US-Militär trainiert Notfall

Eindrücke der Großübung auf der Air Base

STAND

Auf der Air Base in Ramstein hat eine mehrtägige Militärübung begonnen. Die Truppen trainieren dabei verschiedene Notfälle, die auch laut werden können.

Notfallübung auf der Air Base Ramstein (Foto: SWR)
Das US-Militär übt an sogenannten Dummies die Notfallversorgung. Die Puppen werden über Computer gesteuert.
Am ersten Tag der Großübung sind die US-Streitkräfte bei der simulierten Bruchlandung eines Flugzeugs gefordert. Es geht darum, Verletzte zu bergen.
Eines von mehreren Szenarien, die auf der Air Base nachgestellt werden: Ein Flugzeug ist bei einer Notlandung schwer beschädigt worden.
Der Rettungseinsatz kam für das US-Militär überraschend. Im Vorfeld war nur klar, dass eine Übung auf der Air Base stattfindet. Wann genau und was trainiert wird, dagegen nicht.
Bei den regelmäßigen Übungen auf der Air Base geht es darum, das US-Militär auf dem neuesten Stand zu halten. Mit dem Krieg in der Ukraine hat die Trainingsoperation nichts zu tun.
STAND
AUTOR/IN
SWR