STAND

Zum Wochenstart geht im Corona-Impfzentrum in Kaiserslautern eine dritte Impfstraße in Betrieb. Dadruch können in dieser Woche etwa 7.300 Menschen dort geimpft werden.

Samstag (3. April)

+++ Polizei löst Party auf +++
09:05 Uhr

Die Polizei musste in den frühen Morgenstunden eine Party in Altenglan auflösen. Die Beamten wurden nach Polizeiangaben wegen zu lauter Musik im Gasthaus "Karlsberg Keller" gerufen. Vor Ort hätten sie drei Personen aus verschiedenen Haushalten vorgefunden, die unter Alkoholeinfluss standen. Sie hätten für die Kontrolle nur wenig Verständnis gezeigt. Weil sie sich nicht an die Corona-Hygienemaßnahmen gehalten hätten und weder einen Mund-Nase-Schutz getragen, noch Abstand gehalten hätten, sei eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erfasst worden. Die Feier wurde dann durch die Polizei beendet.

Freitag (2. April)

+++ Strengere Corona Regeln im Kreis Kusel +++
12:12 Uhr

Im Kreis Kusel gelten ab dem 03.04.2021 um Mitternacht wieder strengere Corona-Regeln. Nach Angaben der Kreisverwaltung sind die Maßnahmen notwendig, weil der Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 50 lag. Bis zum 11.4. dürfen Bekleidungs-Geschäfte nur das sogenannte Termin-Shopping anbieten. Drogerien, Lebensmittel- und Getränkemärkte dürfen öffnen. Proben- und Auftritte von Orchestern, Chören und Theatergruppen sind untersagt. Die Corona-Verordnung des Landes soll eine weitere Ausbreitung des Virus verhindern.

Donnerstag (1. April)

+++ Nardini Klinikum verlängert Besuchsverbot +++
16:50 Uhr

Das Nardini Klinikum in Zweibrücken hat das geltende Besuchsverbot bis nach Ostern verlängert. Nach Angaben eines Sprechers gilt es bis zum 6. April. Am Dienstag war das Besuchsverbot in Kraft getreten, weil es Patienten und mehrere Beschäftige mit unklarer Corona-Infektionslage gebe. Das Klinikum lässt daher kurzzeitige Besuche nur noch für Eltern minderjähriger Patienten, rechtliche Betreuer oder für Angehörige von Sterbenden zu.

+++ Appell von Landrat und Bürgermeistern +++
16:30 Uhr

Der Landrat des Donnersbergkreises, Rainer Guth (parteilos), und die Bürgermeister der fünf Verbandsgemeinden appellieren an die Bürger, die Corona-Regeln über Ostern einzuhalten. Das derzeitige Infektionsgeschehen fordere alle weiterhin zu Kontaktbeschränkungen auf. Darum gelte es unter anderem, soziale Kontakte auch an den Feiertagen zu meiden und nicht in Gruppen zu feiern – auch nicht privat. Zudem sollen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Außerdem werden die Bürger angehalten, das kostenfreie Angebot der Schnelltestzentren in den Verbandsgemeinden zu nutzen.

+++ Tipps für Wanderer und Fahrradfahrer an Ostern +++
12:15 Uhr

Osterwetter wie aus dem Bilderbuch. Das lockt natürlich viele Gäste in die Wandergebiete der Südwestpfalz, zu den Burgen und Schlössern und auf die Fahrradwege. Aber auch dort sollten die Besucher wegen Corona Abstand halten.

Dahn

Pfälzer Gemeinden bereiten sich auf Ostergäste vor "Besucher sind in Dahn willkommen - aber mit Vernunft"

Osterwetter wie aus dem Bilderbuch. Das lockt natürlich viele Gäste in die Wandergebiete der Südwestpfalz, zu den Burgen und Schlössern und auf die Fahrradwege. Aber auch dort sollten die Besucher wegen Corona Abstand halten.  mehr...

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

+++ Viele Termine im Impfzentrum Kaiserslautern sind storniert +++
8:30 Uhr

Nachdem das Land gestern beschlossen hat, dass nur noch Menschen über 60 mit Astrazeneca geimpft werden sollen, sind in Kaiserslautern für heute zahlreiche Impftermine storniert worden. Das teilte die Kreisverwaltung mit. Konkret bedeute das, dass alle Impftermine mit Astrazeneca für Personen unter 60 Jahren nicht stattfinden können. Für sie gebe es auch keinen alternativen Impfstoff, sagte eine Sprecherin. Wer dennoch zum Impfzentrum komme, müsse Verständnis dafür haben, von den Verantwortlichen vor Ort abgewiesen zu werden. Das Land will Betroffene nach eigenen Angaben im April benachrichtigen und dann neue Impftermine vergeben.

+++ Pirmasens gibt Stellungnahme zu Einzelhändler-Klage ab +++
8:15 Uhr

Die Stadt Pirmasens hat – wie gefordert – eine Stellungnahme zur Klage der Einzelhändler beim Verwaltungsgericht Neustadt eingereicht. Sie klagen, weil in Pirmasens wegen hoher Inzidenzzahlen nur Termin-Shopping möglich ist. Die Stadt argumentiert nach Angaben des Gerichts, sie habe einen entsprechenden Erlass des Landes umsetzen müssen. Oberbürgermeister Markus Zwick (CDU) hatte vergangene Woche bereits Verständnis für die Klage der Einzelhändler gezeigt. Das Verwaltungsgericht Neustadt hat angekündigt, nach Ostern in dem Fall zu entscheiden.

+++ Polizei kontrolliert verstärkt Biker +++
7:45 Uhr

Die Polizei in der Westpfalz kontrolliert am Osterwochenende, ob sich Motorradfahrer an die Corona-Vorschriften halten. Vergangenes Wochenende hätten mehrere Motorradfahrer auf dem Parkplatz in Johanniskreuz gegen Abstandsregelungen und Hygienevorschriften verstoßen. Der Parkplatz werde zwar über die Osterfeiertage nicht gesperrt; sollten die Ordnungsbehörden aber erneut Ansammlungen von Motorradfahrern feststellen, könne eine kurzfristige Sperrung beantragt werden. Die Polizei empfiehlt Bikern, nur an Plätzen eine Pause einzulegen, an denen weniger als fünf Personen anwesend sind.

Kaiserslautern

Biken in der Westpfalz 5 Tipps für die coronakonforme Motorrad-Saison

Sonnenschein, nicht zu warm, nicht zu kalt! Perfekte Voraussetzungen, um das Motorrad aus dem Winterschlaf zu erwecken. Doch vor allem während der Corona-Pandemie müssen Motorradfahrer in der Westpfalz auf einige Dinge ganz besonders achten.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

+++ Impfungen und Tests auch über Ostern +++
6:45 Uhr

In der Westpfalz wird auch über die Osterfeiertage gegen das Corona-Virus geimpft. In Kaiserslautern beispielsweise hat das Impfzentrum nach Angaben der Kreisverwaltung am Karfreitag und Ostersamstag geöffnet. In Pirmasens wird an allen Osterfeiertagen geimpft. Wie ein Sprecher der Kreisverwaltung mitteilt, ist das Impfzentrum bis nächste Woche komplett ausgebucht. Das Impfzentrum in Kusel impft an Karsamstag und Ostersonntag. Das Impfzentrum Kirchheimbolanden ist Karsamstag und Ostermontag geöffnet. Über Ostern können sich auch Menschen aus der Westpfalz auf das Coronavirus testen lassen. Beispielsweise in Dahn, Rodenbach oder Winnweiler.

Rheinland-Pfalz

Kostenlose Corona-Schnelltests für alle Ortssuche: Hier können Sie in Rheinland-Pfalz einen Schnelltest machen

Alle Menschen in Rheinland-Pfalz können sich ein mal wöchentlich kostenlos auf Corona testen lassen - auch ohne Symptome. Was Sie dazu wissen müssen - hier alle Infos.  mehr...

Mittwoch (31. März)

+++ Schützen aus Ramsen dürfen auch dieses Jahr nicht schießen +++
17:15 Uhr

Seit mehr als 40 Jahren ist das Ostereierschießen des Schützenvereins Ramsen Tradition. Doch seit dem vergangenen Jahr ist alles anders: Wegen der aktuellen Coronalage fällt das Ostereierschießen jetzt schon zum zweiten Mal aus.

Ramsen

Ostertradition fällt aus Keine Ostereier für Schützen aus Ramsen

Seit mehr als 40 Jahren ist das Ostereierschießen des Schützenvereins Ramsen Tradition. Doch seit dem vergangenen Jahr ist alles anders: Wegen der aktuellen Coronalage fällt das Ostereierschießen jetzt schon zum zweiten Mal aus.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

+++ Nur wenig Terminausfälle in den Impfzentren +++
17:00 Uhr

Die Impfzentren in der Westpfalz erwarten, dass in den kommenden Tagen nur wenig Termine ausfallen. Hintergrund ist der Beschluss von Bund und Ländern, den Astrazeneca Impfstoff nur noch über 60-Jährigen zu spritzen. Die Sprecher der Impfzentren teilten mit, bisher habe die Terminvergabe des Landes hervorragend funktioniert. Sie gehen davon aus, dass wegfallende Termine für unter 60-Jährige schnell neu vergeben werden. Außerdem will das Land nach Angaben von Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler (SPD) jetzt auch den Menschen im Alter zwischen 60 und 69 ein Impfangebot mit dem Stoff von Astrazeneca machen.

+++ Präsenzgottesdienste an Ostern trotz Corona +++
16:00 Uhr

Ostern ist für Christen das wichtigste Fest. 2020 mussten die Kirchenfeiern coronabedingt ausfallen. Dieses Jahr wird es in der Westpfalz Präsenz- und Online-Gottesdienste geben

Kaiserslautern

Wegen Corona: Kirchen zwischen Internet und Gotteshaus So feiern die Kirchen in der Westpfalz Ostern

Ostern ist für Christen das wichtigste Fest. 2020 mussten die Kirchenfeiern coronabedingt ausfallen. Dieses Jahr wird es in der Westpfalz Präsenz- und Online-Gottesdienste geben.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

+++ Neuer Astrazeneca-Beschluss hat kaum Auswirkungen auf Impfzentren +++
11:15 Uhr

Der Beschluss von Bund und Ländern, den Astrazeneca-Impfstoff nur noch über 60-Jährigen zu spritzen, hat kaum Auswirkungen auf die Westpfalz. Die Sprecher der Impfzentren teilten mit, heute und in den kommenden Tagen seien fast ausschließlich Impfungen mit Biontech oder Moderna geplant. In einer Videokonferenz mit dem Land am Nachmittag erhalte man Informationen, wie es mit den Impfungen mit Astrazeneca weitergeht. Hintergrund des Beschlusses von Bund und Ländern sind seltene Fälle von Thrombosen in Hirnvenen im Zusammenhang mit einer Impfung, vor allem bei jüngeren Menschen.

+++ Hirnvenenthrombose nach Astrazenca-Impfung? +++
11:00 Uhr

Im Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern wurden bei einem mit Astrazeneca geimpften Patienten Hirnvenenthrombosen festgestellt. Ob ein Zusammenhang zwischen der Impfung und den Thrombosen besteht, müsse aber erst überprüft werden. Der Fall wurde nach Angaben eines Klinik-Sprechers an das Paul-Ehrlich-Institut gemeldet. Der Impfstoff Astrazeneca wird derzeit in Deutschland nicht mehr bei Menschen unter 60 Jahren verabreicht. Das hatte die ständige Impfkommission des Bundes empfohlen.

+++ Neue Tourismus-Kampagne für Kaiserslautern +++
10:00 Uhr

Die Stadt Kaiserslautern hat die Marketingkampagne "Pfalz Du mal" gestartet. Ziel ist nach Angaben der Stadt, den Tourismus nach den Corona-Einschränkungen wieder anzukurbeln. Unter anderem sind bundesweit Werbeanzeigen in großen Tageszeitungen geschaltet. Außerdem hat die Tourist-Info acht verschiedene Postkarten mit Motiven aus Kaiserslautern und der Region veröffentlicht, darunter der Pfälzerwald, die Burg Hohenecken und die Gartenschau. Bürgerinnen und Bürger können sich die Postkarten ab sofort kostenlos bei der Tourist-Info abholen und an Freunde und Verwandte verschicken, um sie zu einem Urlaub in Kaiserslautern zu motivieren. Auch Übernachtungsbetriebe sollen die Postkarten nutzen, um Stammgäste anzuschreiben.

mehrere Postkarten mit Motiven aus und um Kaiserslautern (Foto: Stadt Kaiserslautern)
Kaiserslautern will mit der Kampagne "Pfalz Du mal" wieder mehr Touristen in die Region holen. Stadt Kaiserslautern

+++ Kaiserslautern will Corona-Modellkommune werden +++
8:30 Uhr

Im Café ein Eis essen, ins Kino gehen, ein Konzert besuchen - all das soll schon bald in Kaiserslautern wieder möglich sein. Die Stadt will - wie Tübingen - Modellkommune werden.

Kaiserslautern

Stadt bewirbt sich als Modellkommune Kaiserslautern will Corona-Lockerungen

Im Café ein Eis essen, ins Kino gehen, ein Konzert besuchen - all das soll schon bald in Kaiserslautern wieder möglich sein. Die Stadt will - wie Tübingen - Modellkommune werden.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

+++ Besuchsverbot im Nardini Klinikum Zweibrücken verhängt +++
7:00 Uhr

Im Nardini Klinikum in Zweibrücken gilt bis einschließlich Karfreitag ein Besuchsverbot. Hintergrund ist nach Angaben des Krankenhauses, dass es beispielsweise aktuell mehrere Patienten und Beschäftige mit unklarer Infektionslage gibt. Die Betroffenen seien vorsorglich getestet worden. Das Klinikum lässt jetzt nur noch kurzzeitige Besuche für Eltern minderjähriger Patienten zu, ebenso für rechtliche Betreuer oder für Angehörige von Sterbenden.

+++ Fraunhofer-Institut fordert mehr Schnelltests +++
6:45 Uhr

Testen, testen, testen - das sei wichtig im Kampf gegen Corona, sagen Forscher des Fraunhofer-Institus Kaiserslautern. Schnelltests seien genauso wichtig wie Kontaktbeschränkungen.

Kaiserslautern

Studie des Fraunhofer-Instituts Forscher aus Kaiserslautern: Mehr Schnelltests im Kampf gegen Corona

Testen, testen, testen - das sei wichtig im Kampf gegen Corona, sagen Forscher des Fraunhofer-Institus Kaiserslautern. Schnelltests seien genauso wichtig wie Kontaktbeschränkungen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Dienstag (30. März)

+++ Trotz Zweitimpfung zwei Corona-Fälle in der Südwestpfalz +++
14:00 Uhr

In der Südwestpfalz haben sich nach Angaben der Kreisverwaltung zwei Menschen mit dem Coronavirus infiziert, obwohl sie bereits zweimal geimpft wurden. Wie kann das sein?

Pirmasens

Zwei Fälle im Kreis Südwestpfalz Zweimal geimpft und trotzdem Corona-positiv

In der Südwestpfalz haben sich nach Angaben der Kreisverwaltung zwei Menschen mit dem Coronavirus infiziert, obwohl sie bereits zweimal geimpft wurden. Wie kann das sein?  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

+++ Corona-Fall: Stadtbücherei Pirmasens vorerst geschlossen +++ 11:30 Uhr

Die Stadtbücherei Pirmasens ist wegen eines Corona-Falls unter den Beschäftigten vorübergehend geschlossen. Das hat die Stadtverwaltung mitgeteilt. Demnach ist eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Frau sei zuletzt am 23. März im Dienst gewesen und befinde sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Auch ihre Kolleginnen und Kollegen seien vorsorglich in Quarantäne. Die Stadtbücherei in Pirmasens bleibt deshalb voraussichtlich bis zum 7. April geschlossen.

+++ Erste digitale Ausbildungsbörse in Kaiserslautern +++
8:00 Uhr

Die Arbeitsagentur Kaiserslautern lädt Jugendliche heute und morgen zu einer Ausbildungsbörse ein. Wegen der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung erstmals digital statt. Ein Sprecher der Arbeitsagentur sagte, die jungen Menschen könnten sich unter anderem per Video Betriebe ansehen, die sie interessierten. Außerdem sei zu sehen, in welchen Unternehmen es in der Stadt und im Kreis Kaiserslautern freie Ausbildungsplätze gebe. In anderen Videos seien Tipps für Bewerbungen oder Vorstellungsgespräche zusammengefasst. Darüber hinaus bieten Mitarbeiter der Arbeitsagentur live Beratung per Video oder Chat an. Für die digitale Börse ist nach Angaben der Arbeitsagentur Kaiserslautern keine Anmeldung notwendig.

+++ Impfzentrum Kaiserslautern fährt Kapazitäten hoch +++
7:45 Uhr

Das Impfzentrum Kaiserslautern kann ab Mitte April in vollem Umfang genutzt werden. Die Kreisverwaltung teilte mit, dass ab dann auch die dritte Impfstraße in Betrieb genommen werden soll. Bislang kann das Impfzentrum nur eingeschränkt genutzt werden. Grund ist nach Angaben der Kreisverwaltung, dass die angekündigte Menge an Impfstoff nicht geliefert werden konnte. Die jetzt prognostizierten Impfstoff-Lieferungen machten es möglich, die dritte Impfstraße ab dem 12. April zu öffnen. Zudem soll ab dann auch samstags geimpft werden. So können nach Angaben der Kreisverwaltung Kaiserslautern über 7.300 Impfungen pro Woche durchgeführt werden. Um bereits jetzt mehr Menschen impfen zu können, hat die Kreisverwaltung die Öffnungszeiten des Impfzentrums ausgeweitet – von morgens sieben Uhr bis abends viertel vor zehn.

+++ Geimpfte lassen sich häufiger auf Hirnthrombose untersuchen +++
7:00 Uhr

In den vergangenen Wochen sind nach der Impfung mit Astrazeneca vereinzelt Thrombosefälle aufgetreten - immer mehr Geimpfte lassen sich jetzt vorsorglich untersuchen. Beispielsweise im Westpfalz-Klinikum.

Kaiserslautern

Bedenken nach Impfung Wegen Astrazeneca: Mehr Thrombose-Untersuchungen in Kaiserslautern

In den vergangenen Wochen sind nach der Impfung mit Astrazeneca vereinzelt Thrombosefälle aufgetreten - immer mehr Geimpfte lassen sich jetzt vorsorglich untersuchen. Beispielsweise im Westpfalz-Klinikum.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Montag (29. März)

+++ Corona erschwert auch Situation im Behindertensport +++
14:00 Uhr

Die Folgen der Corona-Pandemie sind für den Deutschen Behindertensportverband (DBS) mittlerweile so gravierend, dass Präsident Friedhelm Julius Beucher Alarm schlägt. Der Behindertensport befinde sich derzeit in einer "fürchterlichen Situation". Unterstützung erhält er von Para-Weltmeister Mathias Mester vom 1. FC Kaiserslautern.

Behindertensport Para-Sportler Mathias Mester: "Es ist immer weniger möglich"

Die Folgen der Corona-Pandemie sind für den Deutschen Behindertensportverband (DBS) mittlerweile so gravierend, dass Präsident Friedhelm Julius Beucher Alarm schlägt. Der Behindertensport befinde sich derzeit in einer "fürchterlichen Situation". Unterstützung erhält er von Para-Weltmeister Mathias Mester.  mehr...

+++ Kaiserslautern prüft Bewerbung zur Modellstadt +++
9:00 Uhr

Die Stadt Kaiserslautern berät ab heute, ob sie sich als Modellstadt für Corona-Lockerungen bewirbt. Nach Angaben der Stadtverwaltung sind die Voraussetzungen dafür allerdings schwer umsetzbar: Voraussetzung ist zum Beispiel eine dauerhafte Inzidenz von unter 50. In Folge der steigenden Corona-Zahlen ist es nach Angaben eines Sprechers fraglich, ob die Stadt eine solch niedrige Inzidenz halten kann. Außerdem müssten mehr Teststellen eingerichtet werden und auch genügend Corona-Tests zur Verfügung stehen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist für die Umsetzung auch eine bestimmte Software zur Kontaktnachverfolgung notwendig. Die Stadt Zweibrücken hat bereits am Freitag ihre offizielle Bewerbung als Modellstadt beim Land eingereicht.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RP: Pflegekräfte protestieren gegen Arbeitsbedingungen

Das Coronavirus ist weiter das bestimmende Thema in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder deutlich, mancherorts wird die Notbremse gezogen. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN