Harald Mayer aus Ramstein-Miesenbach ist schwer an Multiple Sklerose erkankt. (Foto: SWR)

TV-Tipp

ARD zeigt Mann aus Ramstein, der nicht sterben darf

STAND

Für jeden Handgriff braucht er einen Pfleger, nachts, wenn er sich umdrehen will, zum Naseputzen, Zudecken, Tränentrocknen. Harald Mayer lebt in totaler Abhängigkeit.

Multiple Sklerose hat Harald Mayer bewegungsunfähig gemacht. Der ehemalige Feuerwehrmann hat Angst, dass er bald weder schlucken noch atmen kann. Und trotzdem weiterleben muss. Bei vollem Bewusstsein. "Das Leben, das ich habe, das ist kein Leben mehr!"

Am Montagabend zeigt das Erste eine Reportage über den Schwerkranken aus Ramstein-Miesenbach. Harald Meyer kämpft seit Jahren darum, dass er sich mithilfe eines Medikamentes selbst töten darf. Zuletzt hatte das Oberverwaltungsgericht in Münster den Antrag von Harald Meyer abgelehnt.

Die Filmcrew der ARD hat Harald Meyer in seinem Alltag begleitet und seinen Kampf für das Recht auf Selbsttötung beobachtet. Der Film ist am Montagabend, 21. November, um 22:20 Uhr in der ARD zu sehen.

Ramstein-Miesenbach

Oberverwaltungsgericht in Münster hat entschieden Kein todbringendes Medikament für Schwerstkranken aus Ramstein

Der schwerkranke Harald Mayer aus Ramstein-Miesenbach möchte ein Medikament bekommen, um sterben zu können. Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat jetzt entschieden: Das darf nicht sein.  mehr...

Kampf um menschenwürdiges Sterben Harald Mayer kämpft darum, selbstbestimmt sterben zu dürfen

Harald Mayer aus Ramstein ist an Multipler Sklerose erkrankt und sitzt im Rollstuhl. Er kämpft seit Jahren vor Gericht um das Recht, selbstbestimmt sterben zu dürfen.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Zugang zu tödlichen Substanzen Jurist zu Selbsttötung: "Es ist eine moralische Frage, eine Frage der Menschlichkeit"

Haben schwerkranke Menschen ein Recht auf ein Medikament zur Selbsttötung? Ja - meint ein schwerkranker Mann aus Rheinland-Pfalz und streitet deshalb vor Gericht. Worum es in dem Verfahren genau geht - und worum nicht.  mehr...

Sterbehilfe jetzt erlaubt Recht auf Tod

Sterbehilfe ist bei uns erlaubt, seit das Verbot 2020 gekippt wurde. Trotzdem bekommen Sterbewillige kaum Hilfe, weil entsprechende Regelungen noch fehlen. Auch Ärzte sind verunsichert.  mehr...

odysso - Wissen im SWR SWR Fernsehen

Heilbronn

Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster Todkranke Frau aus BW scheitert vor Gericht - Betäubungsmittel zum Suizid zu erwerben, bleibt verboten

Eine Frau aus dem Raum Heilbronn und andere Kläger wollten vor Gericht erreichen, ein Betäubungsmittel zur Selbsttötung kaufen zu dürfen. Diese Klage ist nun gescheitert - vorerst.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR