STAND
AUTOR/IN

In Rheinland-Pfalz soll es künftig einfacher werden, an eine Corona-Schutzimpfung zu kommen. Impfwillige sollen unter anderem Impfzentren frei wählen können.

Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer, die sich impfen lassen wollen, können sich voraussichtlich ab nächster Woche das Impfzentrum aussuchen. Das kündigte Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) an. Bislang war dies an den jeweiligen Wohnort gekoppelt. Zudem soll die Registrierung für einen Impftermin verbessert werden.

Ampelsystem soll freie Termine in Impfzentren anzeigen

Wie Hoch mitteilte, soll bei der Registrierung über ein Ampelsystem angezeigt werden, in welchen Impfzentren Termine verfügbar sind. "Somit hat jeder die Wahl, ob er bereit ist, für eine schnellere Impfung eine längere Anfahrt in Kauf zu nehmen", so der Minister.

Landesregierung erwägt Einsatz von Impfbussen

Ziel der Landesregierung sei es, die Corona-Schutzimpfungen möglichst unkompliziert zu gestalten. Deshalb denke die Regierung auch darüber nach, Impfbusse einzusetzen. Laut Hoch könnten sich Menschen so ohne vorherige Registrierung beispielsweise auf Marktplätzen oder in belebten Einkaufsstraßen impfen lassen. Das Land sei diesbezüglich mit Kommunen und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) im Gespräch.

Impfbus des DRK (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
In einem Impfbus des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) wird eine Corona-Schutzimpfung vorbereitet. Picture Alliance

Rheinland-Pfalz steht nach Angaben des Gesundheitsministers vor einem Wendepunkt in der Impfkampagne: "Auch, wenn wir aktuell wieder eine leichte Zunahme bei Neuregistrierungen erkennen können, wird der Impfstoff bald keine Mangelware mehr sein, wir werden mehr Impfdosen als Impfwillige haben."

Stadtteilimpfungen sollen ausgeweitet werden

Das wolle die Landesregierung nutzen, um mehr Menschen vor Ort zu impfen. Wie Hoch berichtet, soll etwa das Konzept der Stadtteilimpfungen in Zusammenarbeit mit den Kommunen fortgeführt und ausgebaut werden. Zudem sei man im Austausch über weitere Sonderimpfaktionen.

Mainz

Spontane Anmeldung möglich Mainz und Bad Kreuznach bieten Sonderimpfaktionen

Ab Montag wird es eine Sonderimpfaktion im Mainzer Impfzentrum geben: 1.800 Dosen des Impfstoffs von Johnson&Johnson kommen vom Land.  mehr...

Hoch verwies in diesem Zusammenhang auf die jüngst veröffentlichte Mainzer Gutenberg Covid-19-Studie, wonach Menschen mit niedrigerem sozioökomischen Status - also geringere Bildung, weniger Einkommen oder beengte Wohnverhältnisse - eine geringere Impfquote aufweisen.

Gesundheitsminister nennt Impfquoten, die Rheinland-Pfalz erreichen soll

Der Gesundheitsminister nannte auch konkrete Impfquoten, die die Landesregierung in Rheinland-Pfalz erreichen möchte. Diese basieren auf einer Analyse des Robert Koch-Instituts. Demnach wird eine Impfquote von mindestens 85 Prozent bei den 12- bis 59-Jährigen sowie 90 Prozent in der Gruppe der über 60-Jährigen empfohlen. "Die Messlatte ist damit klar", sagte Hoch.

Bei den Menschen über 60 sei Rheinland-Pfalz mit einer Quote von gut 86 Prozent, bezogen auf die bisher verabreichten Erstimpfungen, schon auf einem sehr guten Weg. In der Gruppe der 18- bis 59-Jährigen liege diese Quote aktuell bei gut 56 Prozent.

Rheinland-Pfalz

Debatte um Bußgelder "Impfschwänzer" in Rheinland-Pfalz: Folgen für die Impfkampagne?

Während es zu Beginn des Jahres in Rheinland-Pfalz zu wenig Impfstoff gab, werden nun Impftermine "geschwänzt". Unsolidarische Bürger oder technische Probleme? Welche Folgen hat das für die Impfkampagne?  mehr...

Rheinland-Pfalz

Impfdurchbrüche in Rheinland-Pfalz 357 Corona-Infektionen nach Impfung - trotzdem hohe Wirksamkeit

357 Menschen haben sich in Rheinland-Pfalz trotz voller Impfung mit Corona infiziert. Angesichts der Gesamtzahl der Impfungen ist die Quote der Impfdurchbrüche jedoch gering.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Fragen und Antworten Wissenswertes zur Corona-Impfung in Rheinland-Pfalz

Von der Terminvergabe bis zur Spritze: Hier alle Details zur Organisation der Corona-Impfung in Rheinland-Pfalz. Wir sammeln fortlaufend alle wichtigen Informationen in unserem Überblick.  mehr...

STAND
AUTOR/IN