Kusel Schwerpunktjugendamt ist erweitert worden

Das Schwerpunktjugendamt in Kusel ist nach Angaben einer Kreissprecherin jetzt auch für weitere Städte und Kreise in der Westpfalz zuständig. Es kümmert sich vor allem um die Unterbringung und Betreuung von minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen. Zunächst war das Schwerpunktjugendamt, laut Kreisverwaltung, nur für den Kreis Kusel und den Donnersbergkreis zuständig. Jetzt kommen noch die Kreise Südwestpfalz und Kaiserslautern und die Städte Pirmasens und Zweibrücken dazu. Der Grund seien die gesunkenen Flüchtlingszahlen. 2016 betreute das Schwerpunktjugendamt noch knapp 90 minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge – im gesamten vergangenen Jahr waren es nur noch 6. In dem Jugendamt wird unter anderem deren Alter festgestellt - außerdem werden sie ärztlich untersucht. Neben der Unterbringung und Betreuung werden auch erste Sprachkurse für sie organisiert. Nach Möglichkeit werden dort auch Flüchtlingsfamilien wieder zusammengeführt.

STAND