STAND

Das Amtsgericht Landstuhl verhandelt heute eine Anklage gegen einen 23-Jährigen. Er soll mit seinem Smartphone zwei Gewaltvideos in einer WhatsApp-Gruppe geteilt haben. Nach Angaben des Gerichts zeigt das erste Video einen stark blutenden Mann, auf den eine zweite Person mit einer Spitzhacke einschlägt. In der zweiten Aufnahme sei ein schwer verletzter Mann zu sehen, dem offenbar die Genitalien entfernt wurden. Die Herkunft der Videos und die Identität der Personen seien nicht bekannt. Wie das Amtsgericht mitteilt, ist der 23-Jährige wegen Gewaltdarstellungen angeklagt. Wer solche Videos mit dem Handy verschickt, kann laut Strafgesetzbuch mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr bestraft werden.

STAND
AUTOR/IN