Bis wieder eine S-Bahn zwischen Zweibrücken und Homburg fahren wird, wird es noch einige Jahre dauern. (Symbolbild) (Foto: IMAGO, IMAGO / Ulrich Wagner)

Nach Bürgerbeteiligung

S-Bahn von Zweibrücken nach Homburg kommt später und wird doppelt so teuer

Stand
AUTOR/IN
Verena Lörsch
Verena Lörsch (Foto: SWR)
Sarah Korz
SWR-Reporterin Sarah Korz (Foto: SWR)

Bis die S-Bahn von Zweibrücken bis Homburg fährt, gehen noch mehr als fünf Jahre ins Land. Und das Ganze wird teurer: Die Baukosten sollen nun bei 77 Millionen Euro liegen.

Schon lange Zeit ist es ein Thema: die Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Zweibrücken und Homburg im Saarland. Zuletzt hieß es, dass ab dem Jahr 2026 wieder Züge zwischen den beiden Städten fahren sollen. Doch jetzt ist klar, der Ausbau wird deutlich länger dauern. Und er wird fast doppelt so teuer wie ursprünglich angenommen. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, hängt das unter anderem mit Änderungswünschen der Bürgerinnen und Bürger an der Strecke zusammen.

Kosten für S-Bahnstrecke Zweibrücken verdoppeln sich

Seit Jahren plant die Deutsche Bahn, die Strecke zwischen Zweibrücken und Homburg zu reaktivieren. Im Dezember musste sie vermelden, dass sich alles verzögert und erst 2026 wieder Züge auf der Bahnstrecke fahren werden. Nun heißt es, dass das wohl erst Ende 2028 der Fall sein wird.

Deutsche Bahn: "Bürgerbeteiligung wirkt"

Als Grund für die Verzögerung nennt die Bahn eine Bürgerbeteiligung. Auf Wunsch der Bürger seien die Pläne angepasst worden. Der Bahnübergang Homburg-Einöd werde wiederhergestellt und der Haltepunkt Beeden im Saarland an eine andere Stelle verlegt.

"Das zeigt, dass Bürgerbeteiligung wirkt. Hier wurden wirklich die Wünsche der Bürger berücksichtigt. Nur so können Großprojekte gelingen, damit man da auf einen Konsens kommt."

Zweibrücker müssen nicht nur bis Ende 2028 warten, um die S-Bahn in Richtung Saarland zu nutzen. Die Reaktivierung der Strecke - die größtenteils der Bund, teilweise die Länder Rheinland-Pfalz und Saarland tragen - wird auch deutlich teurer als ursprünglich angenommen.

Zweibrücken

Bauarbeiten werden länger dauern S-Bahn Zweibrücken-Homburg kommt erst 2026

Die Zweibrücker müssen länger als geplant auf den S-Bahn-Anschluss nach Homburg warten. Voraussichtlich werden erst 2026 wieder Züge auf der Strecke fahren.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

77 Millionen Euro Baukosten für Bahnstrecke Zweibrücken-Homburg

Zu Beginn der Planung war die Deutsche Bahn von 25 Millionen Euro Gesamtkosten ausgegangen. Zwischenzeitlich gingen die Kosten für die S-Bahn-Strecke hoch auf 39 Millionen Euro. Und nun könnten die Baukosten bei über 77 Millionen Euro liegen, so die Bahn.

Laut der Bahnsprecherin sind die höheren Kosten zum einen auf die allgemeinen Preissteigerungen für Baumaterial zurückzuführen und auf die aufwendigen Umweltauflagen. Zum anderen seien durch die Änderungswünsche der Bürgerinnen und Bürger Zusatzkosten entstanden. Die umfangreichen Arbeiten für die Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Homburg und Zweibrücken sollen im Oktober 2025 starten.

Wörth

Auf Firmengelände Güterzug in Wörth entgleist - Feuerwehr pumpt 700 Liter Diesel ab

In einem Industriegebiet in Wörth (Kreis Germersheim) ist am späten Dienstagabend ein Güterzug entgleist. Dabei wurde der Tank der Diesellok beschädigt. Die Feuerwehr Wörth war im Einsatz.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

RLP profitiert als Pendler- und Grenzland Dreyer glaubt an Erfolg des 49-Euro-Tickets in Rheinland-Pfalz

2023 bringt viele Änderungen mit sich, eine davon: das 49-Euro-Ticket. Ministerpräsidentin Dreyer glaubt an den Erfolg des sogenannten Deutschlandtickets in Rheinland-Pfalz.

Sonntagmorgen SWR1

Steinwenden

Unfall im Kreis Kaiserslautern Senior stirbt beim Überqueren eines Bahnübergangs in Steinwenden

Am Montagmittag ist ein Senior an einem Bahnübergang ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben ist der Mann von einem Zug erfasst worden.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz