Pirmasens US-Abzug Husterhöhe verschoben

Der Umzug des medizinischen Versorgungsdepots „US Army Medical Material Center Europe“ von Pirmasens nach Kaiserslautern verzögert sich erneut. Grund sind Unstimmigkeiten zwischen den US-Streitkräften und der deutschen Bauverwaltung über die Baumaßnahmen der Amerikaner in Kaiserslautern. Rund 360 Beschäftigte, darunter etwa 300 Deutsche, arbeiten auf der sogenannten Husterhöhe in Pirmasens. Der Umzug war bereits für 2017 angekündigt und mehrfach verschoben worden. Wann der Umzug stattfindet, ist unklar. Die Städte Pirmasens und Rodalben planen, auf dem frei werdenden Gelände Unternehmen anzusiedeln.

STAND