach-Alsenborn geimpft. Die Impfbereitschaft bei den Beamten war nach Angaben des Innenministeriums sehr hoch, über 80 Prozent der Polizeibeschäftigten in Rheinland-Pfalz seien intern gegen das Coronavirus geimpft worden. Rheinland-Pfalz sei eines der wenigen Bundesländer gewesen, das in eigenen Zentren bereits Ende Februar Impfungen durchführt habe. Landesweit seien 11.000 Angehörige der Polizei gegen COVID-19 geimpft worden.

+++ Freibäder in Waldmohr und Mehlingen öffnen unter Corona-Regeln +++
9 Uhr

Heute öffnen die Freibäder in Waldmohr und Mehlingen. In Waldmohr gibt es einen Zwei-Schicht-Betrieb – dieser gilt von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 19 Uhr. Karten können im Internet gekauft werden. Ansonsten muss überall im Freibad Waldmohr der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Im Eingangsbereich und an der Kasse gilt Maskenpflicht, auf dem Liegeplatz und im Becken darf die Maske abgenommen werden, sofern Abstand gehalten werden kann. Auch das Freibad in Mehlingen startet heute in die Badesaison und zwar mit zwei Öffnungsphasen: von 10 bis 14 Uhr und von 15 bis 20 Uhr. Es dürfen sich dann jeweils maximal 240 Personen im Freibad aufhalten. Hier gelten ebenfalls die Abstandsregeln und Maskenpflicht, überall dort, wo der Mindestabstand (1,5 Meter) nicht eingehalten werden kann.

+++ Dynamikum in Pirmasens öffnet wieder +++
6:30 Uhr

Das Dynamikum in Pirmasens öffnet heute erstmals seit November vergangenen Jahres wieder. Das Mitmachmuseum hatte nach eigenen Angaben wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Wer das Dynamikum besuchen möchte, muss entweder getestet, genesen oder vollständig geimpft sein. Besuche müssen außerdem im Voraus angemeldet werden, da es eine Personenbeschränkung gibt. Das Dynamikum hat vorerst nur am Wochenende geöffnet. Während der Sommerferien kann das Museum dann von mittwochs bis sonntags besucht werden.

Freitag (2. Juli)

+++ Impfkommission sorgt für Streit im Impfzentrum Zweibrücken +++
12:55 Uhr

Die Stadt Zweibrücken berichtet von großer Unsicherheit im Impfzentrum, nachdem die Ständige Impfkommission (STIKO) empfohlen hatte, den Abstand zwischen einer Kreuzimpfung mit AstraZeneca und anschließend Biontech zu verkürzen. Leider hätten viele Menschen nicht mitbekommen, dass diese Empfehlung erst nach Beschluss der heutigen Gesundheitsministerkonferenz überhaupt gültig werden könnte. Entsprechend bestünde auch keine Möglichkeit, die Impfintervalle bereits jetzt schon zu verkürzen. Aufgrund der Missverständnisse sei es im Impfzentrum in Zweibrücken zu Streitigkeiten zwischen den Impflingen und den Ärzten sowie dem Personal gekommen.

+++ Kulturfestival in Zweibrücken startet +++
6:35 Uhr

Auf dem Herzogplatz in Zweibrücken beginnt heute ein Kulturfestival. "Besondere Zeiten erfordern neue Formate", heißt es dazu von der Stadt. Um einen Ersatz für das wegen Corona abgesagte Stadtfest zu bieten, haben Stadt, Stadtmarketing und einige Zweibrücker Vereine das Kulturfestival mit dem Namen "Sommer.Sonne.Statt.Fest." organisiert. Im gesamten Juli gibt es auf dem Herzogplatz immer freitags, samstags und sonntags Konzerte oder Comedy-Abende. Zum Auftakt spielt heute Abend die Party-Band Groovin Monkeys. Morgen Nachmittag steht beispielsweise ein Kinder-Mitmach-Programm auf dem Plan. Für die meisten Veranstaltungen müssen Besucher vorher Eintrittskarten kaufen. Auf dem Platz gelten die bekannten Abstandsregeln. Das Hygienekonzept sei entsprechend der aktuellen Regeln ausgearbeitet worden.

+++ Kaiserslautern bietet wieder Stadtführungen an +++
6:11 Uhr

Die Stadt Kaiserslautern bietet nach monatelanger Corona-Pause ab heute wieder Stadtführungen an. Themen der Rundgänge sind beispielsweise die Geschichte der Burg Hohenecken oder jüdisches Leben in Kaiserslautern. Außerdem gibt es Führungen speziell für Kinder, die sich unter anderem mit dem Alltag im mittelalterlichen Kaiserslautern beschäftigen. Die Stadt weist darauf hin, dass bei den Touren die aktuellen Hygieneregeln gelten. So müssen die Teilnehmer beispielsweise einen Mindestabstand zueinander halten, wenn sie nicht aus einem Haushalt kommen.

Donnerstag (1. Juli)

+++ Kreisverwaltungen erlauben wieder Publikumsverkehr +++
13:11 Uhr

Ab heute haben wieder viele Verwaltungen in der Westpfalz für den Publikumsverkehr geöffnet. Allerdings gelten weiterhin Hygieneregeln. So haben zum Beispiel die Kreisverwaltungen in Kaiserslautern und in der Südwestpfalz wieder ihre Bügerbüros geöffnet. Allerdings müssen die Kunden einen Termin ausmachen, bevor sie mit den Verwaltungsbeamten sprechen können. Außerdem gelten in den Verwaltungsräumen weiterhin die Maskenpflicht und die Abstandsregeln. In einigen Kommunen nehmen auch die Bürgerbusse wieder ihren Regelbetrieb auf. Allerdings müssen die Fahrgäste die ganze Zeit eine medizinische Maske tragen, außerdem dürfen nur zwei Personen aus einem Haushalt pro Fahrt in den Bürgerbussen sitzen.

+++ Kinos öffnen nach Corona-Pause +++
11:40 Uhr

In der Westpfalz öffnen heute weitere Kinos: das Broadway-Kino in Ramstein, das Union-Kino in Kaiserslautern und das Provinzkino in Enkenbach-Alsenborn. Nach der aktuellen Corona-Verordnung des Landes gilt im Kino ein Abstandsgebot und die Maskenpflicht bis zum Platz. Außerdem müssen Besucher einen negativen Corona-Test vorweisen, genesen oder vollständig geimpft sein. Das Central-Kino in Kaiserslautern plant seine Öffnung für nächste Woche (8. Juli). Das Kino in Zweibrücken wird noch renoviert und bleibt vorerst geschlossen. Geöffnet haben in der Westpfalz bereits das Walhalla-Kino in Pirmasens und das UCI in Kaiserslautern.

+++ Corona-Impfung für junge Menschen in Kaiserslautern +++
6:13 Uhr

Die Landesregierung plant im Juli zusammen mit den rheinland-pfälzischen Hochschulen eine Impf-Kampagne für junge Erwachsene im Alter von 18 bis 27 Jahren. Rund 5.000 Impfstoffdosen des Mainzer Herstellers Biontech werden dabei in Kaiserslautern verimpft.

Rheinland-Pfalz

Land stellt Biontech-Impfstoff Corona-Impfaktion für junge Erwachsene in Uni-Städten

Die Landesregierung plant im Juli zusammen mit den rheinland-pfälzischen Hochschulen eine Impf-Kampagne für junge Erwachsene im Alter von 18 bis 27 Jahren. 30.000 Impfstoffdosen des Mainzer Herstellers Biontech werden verimpft.  mehr...

SWR1 Der Tag in Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Mittwoch (30. Juni)

+++ Corona-Schnelltestzentrum "Alte Eintracht" schließt +++
13:17 Uhr

Auch das Corona-Schnelltestzentrum im Veranstaltungsraum der "Alten Eintracht" in Kaiserslautern wird ab morgen nicht mehr geöffnet haben. Wie das Westpfalz-Klinikum als Betreiber der Einrichtung mitteilt, ist die Nachfrage nach Schnelltests enorm gesunken. "Während in der Hochphase der Pandemie täglich rund 200 Personen das Testzentrum in der Kaiserslauterer Innenstadt besucht hatten, waren es zuletzt nur noch rund 30 Personen", bilanziert das Klinikum.

Pirmasens

Nachfrage in kommunalen Testzentren rückläufig Westpfälzer machen immer weniger Corona-Schnelltests

In den kommunalen Corona-Testzentren in der Westpfalz wird immer weniger getestet. Werden deswegen die ersten Einrichtungen bereits wieder geschlossen?  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

+++ Auch Unionskirche macht als Corona-Testzentrum dicht +++
9:20 Uhr

Neben dem Corona-Testzentrum in Schwedelbach wird morgen auch das Testzentrum in der Unionskirche in Kaiserslautern schließen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, übernimmt auch hier das Westpfalz-Klinikum künftig die Testungen. "Das PCR-Testzentrum in der Unionskirche hat uns in den Frühjahrsmonaten hervorragende Dienste geleistet, wofür ich allen Beteiligten sehr dankbar bin. Mein besonderer Dank gilt auch nochmals Dekan Hackländer, der uns die Räumlichkeiten Anfang des Jahres zur Verfügung gestellt hatte", so Oberbürgermeister Klaus Weichel (SPD).

Neues Testzentrum in Kaiserslautern, die Unionskirche und das Gemeindezentrum Alte Eintracht (Foto: Pressestelle, Stadt Kaiserslautern)
Die Unionskirche in Kaiserslautern wird ab morgen nicht mehr als Corona-Testzentrum zur Verfügung stehen. Pressestelle Stadt Kaiserslautern

+++ Corona-Testzentrum in Schwedelbach schließt +++
6:21 Uhr

Der Kreis Kaiserslautern schließt ab morgen das Corona-Testzentrum in Schwedelbach. Hintergrund ist, dass die Sieben-Tage-Inzidenzen in Stadt und Kreis zurzeit sehr niedrig sind, außerdem ist die Nachfrage nach Tests gesunken. Wer sich testen lassen will, wird vom Gesundheitsamt an das Westpfalz-Klinikum überwiesen. Sollte die Inzidenz wieder ansteigen, kann das Zentrum nach Angaben der Kreisverwaltung Kaiserslautern kurzfristig wieder in Betrieb genommen werden.

Dienstag (29. Juni)

+++ Kein Lehrermangel in den Sommerschulen +++
7:09 Uhr

Für die Sommerschulen in der Westpfalz haben sich genug Lehrerinnen und Lehrer gemeldet. Einzig in Hauenstein kann der Unterricht noch nicht wie geplant stattfinden.

Kaiserslautern

Nur Hauenstein fehlen noch ein paar Lehrkräfte Kein Lehrermangel für die Sommerschule in der Westpfalz

Für die Sommerschulen in der Westpfalz haben sich genug Lehrerinnen und Lehrer gemeldet. Einzig in Hauenstein kann der Unterricht noch nicht wie geplant stattfinden.  mehr...

Montag (28. Juni)

+++ Corona-Testzentrum Kusel kürzt Öffnungszeiten +++
7:09 Uhr

Das Corona-Schnelltestzentrum auf dem Messeplatz in Kusel hat ab heute kürzer geöffnet. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, wird montags bis donnerstags nur noch von 10 bis 12 Uhr getestet, zwei Stunden weniger als bislang. Freitags und samstags werden die alten Öffnungszeiten von 10 bis 14 Uhr weiter aufrechterhalten. Hintergrund ist, dass im Landkreis Kusel immer weniger Menschen die Corona-Schnelltests in Anspruch nehmen. Der Kreis plant allerdings derzeit nicht, eines der elf kommunalen Schnelltestzentren zu schließen.

+++ Kostenlose Luca-Schlüsselanhänger in Pirmasens +++
5:13 Uhr

Die Stadt Pirmasens gibt ab heute Luca-Schlüsselanhänger aus. Damit können sich Menschen, die kein Smartphone besitzen, über einen QR-Code in die Luca-App einbuchen und so beim Besuch in Restaurants oder beim Friseur verschlüsselt ihre Kontaktdaten hinterlassen. Pirmasens hat angekündigt, die App künftig zur Kontaktnachverfolgung zu nutzen. Die Luca-Schlüsselanhänger gibt es kostenlos, beispielsweise im Bürger-Service-Center am Exerzierplatz. Morgen und am Donnerstag werden sie auf dem Wochenmarkt verteilt.

Video herunterladen (11,7 MB | MP4)

Freitag (25. Juni)

+++ Zukunft der Jugendherberge Steinbach ungewiss +++
13:15 Uhr

Die Zukunft der Jugendherberge Steinbach im Donnersbergkreis ist weiter offen. Die zuständige Verbandgemeinde Winnweiler wartet derzeit nach eigenen Angaben auf die Ergebnisse einer Wirtschaftlichkeits-Analyse. Parallel soll die Jugendherberge auf dem Immobilienmarkt zum Verkauf angeboten werden - allerdings nur mit der Auflage, dort weiterhin einen Beherbergungsbetrieb zu unterhalten. Die Gemeinde hatte die Herberge vor einem knappen Jahr vom Jugendherbergswerk gekauft, nachdem dieses den Betrieb wegen der Corona-Krise einstellen musste.

Aus für Jugendherberge Steinbach (Foto: SWR, SWR)
Wie es mit der Jugendherberge Steinbach im Donnersbergkreis weitergeht, ist offen. SWR

+++ Tafel in Kirchheimbolanden wegen Corona weiterhin geschlossen +++
7:37 Uhr

Die Tafel für Bedürftige in Kirchheimbolanden bleibt vorerst bis zum 6. Juli geschlossen. Grund ist die Corona-Pandemie. Bei vielen anderen Tafeln hat sich die Lage dagegen entspannt. So wurde die Lebensmittelausgabe umgestellt, um lange Schlangen zu verhindern. Alle Tafeln suchen dringend ehrenamtliche Helfer, weil sich viele ältere Helfer aus Angst vor Ansteckung zurückgezogen hätten.

Donnerstag (24. Juni)

+++ Pirmasens führt Luca-App ein +++
15:30 Uhr

Pirmasens hat angekündigt, bei der Kontaktnachverfolgung künftig die Luca-App einzusetzen. Damit können sich Nutzer mittels eines QR-Codes auf dem Mobiltelefon beispielsweise in Restaurants, Museen oder beim Friseur registrieren. Für Menschen ohne Mobiltelefon gibt es einen Luca-Schlüsselanhänger, auf dem persönliche Daten verschlüsselt gespeichert werden. Die Stadt Pirmasens gibt die Luca-Schlüsselanhänger ab Montag kostenlos aus, beispielsweise im Bürger-Service-Center am Exerzierplatz. Am Dienstag und Donnerstag wird er auf dem Wochenmarkt verteilt. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite der Stadt Pirmasens.

Blaues Schlüsselband mit Aufdruck "Dehääm in Bärmesens" und mit Luca-Schlüsselanhänger  (Foto: Stadt Pirmasens)
Die Luca-App gibt es inzwischen auch in Kaiserslautern, Zweibrücken und im Donnersbergkreis. Stadt Pirmasens

+++ Ein weiterer Corona-Toter in der Westpfalz +++
6:20 Uhr

In der Westpfalz ist ein weiterer Mensch im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. Wie das Gesundheitsamt des Kreises Kaiserslautern mitteilt, stammte der Tote aus der Verbandsgemeinde Landstuhl. Damit sind seit Beginn der Pandemie in der Westpfalz 484 Menschen im Zusammenhang mit Corona gestorben. Die Inzidenzzahlen sind in der Region weiterhin sehr niedrig – am niedrigsten im Kreis Kusel mit 1,4.

Mittwoch (23. Juni)

+++ Bußgelder für rund 100 FCK-Fans +++
12:30 Uhr

Bis zu 400 Euro kostet es FCK-Fans, dass sie den Klassenerhalt am 22. Mai am Fritz-Walter-Stadion gefeiert haben. Denn: Sie haben sich nicht an die Corona-Regeln gehalten.

Kaiserslautern

Nach Klassenerhalt gegen Corona-Regeln verstoßen Bußgelder für rund 100 FCK-Fans

Bis zu 400 Euro kostet es FCK-Fans, dass sie den Klassenerhalt am 22. Mai am Fritz-Walter-Stadion gefeiert haben. Denn: Sie haben sich nicht an die Corona-Regeln gehalten.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

+++ Andrang bei Apotheken wegen digitalen Impfnachweisen +++
12:00 Uhr

Apotheken in der Pfalz haben in der vergangenen Woche mehr als 350.000 digitale Impfnachweise ausgestellt. Der Andrang in den Apotheken ist nach Angaben des Landesapothekerverbandes auch weiterhin hoch: Bis zu 130 digitale Impfnachweise am Tag stellt die Kaiserslauterer Apotheke am Schillerplatz aus. Wer einen digitalen Impfnachweis auf seinem Handy hinterlegen möchte, muss in einer teilnehmenden Apotheke seinen Impfpass und den Personalausweis vorlegen. Geimpfte erhalten dann einen QR-Code, den sie zum Beispiel in der Corona-Warn-App einscannen können. Wer einen digitalen Nachweis erstellen lassen möchte, findet im Internet teilnehmende Apotheken in der Nähe des Wohnortes.

+++ Nachfrage in kommunalen Testzentren eingebrochen +++
8:30 Uhr

In den kommunalen Corona-Testzentren in der Westpfalz wird immer weniger getestet. Werden deswegen die ersten Einrichtungen bereits wieder geschlossen?

Pirmasens

Nachfrage in kommunalen Testzentren rückläufig Westpfälzer machen immer weniger Corona-Schnelltests

In den kommunalen Corona-Testzentren in der Westpfalz wird immer weniger getestet. Werden deswegen die ersten Einrichtungen bereits wieder geschlossen?  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Dienstag (22. Juni)

+++ Neue Öffnungszeiten im Schnelltestzentrum Kusel +++
13:00 Uhr

Die Kreisverwaltung Kusel reduziert die Öffnungszeiten seines Schnelltestzentrums auf dem Messeplatz: Wie die Verwaltung mitteilt, ist es ab kommender Woche Montag bis Donnerstag von zehn bis zwölf Uhr geöffnet sowie Freitag und Samstag von zehn bis 14 Uhr. Schon seit dieser Woche ist die Fieberambulanz in Kusel seltener geöffnet. Grund ist nach Angaben der Verwaltung, dass die Corona-Infektionen in der Region zurückgehen.

+++ Bundesverfassungsgericht lehnt Beschwerde wegen Inzidenz-Berechnung ab +++
12:30 Uhr

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat die Beschwerde von fünf Einwohnern aus dem Kreis Kaiserslautern gegen die Nicht-Berücksichtigung der US-Amerikaner bei der Berechnung der Inzidenz abgelehnt. Wie geht's jetzt weiter?

Karlsruhe, Kaiserslautern, Ramstein

Verfassungsbeschwerde zur Inzidenzberechnung aus Kreis Kaiserslautern abgelehnt Bürgermeister Hechler: "Ich bin maßlos enttäuscht"

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat die Beschwerde von fünf Einwohnern aus dem Kreis Kaiserslautern gegen die Nicht-Berücksichtigung der US-Amerikaner bei der Berechnung der Inzidenz abgelehnt.  mehr...

Montag (21. Juni)

+++ Ab heute keine Maskenpflicht mehr in den Schulen +++
9:31 Uhr

Ab heute müssen die Schüler an den Schulen in der Westpfalz keine Masken mehr im Unterricht tragen. Das kritisiert das Gesundheitsamt des Kreises Südwestpfalz. Landrätin Ganster sagte, die sogenannte Delta-Variante des Coronavirus sei in Frankreich auf dem Vormarsch. In der Region Straßburg würden die Infektionszahlen mit dieser Mutation bereits steigen. Ihr Gesundheitsamt empfehle daher nicht, dass die Maskenpflicht in Schulen entfällt. Allerdings entscheide letztendlich das Land darüber. In südwestpfälzischen Kitas habe es bereits einzelne Fälle der Delta-Variante gegeben.

+++ Fieberambulanz in Kusel seltener geöffnet +++
9:24 Uhr

Die Fieberambulanz in Kusel reduziert ab heute ihre Öffnungszeiten. Sie ist jetzt nur noch nur noch Montag, Mittwoch und Freitag von 17 bis 18 Uhr geöffnet. Grund ist nach Angaben der Verwaltung, dass die Fallzahlen zurückgehen. In der Fieberambulanz auf dem Messeplatz können sich Menschen mit einer ärztlichen Überweisung im sogenannten “Drive-in-Verfahren“ auf Corona testen lassen. Das heißt, dass bei ihnen ein PCR-Test durchgeführt wird, während sie im Auto sitzen. Nach Angaben des Kreises Kusel wurden bislang mehr als 9.300 solcher Tests durchgeführt.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RLP: Dreyer fordert Schutzmaßnahmen auch im Winter

In Rheinland-Pfalz gilt seit Sonntag, 12. September, eine neue Corona-Verordnung. Die Inzidenz ist nicht mehr allein ausschlaggebend für Einschränkungen im Alltag. Wichtig ist auch, wie viele Covid-Patienten im Krankenhaus sind, und wie hoch die Impfquote ist. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN