Tradition in der Pfalz

Drei Geißböcke zur Versteigerung in Deidesheim

STAND

Video herunterladen (10,5 MB | MP4)

Tradition seit dem 15. Jahrhundert - einst als Bezahlung für Weiderechte. Am Dienstag nach Pfingsten führt ein Brautpaar aus Lambrecht einen Geißbock in die Nachbargemeinde Deidesheim. Dort wird das Tier dann möglichst teuer versteigert. Nach zwei Corona-Jahren kamen heute allerdings gleich drei Geißböcke "unter den Hammer" - einer prächtiger als der andere.

Deidesheim

Stolze Preise für stolze Böcke Geißbockversteigerung in Deidesheim bringt fast 10.000 Euro ein

Volksfeststimmung im pfälzischen Deidesheim: Nach zwei Jahren Corona-Pause hat es am Dienstag erstmals wieder eine traditionelle Geißbock-Versteigerung gegeben. Das Besondere: Es wurden gleich drei Ziegenböcke versteigert.  mehr...

Deidesheim

Deidesheim Geißbock-Versteigerung findet statt

Nach zweijähriger Corona-Pause findet in Deidesheim wieder die traditionelle Geißbockversteigerung statt. Das hat der Stadtrat beschlossen.  mehr...

Deidesheim

Wegen Corona auch ohne Zuschauer Traditionsbruch in Deidesheim: Geißbock nicht versteigert, nur übergeben

Traditionell ist heute ein Geißbock von Lambrecht nach Deidesheim (Kreis Bad Dürkheim) durch den Wald getrieben worden - wegen Corona ohne Publikum. Aber die Geißbock-Versteigerung fiel aus - das soll 2022 anders werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN