Unsere Freiheit. Unsere Rechte.

75 Jahre Grundgesetz und Recht auf Gleichbehandlung: „Ich wünsche mir, dass die Menschen weniger Vorurteile haben“

Stand
AUTOR/IN
Lisa Müller

Im Artikel 3 im Grundgesetz ist festgeschrieben, dass niemand aufgrund bestimmter Eigenschaften bevorzugt oder diskriminiert werden darf. Das Thema Chancengleichheit beschäftigt Robin Bowman aus Mainz jeden Tag: Er ist halsabwärts querschnittsgelähmt. Wir haben zum 75. Geburtstag des Grundgesetzes mit ihm über Artikel 3 gesprochen.

Das ist … 

Robin Bowman aus Mainz. Der 24-Jährige hatte 2017 einen schweren Motorradunfall. Seitdem ist er vom Hals an abwärts querschnittsgelähmt. Er erzählt, dass die zunehmende Barrierefreiheit seinen Alltag erleichtert. Allerdings fühlt er sich oft von der Gesellschaft ausgeschlossen und benachteiligt. 

Ich möchte meinen Platz finden.

Robins großer Wunsch ist es, zu arbeiten, um in Kontakt mit Menschen zu kommen und seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Er weiß, dass Artikel 3 des Grundgesetzes ihm grundsätzlich die Möglichkeit gibt, am sozialen Leben teilzuhaben. Er könnte beispielsweise in einem Berufsförderungswerk in der Nähe von Frankfurt eine Ausbildung machen. Dort würde er auch wohnen und zusätzliche Unterstützung bekommen.  

Allerdings werden dort nur drei Ausbildungen angeboten, die nicht Robins Interessen entsprechen. Eine echte Wahlmöglichkeit hat er nicht. Er würde sich deshalb wünschen, dass auch Menschen mit Beeinträchtigung die Möglichkeit bekommen, verschiedene Berufe kennenzulernen. 

Eine reguläre Ausbildung zum Mediengestalter musste Robin nach dem ersten Lehrjahr abbrechen - im Betrieb fühlte er sich nicht wohl und die Berufsschule war nicht ausreichend auf seine Bedürfnisse eingestellt.  

Zu wenig Aufklärung 

Zudem glaubt er, dass viele Arbeitgeber nicht ausreichend darüber informiert sind, was es bedeutet, einen Menschen mit Behinderung einzustellen. Viele Fördermöglichkeiten seien beispielsweise nicht bekannt. Seine Querschnittslähmung wirke deshalb oft abschreckend, echte Chancengleichheit gäbe es nicht. 

Mehr in Kontakt mit Menschen kommen 

Auch im Privatleben würde sich Robin wünschen, dass die Menschen weniger Vorurteile haben und offener auf ihn zu gehen. Denn oft fühlt er sich sozial isoliert. 

Forum Die Verfassung der Deutschen – Wie krisenfest ist das Grundgesetz?

Michael Risel diskutiert mit
Dr. Horst Meier, Jurist und Publizist, Kassel
Prof. Dr. Heribert Prantl, Autor und Kolumnist "Süddeutsche Zeitung"
Prof. Dr. Christoph Schönberger, Rechtswissenschaftler, Universität Köln

Forum SWR Kultur

Unsere Freiheit. Unsere Rechte. 75 Jahre Grundgesetz und Pressefreiheit: „Ich konnte zum ersten Mal frei berichten“

Die Pressefreiheit ist im Grundgesetz in Artikel 5 festgelegt. Dieses Recht ist für Luna Watfa eine echte Errungenschaft. Sie wurde in Syrien wegen ihrer Berichte verhaftet.

Unsere Freiheit. Unsere Rechte. 75 Jahre Grundgesetz und Glaubensfreiheit: „Wir können frei nach unseren Überzeugungen leben“

Im Artikel 4 im Grundgesetz steht, dass Glauben und Gewissen frei sind. Das ist für Christine Schardt die Basis für ihre Arbeit als Hochschulseelsorgerin.

Worms

Unsere Freiheit. Unsere Rechte. 75 Jahre Grundgesetz und Meinungsfreiheit: „Meinungsfreiheit ist auch für Jugendliche“

Im Artikel 5 im Grundgesetz ist die Meinungsfreiheit festgeschrieben - für Gloria Okonkwo aus Worms ein unerlässlicher Teil unserer Demokratie und nicht nur für Erwachsene da.

Frankenthal

Unsere Freiheit. Unsere Rechte. 75 Jahre Grundgesetz und Recht auf Leben: „In Deutschland werden wir Menschen geschützt“

Artikel 2 des Grundgesetzes beschreibt das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit – ein Menschenrecht, das Ammar Alsaied erst in Deutschland zuteilwurde.

Rheinland-Pfalz

Ex-Bundespräsident Christian Wulff | 26.5.2024 Mehr Einsatz für die Demokratie!

"Demokratie und Freiheit sind nicht selbstverständlich". Christian Wulff war mit 51 der jüngste Bundespräsident Deutschlands, nach 598 Tagen im Amt trat er zurück.

Leute SWR1 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
Lisa Müller