STAND

An Fronleichnam haben fast alle katholischen Kirchengemeinden in Rheinland-Pfalz auf die traditionelle Prozession verzichtet. Die Bischöfe thematisierten in ihren Predigten die Corona-Krise.

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, wies den Vorwurf zurück, die Kirche habe sich in der Corona-Krise zurückgezogen. "Das Gegenteil ist der Fall", sagte der Limburger Bischof in seiner Fronleichnamspredigt in der Kapelle des Bischofshauses.

Der Limburger Bischof Bätzing (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Boris Roessler/dpa)
Bischof Bätzing: Für andere gebetet und so durch die Krise getragen picture alliance/Boris Roessler/dpa

Abertausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas, Erzieher und Erzieherinnen in der Notbetreuung sowie Seelsorgerinnen und Seelsorger hätten überaus kreativ den Kontakt zu den Gläubigen gesucht. Viele Menschen hätten gebetet und so andere mitgetragen, vor allem ältere und besonders gefährdete Personen.

"Als nichts zu machen war, wurde unglaublich viel Hilfreiches getan. So war Kirche in der Krise präsent", betonte Bätzing. In den vergangenen Wochen hätten ihn zahlreiche Briefe und E-Mails erreicht, in denen er aufgefordert worden sei, trotz der Verbotsregeln zusammen mit anderen Messen zu feiern und den Kranken die Heilige Kommunion zu reichen. Er habe sich diesen Forderungen nicht anschließen können.

Kirche als Vorbild an Fürsorge und Solidarität

Der schnelle Rückgang der Zahlen schwer Erkrankter und Verstorbener zeige die kluge Vorsorge der Verantwortlichen und der Bürger, die in großer gesellschaftlicher Übereinkunft richtig gehandelt hätten. "Als Kirche sind wir Teil dieser Gesellschaft. Wir gehen sicher nicht einfach in ihr auf, eher wollen und sollen wir Vorbild an Fürsorge und solidarischem Weitblick sein. Und das haben wir in der Krisenzeit deutlich gezeigt", sagte Bätzing.

Im Mittelpunkt des Fronleichnamsfestes steht das eucharistische Brot, das für die Katholiken ein Realsymbol für die Gegenwart Christi ist. "Kirche und Eucharistie sind keine rein geistig-geistlichen Wirklichkeiten", sagte Bätzing. Der Leib Christi lasse sich nicht virtuell empfangen.

Video herunterladen (4,5 MB | MP4)

Bischof Kohlgraf: Christus gewinnt in uns Gestalt

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf feierte den Fronleichnams-Gottesdient am Donnerstag mit 50 Gläubigen im Mainzer Dom. In seiner Predigt sagte er: "Wir sollen darstellen, was wir feiern und empfangen. Christus gewinnt in uns Gestalt, er bekommt durch uns Hand und Fuß."

Peter Kohlgraf (Foto: SWR)
Bischof Kohlgraf: "Jeder Einzelne ist Monstranz Christi"

Zwar falle in diesem Jahr die große Prozession um den Mainzer Dom und die Einladung an die Innenstadtpfarreien aus, "aber das Fest Fronleichnam fällt nicht aus, und die Botschaft und das Zeugnis dürfen auch nicht hinter den verschlossenen Kirchentüren bleiben", forderte Kohlgraf. "Jeder und jede von uns ist sozusagen eine kleine Fronleichnamsprozession in der Öffentlichkeit, eine Monstranz Christi, denn wir werden ja gesandt mit dem Auftrag, unseren Glauben öffentlich zu machen."

Bischof Wiesemann: Corona-Krise schafft Bewusstsein für Liebe und Solidarität

Auch der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann nahm diesen Gedanken in seiner Fronleichnamspredigt auf. "Wir können nicht durch die Straßen gehen, aber wir können den Weg bedenken, den Christus uns durch die Zeit der Krise führt", sagte Wiesemann im Dom zu Speyer. Die Prozession bestehe im Lebensweg von jedem Einzelnen. Gerade in der Corona-Pandemie zeige es sich, dass der Mensch nicht vom Brot allein lebe, "sondern vom Glauben, dem Vertrauen, der Hoffnung und der Liebe". Die Krise mache neu bewusst, dass es im Leben "auf die Liebe, die Aufmerksamkeit füreinander und die Solidarität miteinander" ankomme, sagte Wiesemann.

Religiöse Feste kurz erklärt Fronleichnam: Was feiern wir da - und seit wann?

Es ist wahrscheinlich das katholischste Fest, das wir heute feiern: Fronleichnam. Wenn Sie jetzt denken: Frohen- was noch mal? Wir haben die Hintergründe.  mehr...

Corona-Verordnung in Baden-Württemberg Fronleichnam in Corona-Zeiten: Die meisten Prozessionen fielen aus

Trotz weiter rückläufiger Corona-Fallzahlen und zunehmenden Lockerungen haben die meisten katholischen Kirchengemeinden in Baden-Württemberg auf die traditionellen Fronleichnamsprozessionen verzichtet.  mehr...

Warm und nass Weiter Schauer und Gewitter in Rheinland-Pfalz

Es bleibt warm in Rheinland-Pfalz, allerdings kann es vielerorts auch ganz schön ungemütlich werden. Gewitter mit Starkregen sind angesagt, lokal kann es auch Unwetter geben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN