Der Dachstuhl eines Hauses in Enkenbach hat gebrannt. Es fehlen einige Ziegel.  (Foto: SWR)

Dachstuhlbrand greift auf weitere Häuser über Feuer verursacht Millionenschaden in Enkenbach-Alsenborn

Ein Dachstuhlbrand in Enkenbach hat auf weitere Häuser übergegriffen und damit einen Millionenschaden verursacht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das Feuer brach am Mittwochnachmittag offenbar in einem kleinen Anbau aus, von dort griffen die Flammen auf ein Wohnhaus über. Weil in der Straße in Enkenbach viele Häuser dicht an dicht stehen, konnte die Feuerwehr nicht verhindern, dass auch ein Nachbarhaus in Flammen aufging. Ein drittes Haus wurde nach Angaben der Feuerwehr durch Löschwasser beschädigt. Mehrere Feuerwehren aus der Region und Kräfte des Katastrophenschutzes waren bei dem Einsatz vor Ort.

Mehrere Feuerwehrleute stehen auf einem Dach. Von einer Drehleiter aus wird mit einem Wasserstrahl gelöscht.  (Foto: Freiwillige Feuerwehr Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg)
Bei dem Brand waren mehrere Wehren aus dem Umkreis im Einsatz. Freiwillige Feuerwehr Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg

Keine Verletzten bei Brand in Enkenbach

Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr wurde niemand bei dem Brand verletzt, da die Bewohner zum Zeitpunkt des Brands nicht zu Hause waren. Den Angaben zufolge sind die Häuser unbewohnbar. Die sechs Bewohner der zerstörten Häuser kamen zunächst bei Verwandten oder in Hotels unter. Am Freitag soll ein Statiker klären, ob und wann sie wieder in ihre Häuser können. Der Sachschaden beträgt nach einer ersten Schätzung rund eine Million Euro.

Kriminalpolizei will Brandursache in Enkenbach untersuchen

Bislang ist noch unklar, was den Brand verursacht hat. Die Kriminalpolizei will die vom Feuer betroffenen Häuser untersuchen.

STAND