Polizeiauto (Symbolbild) (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Rassistisch motivierte Tat Dritter Tatverdächtiger nach Attacke auf Äthiopier in Meisenheim ermittelt

Im Fall einer vermutlich rassistischen Attacke gegen einen Afrikaner in Meisenheim hat die Polizei den dritten Tatverdächtigen ermittelt. Die drei Angreifer sind laut Polizei 15, 16 und 18 Jahre alt.

Am Samstagnachmittag sollen die drei jungen Männer im Meisenheimer Stadtpark einen 19-jährigen Äthiopier bedroht und beleidigt haben. Ein Polizeisprecher sagte, sie hätten ihn außerdem mit einem Holzstock angegriffen und an der Hand verletzt. Der Afrikaner ist den aktuellen Ermittlungen zufolge dann nach Hause geflüchtet. Die mutmaßlichen Täter seien ihm gefolgt.

Polizei geht von rassistisch motivierter Tat aus

Ein Zeuge hatte nach Polizeiangaben den Notruf gewählt, die drei jungen Männer seien nicht mehr vor Ort gewesen als die Beamten eintrafen. Die Kriminalpolizei muss nun ermitteln, wer den Afrikaner verletzt hat. Sie geht zum aktuellen Zeitpunkt davon aus, dass es sich um einen rassistisch motivierten Angriff handelt. Den Männern wird Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung vorgeworfen.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die Polizei Lauterecken bittet nun Zeugen des Vorfalls vom Samstag, sich zu melden.

06382-9110 / pilauterecken@polizei.rlp.de 

Kontakt zur Polizei Lauterecken
STAND