Digitalpakt: Lehrer und Schüler sollen digitale Medien künftig stärker nutzen, das Bild zeigt eine Lehrerin mit einem tablet in der Hand, die an einer Tafel Matheformeln schreibt (Foto: dpa Bildfunk)

Tablets, Smartboards und Co. Digitale Technik an Schulen in der Westpfalz soll ausgebaut werden

Heute beginnt in der Westpfalz wieder die Schule. Dort soll sich demnächst einiges tun - denn die Schulen in der Region erhalten 50 Millionen Euro aus dem Digitalpakt des Bundes. Aber wofür?

Tafel, Buch und Overheadprojektor - das gab es früher in der Schule. Ab und zu hat der Lehrer mal einen kopierten Zettel verteilt. Das war es dann aber auch mit dem Einsatz von Medien.

Es hat sich aber schon einiges getan an den westpfälzischen Schulen: Schon heute kommen besondere Tafeln zum Einsatz, mit denen die Lehrer ins Internet gehen können und zum Beispiel Filme zeigen können. Andere Schulen setzen auf Tablet-Computer, mit denen die Schüler Dinge erlernen.

Vorbereitung auf den Alltag

Solche Medien sind sinnvoll, sagt Professor Jochen Kuhn von der Technischen Universität Kaiserslautern. Er beschäftigt sich dort mit neuen Medien im Unterricht. "Im Alltag geht auch nichts mehr ohne digitale Medien", sagt er. "Und wenn man in der Schule nichts mit Medien lernt, führt das später im Alltag zu Problemen."

Das heißt aber nicht, dass Tafel und Buch abgeschafft werden sollen. "Es geht nicht um 'entweder, oder', sondern um 'sowohl als auch'", sagt Jochen Kuhn.

"Es gibt keine Pauschallösung"

Allein die Stadt Kaiserslautern könnte sechs Millionen Euro aus dem Digitalpakt des Bundes beantragen. Sie erhält das Geld aber nur, wenn sie ein Zehntel der Summe selbst beisteuert. Welche Geräte die Schulen mit dem Geld anschaffen, entscheidet am besten jede Schule für sich, sagt Jochen Kuhn. "Wenn zum Beispiel eine Schule einen Schwerpunkt in naturwissenschaftlichen Fächern hat, dann braucht sie eine andere Ausstattung als eine Schule, die einen künstlerischen Schwerpunkt hat. Es gibt also keine Pauschallösung."

Lehrerweiterbildung noch in den Kinderschuhen

Was bei aller Technik nicht fehlen darf ist die Ausbildung der Lehrer. Denn sie müssen die neuen Medien beherrschen und vernünftig in den Unterricht einbauen. "Es ist wichtig, dass wir die Lehrer in der Medienbildung kompetent machen. Das ist teilweise vorgesehen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Aber eine strukturelle Weiterbildung muss noch geplant werden."

STAND