Das Biomasseheizwerk in Baumholder (Foto: SWR)

Energie für US-Liegenschaften

Millionenprojekt in Baumholder soll tausende Tonnen CO2 einsparen

STAND

In Baumholder ist ein neues Biomasseheizwerk eingeweiht worden. Das Millionenprojekt soll jedes Jahr rund 15.000 Tonnen CO2 einsparen.

Die Anlage versorgt die US-Liegenschaften in Baumholder mit klimafreundlicher Energie. Gegenüber dem alten Heizwerk können nach Angaben des Energieversorgers OIE jährlich rund 15.000 Tonnen schädliches Kohlendioxid eingespart werden. Das entspricht den CO2-Emissionen von 2.300 Einfamilienhäusern.

Das Biomasseheizwerk in Baumholder (Foto: SWR)
Das Biomasseheizwerk in Baumholder wurde am Freitag offiziell eingeweiht. Es soll künftig rund 15.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

Biomassewerk wird mit Holzhackschnitzeln betrieben

Befeuert wird das Biomasse-Werk demnach mit Holzhackschnitzeln statt mit Gas. Außerdem stammt das verwendete Altholz einer Sprecherin zufolge aus der unmittelbaren Umgebung. Die US-Air Base, Schulen, Kindergärten und das amerikanische Krankenhaus in Baumholder können ihren Wärmebedarf damit zu 90 Prozent decken. Investiert hat die Betreibergesellschaft knapp zehn Millionen Euro in das Biomasse-Heizwerk.

Klimaschutz Mikroben im Meer – Kleine Helfer für die Umwelt

Mikroben reinigen die Meere von Erdöl, Methan und Plastik. Außerdem produzieren sie die Hälfte des Sauerstoffs, den wir zum Leben benötigen. Ihre Rolle wird noch immer unterschätzt.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR