STAND

Auf der A6 bei Enkenbach-Alsenborn (Kreis Kaiserslautern) ist am Montagmorgen ein Bus ausgebrannt. Bis zum späten Abend war die Autobahn gesperrt.

Die Polizei vermutet defekte Bremsen als Grund für das Feuer. Dadurch seien die Reifen und anschließend der gesamte Bus in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Im Bus waren sechs Erntehelfer aus Moldawien, die sich rechtzeitig retten konnten. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 70.000 Euro

Da sich der Löschschaum über die gesamte Fahrbahn verteilte, musste diese vorübergehend gesperrt werden. Am späten Vormittag war die Autobahn in Fahrtrichtung Saarbrücken wieder befahrbar.

Bus musste noch auskühlen

Die Gegenfahrbahn war jedoch noch bis zum späten Abend gesperrt, weil der Bus noch vollständig auskühlen musste. Nach Angaben der Polizeiautobahnstation Kaiserslautern habe die Autobahnmeisterei die Strecke aber gegen 21:20 Uhr wieder freigegeben. Zuvor habe noch überprüft werden müssen, ob größere Straßenschäden durch den Brand entstanden seien.

Hergenroth

Unfall im Westerwald Traktor bleibt an Brücke hängen - Fahrer schwer verletzt

In Hergenroth im Westerwald ist ein Mann mit dem Kran seines Traktors an einer Brücke hängen geblieben. Nach Angaben der Polizei musste er schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.  mehr...

Neustadt an der Weinstraße

B39 zwischen Kaiserslautern und Ludwigshafen Zwei junge Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zwei Motorradfahrer sind am frühen Freitagabend bei einem Unfall auf der B39 im Landkreis Bad Dürkheim schwer verletzt worden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN