Fanartikel erweisen sich als Ladenhüter (Foto: SWR)

Kritik am Turnier im Wüstenstaat

Fan-Artikel für die WM in Katar bislang Ladenhüter in RLP

STAND

Die WM in Katar ist wohl das umstrittenste Fußballturnier aller Zeiten - zumindest bislang. Kaum Public Viewing, viel Kritik - und der Ansturm auf Fan-Artikel ist auch mau.

Stell dir vor, es ist WM und keiner schaut hin - Die Fußball-Weltmeisterschaft im Wüstenstaat Katar läuft, aber viele Fans haben sich abgewendet. Boykott-Aufrufe, Wirbel um die Kapitänsbinde, harsche Kritik am Weltverband FIFA und auch am DFB - der Fußball scheint fast Nebensache.

Video herunterladen (11 MB | MP4)

Auch in Rheinland-Pfalz herrscht eher Winter-Ärger statt Sommermärchen: Während bei der Heim-WM 2006 praktisch alles schwarz-rot-gold dekoriert war, sind derzeit viele Fan-Artikel Ladenhüter. Oder die Geschäfte bieten sie gar nicht erst an, wie ein Supermarkt in Koblenz. Man habe schon im Vorfeld gemerkt, dass es Proteste gegen eine WM in Katar gebe und sich bewusst dagegen entschieden, hieß es von der Geschäftsleitung.

Wenig Interesse an DFB-Trikots

Die Fans seien zudem viel weniger bereit, Geld auszugeben, sagt Markus Voeth, Marketing-Experte der Uni Hohenheim. Vor vier Jahren wollte noch rund ein Viertel der Deutschen ein Trikot der Nationalmannschaft kaufen, jetzt seien es weniger als zehn Prozent.

Ärger um die "One-Love"-Binde

Und jetzt noch der Wirbel um die Kapitänsbinde. Mehrere Nationen, darunter auch der DFB, wollten mit der sogenannten "One-Love"-Binde ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt setzen. Die FIFA drohte mit Gelben Karten. Resultat: Der DFB lenkte ein und Manuel Neuer wird ohne das Symbol auflaufen. Viele sehen darin ein Einknicken vor dem mächtigen Weltverband.

Rückgrat zeigen sieht anders aus - peinlich #OneLove #FussballWM22 https://t.co/dY8njDtmgr

Was, wenn wir einfach bei den Spielen nicht antreten? #Infantino und sein Rubel rollt nicht, wenn der Ball ruht. Spiele verweigern statt universelle Menschenrechte opfern. #Qatar2022 #FIFAWorldCup https://t.co/FJv1spNzoF

Ganz schlechtes Kino von @Manuel_Neuer und @DFB_Team - gestern noch Sprüche machen, heute einknicken. Das ist alles so unfassbar unmoralisch. #DasistnichtFussball #binde

Kritik an Fußball-Weltmeisterschaft Köster: "Zwiespältiges Gefühl" mit der WM in Katar

Die Kritik an der Fußball-WM reißt nicht ab - unter anderem vom Fußballmagazin "11Freunde". Dessen Chefredakteur Philipp Köster erzählt, wie er als Fußball-Fan mit der WM in Katar umgeht.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Marco Schäfer bei WM in Katar dabei Fußball-Fan aus der Pfalz: "Ich mache das auch, um neue Kulturen kennenzulernen"

Wenn die deutsche Nationalmannschaft am Mittwoch gegen Japan in die Fußball-Weltmeisterschaft startet, wird auch Marco Schäfer aus Insheim in der Südpfalz die elf Spieler auf dem Rasen anfeuern. Gemeinsam mit anderen Fans aus Rheinland-Pfalz hat er Tickets für alle deutschen Vorrundenspiele in Katar gekauft. Im SWR-Interview berichtet er über die Stimmung vor Ort.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

ARD-Doku mit Thomas Hitzlsperger „Ich hätte mir gewünscht, es gäbe ein stärkeres Signal!“

Katar als Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft – warum nur? Das hat sich auch Thomas Hitzlsperger gefragt. Für eine ARD-Doku hat er mit Familien von Gastarbeitern, Nationalspielern und Katarern gesprochen.  mehr...

Die Morningshow SWR3

Fußball-WM in Katar Tote auf Baustellen, Homophobie und Kommerz: Rufe nach WM-Boykott verstummen nicht

Die Fußball-WM in Katar sorgt für reihenweise negative Schlagzeilen: ein WM-Botschafter, der Homosexualität als „geistigen Schaden“ bezeichnet, zahlreiche tote Arbeiter*innen auf Stadionbaustellen und dubiose Umstände der WM-Vergabe. Aufrufe zum Boykott bleiben da nicht aus.  mehr...

Kaiserslautern

Entscheidung des Stadtrates Kein Public Viewing in Kaiserslautern zur WM

Auf einem öffentlichen Platz vor einer Großbildleinwand mit Freunden die Fußball-WM in Katar schauen? In Kaiserslautern wird das nicht gehen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

"Die WM in Katar hat zu wenig mit Fußball zu tun" Das sagen die "Queer Devils" in Kaiserslautern zur WM in Katar

Wie kaum ein Turnier vorher steht die Fußball-WM in Katar in der Kritik. Der SWR hat beim offiziellen schwul-lesbischen Fanclub des 1. FC Kaiserslautern nachgefragt, wie die Mitglieder zu den Spielen stehen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR