Opel-Werk in Kaiserslautern (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Bundeswirtschaftsminister Altmaier macht Andeutung Opel-Werk Kaiserslautern weiter als Standort für Batteriezellenfertigung im Gespräch

Das Opel-Werk in Kaiserslautern ist offenbar weiter als möglicher Standort für eine Batteriezellfertigung für Elektroautos im Gespräch. Das deutete Bundeswirtschaftsminister Altmaier (CDU) an.

Das Bundeswirtschaftsministerium hatte bei der EU die Genehmigung für das erste Großprojekt zur Batteriezellfertigung beantragt. Die Batteriezellen werden für den Antrieb von Elektroautos benötigt. Wirtschaftsminister Peter Altmaier wollte bei einer Pressekonferenz in Berlin noch nichts Konkretes zu einem möglichen Standort sagen.

Opel-Werk Kaiserslautern könnte Zuschlag bekommen

Auf die Nachfrage eines Journalisten aus der Pfalz antwortet er jedoch, dass dieser sich bei einer Genehmigung vielleicht noch etwas mehr über das Projekt freuen könne als seine Kollegen.

Dauer

An dem Großprojekt ist unter anderem Opel beteiligt, deren Werk in Kaiserslautern ein möglicher Standort sein könnte. Eine Entscheidung über das Projekt will die EU bis Ende des Jahres fällen.

STAND