STAND

Ein Mann rast mit seinem Sportwagen und mehr als 200 Sachen auf der Landstraße zwischen Mackenbach und Ramstein. Er filmt sich, veröffentlicht das Video. Keine gute Idee.

Wie die Polizei mitteilt, beschlagnahmte sie das Auto am vergangenen Wochenende. Es parkte "in einer unscheinbar wirkenden Garage" am Haus des 40-Jährigen in Weilerbach.

Die Polizei schätzt den Wert des Wagens auf mindestens 350.000 Euro. Ein Tuning-Experte des Westpfalzpräsidiums geht davon aus, dass es für etwa 160.000 Euro zum Teil illegal umgebaut wurde. So sei das Sportauto mit einem nicht zulässigen Luftfahrwerk und hochwertigen Kotflügelverbreiterungen ausgerüstet.

350.000 Euro-Auto mit weiß-roter Lackierung, von vorne fotografiert (Foto: Quelle: Polizei)
Das Auto lag so tief auf der Straße, dass es eine Stunde dauerte, es auf den Abschleppwagen zu ziehen. Quelle: Polizei

Video vom illegalem Rennen ins Internet gestellt

Die Polizei wirft dem Mann vor, im Oktober vergangenen Jahres mit mehr als 200 Kilometern pro Stunde über die Landstraße zwischen Mackenbach und Ramstein gerast zu sein. Der Fahrer habe sich dabei gefilmt und das Video danach im Internet veröffentlicht - so sei ihm die Polizei auf die Schliche gekommen.

Die Polizei betont: Bei der Aktion des Mannes handelt es sich um ein Rennen, auch wenn er als einziger daran beteiligt war. Er sei mit nicht angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rücksichtslos gefahren, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen.

Die Beamten gehen nach eigenen Angaben davon aus, dass der 40-Jährige sich nicht zum ersten Mal über Verkehrsregeln hinwegsetzte. Sie beschlagnahmten sein Auto und seinen Führerschein.

STAND
AUTOR/IN