Simmertal (Bad Kreuznach)

Scheunenbrand: Zehn Rinder verendet, hoher Sachschaden

STAND

Auf einem Bauernhof in Simmertal (Landkreis Bad Kreuznach) sind bei einem Feuer in einer Scheune zehn Rinder umgekommen. In dem etwa 50 mal 150 Meter großen Gebäude waren rund 50 Rinder und 250 Heuballen untergebracht, wie die Polizei mitteilte. Die meisten Tiere konnten rechtzeitig herausgetrieben und so gerettet werden. Menschen kamen bei dem Feuer am späten Samstagabend nicht zu Schaden und auch das etwa 20 Meter entfernte Wohnhaus des Hofs blieb unbeschädigt. Der entstandene Sachschaden wird nach Angaben der Polizei, die zur Brandursache noch ermittelt, auf eine halbe bis dreiviertel Million Euro geschätzt.

Bolanden

Eine Million Euro Schaden Feuer in Schreinerei in Bolanden: 18-Jähriger wegen Brandstiftung angeklagt

Bei einem Großbrand in Bolanden ist Anfang des Jahres eine Schreinerei komplett ausgebrannt. Ein 18-Jähriger soll das Feuer gelegt haben. Jetzt wurde er angeklagt.  mehr...

Katzweiler

Schaden von etwa 100.000 Euro Großbrand bei Naturschützern - Ausgerechnet Mäuse Schuld am Feuer

Mäuse haben den Brand beim Natur- und Vogelschutzverein Katzweiler (Kreis Kaiserslautern) ausgelöst. Bei dem Feuer im August war das Vereinsheim fast vollständig zerstört worden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR