STAND

Entweihen und dann umnutzen oder abreißen? Es gibt in der Westpfalz einige Evangelische und Katholische Kirchen, bei denen die Zukunft noch unklar ist. Dazu gehören die katholische Kirche St. Raphael im Kaiserslauterer Stadtteil Einsiedlerhof und die Karlskirche in Zweibrücken.

In Heimbach in der Verbandsgemeinde Baumholder droht der katholischen Kirche der Abriss. Am Gebäude gibt es massive Schäden. (Foto: SWR)
In Heimbach in der Verbandsgemeinde Baumholder ist die katholische Kirche geschlossen. Denn nach Angaben des Pfarrverwalters müsste sie für mehrere Hunderttausend Euro saniert werden. Geld, das die Kirchengemeinde nicht hat. Deshalb sucht sie nun einen Käufer. Alternativ soll die Kirche abgerissen werden.
Ungewiss ist auch die Zukunft der protestantischen Karlskirche in Zweibrücken. Die Gemeinde kann sich die Betriebskosten und die Instandhaltung nach eigenen Angaben nicht mehr leisten. Es gibt die Idee, die Kirche als Veranstaltungszentrum zu nutzen. Eine Entscheidung steht laut Dekanat aber noch aus. Dekanat Zweibrücken
In Rammelsbach soll die katholische Remigius-Kirche aufgegeben werden. Nach Angaben der Pfarrei Heiliger Remigius Kusel gibt es mehrere Gründe dafür, unter anderem gibt es kaum Geld für die Instandhaltung. Die Ortsgemeinde habe großes Interesse am Grundstück und an der Kirche. Sie könnte eventuell als Veranstaltungsraum genutzt werden. Pfarrei Heiliger Remigius Kusel
Bereits Anfang 2020 wurde in Kaiserslautern-Einsiedlerhof die katholische St. Raphael Kirche vom Bistum Speyer entweiht. Grund: "der umfangreiche Sanierungsbedarf". Was mit der ehemaligen Kirche passieren soll, weiß man aber noch nicht. Momentan steht sie leer.
Friedenskirche in Hauenstein wird entweiht

Friedenskirche in Hauenstein wird entweiht So werden ehemalige Kirchen in der Westpfalz genutzt

Die katholische und evangelische Kirche haben auch in der Westpfalz schon viele Gotteshäuser entweiht und freigegeben. Jetzt folgt die katholische Friedenskirche in Hauenstein.  mehr...

STAND
AUTOR/IN