Endlich wieder Crowdsurfen bei Rock am Ring? Das ist dieses Jahr gar nicht so undenkbar. Viele Festivals sollen 2022 trotz der Omikron-Variante stattfinden. Zu kämpfen haben es die Veranstalter trotzdem. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | Thomas Frey)

Endlich wieder Rock am Ring?

Trotz Omikron: Hoffnungsschimmer in RLP für Festivals im Sommer

STAND

Endlich wieder Crowdsurfen bei Rock am Ring? Das ist dieses Jahr gar nicht so undenkbar. Viele Festivals sollen 2022 trotz der Omikron-Variante stattfinden. Mit der Situation zu kämpfen haben die Veranstalter trotzdem.

Die Auswirkungen der Corona-Beschränkungen sind noch deutlich zu spüren - viele Veranstalterinnen und Veranstalter haben in der Kulturszene mit Problemen zu kämpfen. Trotzdem gibt es für viele Fans Grund zum Optimismus, endlich wieder etwas Festival-Luft zu schnuppern. Veranstalter Timo Holstein aus Kirchheimbolanden blickt jedoch mit gemischten Gefühlen auf das Event-Jahr 2022.

Insgesamt sei die Branche viel hoffnungsvoller als in den letzten zwei Jahren. Nichtsdestotrotz "ist das ein zweischneidiges Schwert", erklärt Holstein. Bei bei Indoor-Veranstaltungen sei keine Planung möglich, da die Auflagen immer noch zu unterschiedlich seien. "Das ist der gleiche Quatsch, wie wir ihn auch die letzten zwei Jahre schon hatten", mahnt Holstein. Denn von bundeseinheitlichen Regeln könne keineswegs die Rede sein.

Sommer Hoffnungsschimmer für Veranstalter in RLP

"Der Sommer wird sicherlich besser, im Innenbereich sehe ich im Moment allerdings noch schwarz." Holstein betreut im Sommer Acts, bei denen fünf-, acht- oder auch zehntausende Zuschauerinnen und Zuschauer zusammenkommen. "Hoffentlich finden sie statt", wünscht er sich.

Planung schwierig für Events

Er bezeichnet sich selbst als einen "Gemischtwarenladen mit verschiedenen Veranstaltungen". Bisher stehe jedoch alles noch in den Sternen. Das größte Problem sei die Planung: "Es ist extrem schwer zu planen, gerade im Tournee-Geschäft", sagt Holstein. Grund dafür seien eben die unterschiedlichen Regelungen.

Holstein freut sich auf den Sommer. Er geht davon aus, dass Veranstaltungen im Freien fast schon wieder "normale Züge annehmen" könnten. "Hoffentlich haben wir Glück mit dem Wetter", gibt er noch zu bedenken. So oder so werde der Sommer ein besserer, von Autokinokonzerten sei man immerhin weit entfernt.

Wie es dann natürlich im Herbst weitergeht, müsse man schauen. Er erwartet von der Politik, dass die bundeseinheitlichen Regeln in Zukunft tatsächlich auch eingehalten werden. "Und nicht, dass einzelne Minister wieder willkürliche Entscheidungen treffen. Der föderale Flickenteppich sollte der Geschichte angehören", fordert der Veranstalter.

Ein Mann fährt mit einem Jungen am Erbeskopf im Hunsrück Schlitten, beide lachen. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Winterwonderland auch 2022? Am Erbeskopf im Hunsrück ist schon genug Schnee für eine Schlittentour mit der ganzen Familie gerieselt. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
So schmeckt der Frühling: Spargel und am besten Erdbeeren zum Nachtisch. Wenn das Wetter mitmacht, stechen die Erntehelfer in Rheinhessen den ersten Spargel ab Ende März. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Es macht Spaß, saftiges Grün und Frühjahrsblüher zu genießen - wie hier die blühenden Mandelbäume bei Gimmeldingen in der Pfalz. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Wer gerne in der Natur unterwegs ist, der wartet schon auf ideale Wetterbedingungen für die erste Wanderung 2022. Zum schönsten Wanderweg Deutschlands hat das Wandermagazin im vergangenen Jahr den "VulkaMaar-Pfad" gekürt. Er führt an den Manderscheider Burgen und einem Kratersee aus der vulkanischen Vergangenheit vorbei. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Happy Birthday! Rheinland-Pfalz wird 75 Jahre alt und das wird im ganzen Land mit Ausstellungen und Konzerten gefeiert. Als Höhepunkt ist ein dreitägiges Fest vom 20. bis 22. Mai in der Landeshauptstadt Mainz geplant. picture alliance/dpa | Andreas Arnold Bild in Detailansicht öffnen
Raus aus der Komfortzone, rein in die schwitzende Meute! Nach zwei Jahren Pause soll es endlich wieder einen Festival-Sommer geben - falls die Corona-Lage das zulässt. Den Start macht Rock am Ring in der Eifel vom 3. bis 5. Juni. Ausverkauft ist das Elektrofestival Nature One vom 5. bis 7. August auf der ehemaligen Raketenbasis Pydna bei Kastellaun. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Der "Kultursommer Rheinland-Pfalz" will Kultur in jedem Winkel des Landes fördern. Ein Beispiel dafür ist "Kino Heimat" neben dem Geburtshaus von Filmregisseur Edgar Reitz in Morbach im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Hier hat das Landesprogramm in der Vergangenheit Veranstaltungen unterstützt. Für dieses Jahr konnten sich Kulturschaffende und Kommunen um Fördermittel unter dem Motto "Kompass Europa: Ostwind" bewerben. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Im Winter scheint der Sommer noch so weit weg, aber er kommt ganz bestimmt. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
"Hopp, Winzermäschter, dra(n) ans Fass, jetzt mache mer de Worschtmark nass!" Der Wurstmarkt in Bad Dürkheim, das XXL-Weinfest, soll wieder am zweiten und dritten Septemberwochenende 2022 stattfinden. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Wer es lieber etwas kleiner mag, der findet in den vielen Dörfern an Rhein, Mosel und Nahe traditionelle Kerwen oder Verkostungen im Winzerhof. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Und dann ist wieder Weihnachten und 2022 fast schon Geschichte... Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen

Hygienekonzepte ausbaufähig

Bei Hygienekonzepten sieht Holstein noch Probleme: "Die besten Hygienekonzepte sind nur so lange gut, bis sie abgelehnt werden", sagt er. Das sei leider bittere Realität. Sein Beispiel ist der Fußball - Holstein selbst ist Fan des 1. FC Kaiserslautern. Früher habe es ein logisches Konzept gegeben: "Die Menschen saßen im Schachbrettmuster da und konnten so den Abstand zu den anderen einhalten." Seit Wochen könne man hingegen eine total absurde Situation beobachten: "Es gibt zwar eine Kapazitätsgrenze, aber die Leute sitzen total zusammengepfercht da, weil nur ein Teil des Stadions ausgenutzt wird", erklärt Holstein. "Das macht überhaupt keinen Sinn."

Was Festival-Fans dieses Jahr erwarten können

Dieses Jahr ist es wieder soweit - nach einem Jahr der Abstinenz findet Rock am Ring vom 3. bis 5. Juni 2022 in Nürburg statt. Rund 90.000 Zuschauer kamen in den vergangenen Jahren jeweils zu der Veranstaltung. Headliner sind in diesem Jahr Green Day, Muse und Volbeat. Rock am Ring soll unter den zum Zeitpunkt des Festivals bestehenden Abstands-, Sicherheits- und Hygieneregeln stattfinden, heißt es von Seiten des Betreibers. Die Veranstalter sind eigenen Angaben zufolge in engem Austausch mit den zuständigen Behörden und informieren auf all ihren Kanälen regelmäßig über die geltenden Bedingungen und die damit verbundenen Maßnahmen, um den Besuch von Rock am Ring so sicher und reibungslos wie möglich gestalten zu können.

Auch der Sommer wird laut und bunt: Denn das Nature One-Festival soll 2022 voraussichtlich wieder stattfinden. Geplant ist die Veranstaltung vom 5. bis 7. August auf dem Gelände der ehemaligen Raketenbasis Pydna in Kastellaun. Rund 60.000 Besucherinnen und Besucher zählte das Festival in den vergangenen Jahren. Dieses Jahr werden ca. 55.000 Fans erwartet.

Eine große Veranstaltungsreihe ist außerdem noch das Mosel-Musikfestival. Zwischen dem 15. Juli und dem 3. Oktober 2022 sollen mehr als 50 Konzerte an 30 Veranstaltungsorten entlang der Mosel über die Bühne gehen. Mit dabei sind Max Mutzke und Marialy Pacheco, Iveta Apkalna, Kit Armstrong, die Jazzrausch Bigband, Jeanine de bique, Concerto Köln, Yeol eum son und viele mehr.

Außerdem sollen kleinere Rock- und Metal-Festivals wieder aufleben.

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Pandemie Corona-Inzidenz in RLP steigt weiter an

Das rheinland-pfälzische Landesuntersuchungsamt (LUA) meldet am Freitag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 633,5 (Vortag: 601,1). Am vergangenen Freitag hatte der Wert 457,8 betragen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Von Konzerten bis Stadion-Gegröle Rheinland-Pfalz lockert bei Veranstaltungen

Ein Lichtblick für Konzertbesucher und Fußballfans: Rheinland-Pfalz lässt bei Sport und Kultur wieder mehr Zuschauer zu. Die örtlichen Bedingungen entscheiden über die Zuschauerzahl.  mehr...

STAND
AUTOR/IN