Eine Hand hält ein Messer (Foto: IMAGO, Deutzmann)

Nach tödlichem Messerstich Haftbefehl erlassen

19-Jähriger soll in Kaiserslautern Mann erstochen haben

STAND

In Kaiserslautern ist am Samstag offenbar ein Streit derart eskaliert, dass ein 23-jähriger Mann sterben musste. Tatverdächtig ist ein 19-Jähriger, gegen den Haftbefehl erlassen wurde.

In Kaiserslautern ist am Wochenende ein Mann von einem anderen erstochen worden. Die Staatsanwaltschaft beantragte nach eigenen Angaben Haftbefehl gegen einen 19-Jährigen.

Messerstich bei einem Streit

Er soll sich am frühen Samstagmorgen mit einem 23-Jährigen auf dem Kaiserslauterer Stiftsplatz gestritten haben. Warum, ist noch unklar. Während des Streits erlitt der 23-Jährige eine Stichverletzung in der Brust.

Er wurde im Krankenhaus notoperiert, erlag aber seiner schweren Verletzung. Der 19-jährige Tatverdächtige flüchtete zunächst, die Polizei habe ihn aber identifizieren und festnehmen können.

Haftbefehl gegen 19-jährigen Tatverdächtigen

Eine Richterin des Amtsgerichts Kaiserslautern erließ Haftbefehl. Dem mutmaßlichen Täter wird Totschlag vorgeworfen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ist er bereits wegen anderer Gewalttaten bekannt. Er bestreitet bislang die Vorwürfe.

Ulmet, Kreis Kusel

Bei Verkehrskontrolle getötet Was am Tattag geschah: Polizistin und Polizist im Kreis Kusel erschossen

Nach den tödlichen Schüssen auf eine Polizistin und ihren Kollegen bei Ulmet im Kreis Kusel hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR