Vor Besuchern stehen drei Gläser Wein auf einem Tisch, im Hintergrund ist der Dom zu sehen.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Andreas Arnold)

Auch 2021 viele Feiern auf der Kippe

Welche Feste in Rheinland-Pfalz stattfinden, welche ausfallen

STAND

Schönes Wetter und niedrige Inzidenzzahlen wecken Feierlaune. Im vergangenen Jahr fielen in Rheinland-Pfalz viele Volksfeste der Pandemie zum Opfer. Wie ist das 2021?

"Der Sommer wird gut und wir rüsten uns, damit es auch ein guter Herbst wird," sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) Anfang Juni. Damit das auch so wird, hoffen viele Rheinland-Pfälzer auf die zahlreichen beliebten Feste und Märkte im Land. Denn die Sehnsucht nach Entspannung inmitten der Corona-Pandemie ist groß. Ein ausgewählter Überblick:

Weinfeste in der Pfalz

Mehr als 600.000 Gäste zieht es alljährlich im September an zwei Wochenenden nach Bad Dürkheim. Der dortige Wurstmarkt gilt als größtes Weinfest der Welt. Vor wenigen Tagen entschied der Stadtrat, die Feier ausfallen und auf dem Platz auch keine "abgespeckte" Veranstaltung stattfinden zu lassen. Ein kleineres Format verursache ebenfalls Vorlaufkosten bis zu 100.000 Euro, sagte Fachbereichsleiter Marcus Brill. "Das ist wirtschaftlich nicht darstellbar."

Zur Zukunft der zahlreichen weiteren Weinfeste in der Pfalz lasse sich derzeit noch nicht viel sagen, berichtete Detlev Janik, Geschäftsführer der Regionalagentur Pfalz.Touristik. "Auf kleinerer Ebene wird da in einzelnen Weingütern schon einiges geboten."

Hoffen auf den Herbst

Kristina Neitzert, Geschäftsführerin der Vermarktungsgesellschaft Romantischer Rhein Tourismus, sagte, mit Blick auf die Weinfeste richte sich der Fokus der Touristiker eher auf den Herbst. "Wir hoffen, dass die eine oder andere kleiner Veranstaltung wird stattfinden können und uns so ein weiteres Stück Normalität zurückbringt."

Branchenkennern zufolge herrscht im Tourismusbereich in Rheinland-Pfalz aktuell eher eine positive Grundstimmung. Getrübt wird sie aber unter anderem durch coronabedingte Absagen von Großveranstaltungen wie Rhein in Flammen, die traditionell viele Tagestouristen und Kurzurlauber anlocken.

Zahlreiche Absagen an Rhein und Mosel

Auch das touristisch geprägte Moselstädtchen Cochem hat wegen Corona bis zum Jahresende viele Traditionsveranstaltungen abgesagt: das Weinlagenfest im Juli, das Burgfest sowie das Heimat- und Weinfest im August, den Erntemarkt des Moselweinbergpfirsichs im September und das Federweißenfest im November.

Nur Weihnachtsmarkt und Burgweihnacht sollen stattfinden. "Es ist einfach zu schwierig, vorher Veranstaltungen mit einem Hygienekonzept zu realisieren. Wie soll das gehen?", sagte eine Sprecherin der Tourist-Information Ferienland Cochem. Es gebe zu wenig Personal dafür. Gäste seien deshalb enttäuscht. "Aber die meisten haben Verständnis."

Koblenz

Corona-Lockerungen kommen für Kommunen zu spät Geringe Chance auf Weinfeste an Rhein und Mosel

Die neuen Lockerungen für Veranstaltungen kommen für viele Städte und Gemeinden im Norden des Landes zu kurzfristig. Bislang gebe es nur wenige geplante größere Feste oder Feiern.  mehr...

Entscheidung zum Mainzer Weinmarkt noch offen

Die Stadt Mainz hat für den Sommer ein ausgeweitetes Kulturprogramm auf die Beine gestellt. Und wie sieht es in der Landeshauptstadt Ende August und Anfang September aus? "Zum jetzigen Zeitpunkt kann noch keine Entscheidung für oder gegen den Mainzer Weinmarkt getroffen werden, da die kommenden Landesverordnungen abgewartet werden müssen", erklärt Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz. "Klar ist, dass Gesundheit und Sicherheit vorgehen."

Grundsätzlich ist von Seiten des Veranstalters ein Konzept geplant, bei dem das Gelände im Stadtpark eingezäunt wird, um die Besucherströme an den verschiedenen Ein- und Auslassschleusen zu kontrollieren. Eine der Voraussetzungen ist aber, dass Großveranstaltungen erlaubt und genehmigt werden.

Oft heißt es: abwarten

Vieles ist noch in der Schwebe - etwa das überregional bekannte Kellerweg-Fest in Guntersblum. "Die endgültige Entscheidung, ob es Möglichkeiten für ein sicheres Weinfest gibt oder ob es eine komplette Absage werden muss, möchten wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht treffen", heißt es auf der Internetseite der Organisatoren. "Klar ist nur eines: Ein Fest, so wie wir es gewohnt waren, kann es auch 2021 nicht geben."

Anders als sonst wird auch das beliebte Backfischfest in Worms in diesem Jahr. Es soll laut Stadt und Schaustellerverband zwar stattfinden - aus Sicherheitsgründen allerdings ohne Weinzelt und den traditionellen Umzug und dafür eine Woche länger.

Trier bot Festival als Alternative

In Trier musste das Altstadtfest als "größte Freiluftveranstaltung der Region" abgesagt werden. Früher tummelten sich rund 100.000 Menschen um die Porta Nigra. Als Alternative traten Künstler wie Guildo Horn beim coronakonformen Festival "Lautstark für Trier" auf.

Aktuelle Obergrenze bei 5.000 Menschen im Freien

Ministerpräsidentin Dreyer sagte Ende Juni: "Konzerte, Sportevents und Volksfeste - sie kehren zurück. Und natürlich auch Festivals." Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes setzt die Obergrenze für Großveranstaltungen im Freien jedoch bei 5.000 Menschen fest. Zu gering für viele Volksfeste, verlautet aus Gemeinden.

Und auch große Musikfestivals in Rheinland-Pfalz wie Rock am Ring und die Nature One, wo vor Corona Zehntausende zur Musik feierten, wurden bereits abgesagt beziehungsweise ins Internet verlegt.

Rheinland-Pfalz

Weinfeste, Privatfeiern, Clubs, Gastronomie Was jetzt in Rheinland-Pfalz gilt: Neue Corona-Regeln in Kraft

In Rheinland-Pfalz gelten neue Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Die Landesregierung hatte die Regeln bereits am Dienstag vorgestellt.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Einreise, Testpflicht, Quarantäne Das sind die Regeln für den Sommerurlaub 2021

Seit dem 1. Juli sind Reisewarnungen für Risikogebiete aufgehoben und der EU-Impfpass ist offiziell eingeführt. Weiterhin gibt es aber viele Regeln zum coronakonformen Reisen. Ein Überblick.  mehr...

Koblenz

Corona-Lockerungen kommen für Kommunen zu spät Geringe Chance auf Weinfeste an Rhein und Mosel

Die neuen Lockerungen für Veranstaltungen kommen für viele Städte und Gemeinden im Norden des Landes zu kurzfristig. Bislang gebe es nur wenige geplante größere Feste oder Feiern.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RLP: Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz überschreitet 100

In Rheinland-Pfalz gilt seit dem 12. September, eine neue Corona-Verordnung. Die Inzidenz ist nicht mehr allein ausschlaggebend für Einschränkungen im Alltag. Wichtig ist auch, wie viele Covid-Patienten im Krankenhaus sind, und wie hoch die Impfquote ist. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Corona-Pandemie Inzidenz in Rheinland-Pfalz steigt auf 71,1

Das Landesuntersuchungsamt (LUA) meldet für Rheinland-Pfalz am Sonntag 217 bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Es gab keinen weiteren Todesfall. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an.  mehr...

STAND
AUTOR/IN