Fachklinik Baumholder (Foto: SHG)

Pflegenotstand spürbar

Fachklinik Baumholder wird geschlossen - für ein Jahr

STAND

Die geriatrische Fachklinik in Baumholder wird nach Angaben des Betreibers für ein Jahr geschlossen. Grund dafür ist der Pflegenotstand in Folge der Corona-Pandemie.

Die geriatrische Fachklinik in Baumholder ist ein Zentrum für Altersmedizin - hier werden ältere Menschen behandelt, die sich von schweren Erkrankungen erholen und zusätzlich teilweise verwirrt und verängstigt sind.

Die Klinik gehört zur "Saarland Heilstätten GmbH (SHG)", die auch das Klinikum in Idar-Oberstein betreibt. Dort herrscht akuter Pflegenotstand - auch wegen Corona. Deshalb sollen die Mitarbeitenden aus Baumholder für mindestens ein Jahr dort aushelfen.

Knapp 20 Patienten sollen nach Idar-Oberstein umziehen

Ein Schritt, der in Baumholder nicht auf Begeisterung stößt. Da ist zum einen die Frage, was mit den Patienten geschieht - sie wurden in der geriatrischen Klinik sowohl seelisch als auch körperlich stabilisiert. Für sie ist die gewohnte Umgebung sehr wichtig. 20 akut-geriatrische Patienten ziehen um, die anderen 18 Patienten aus Baumholder beenden ihre Rehabilitation planmäßig bis Ende des Jahres und werden entlassen.

Einiges könnte durch den Umzug für die akut-geriatrischen Patienten auch einfacher werden: Sie sind vorher für Untersuchungen wie Kernspin- oder Computertomographie immer nach Idar-Oberstein gefahren worden. Das fällt künftig weg.

Die rund 100 Mitarbeitenden der Klinik in Baumholder haben von der Schließung erst im November erfahren - was sie schwer geschockt hat. Der Verwaltungsdirektor von SHG, Hendrik Weinz, sagte, alle Pflegekräfte würden in Idar-Oberstein weiter beschäftigt. Wenn die Klinikleitung den Schritt mit der Schließung allerdings nicht gemacht hätte, dann wären womöglich beide Standorte in Schieflage geraten, sagte Weinz.

Geht es in Baumholder nach einem Jahr weiter?

Noch soll die Fachklinik in Baumholder erst einmal nur für ein Jahr schließen. Bis dahin, so hoffen die Betreiber, könnte sich die Lage im Pflegewesen wieder entspannen. Dann könnte zumindest die geriatrische Rehabilitation wieder öffnen. Und wenn nicht - und die Klinik in Baumholder dauerhaft geschlossen bleiben muss? Dann würde in der Region eine Versorgungslücke entstehen. Denn in der Klinik wurden auch Patienten zum Beispiel aus Simmern oder Kusel behandelt.

Rodalben

Zum 1. Januar Krankenhaus Rodalben: Fusion und Investitionen

Die Fusion der Krankenhäuser Rodalben und Pirmasens ist unter Dach und Fach. Für den Standort Rodalben wird sich dadurch einiges ändern.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Jetzt die neue SWR Aktuell App runterladen! Nachrichten aus der Westpfalz direkt aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen alles Wichtige auf Ihr Smartphone - auch aus Ihrer Region. So kommen Sie an die Infos aus der Nord- und Westpfalz.

STAND
AUTOR/IN
SWR