STAND

Die rheinland-pfälzische FDP will mit Daniela Schmitt als Spitzenkandidatin in den Landtagswahlkampf ziehen. Das hat der Landesvorstand beschlossen.

Der FDP-Landesvorstand entschied in der Sitzung am Mittwoch außerdem, dass Landeschef Volker Wissing Spitzenkandidat für die Bundestagswahl im September 2021 werden soll. Wissing soll noch in diesem Jahr zum Generalsekretär der Bundes-FDP gewählt werden.

Video herunterladen (5 MB | MP4)

Für die Landtagswahl im März soll Justizminister Herbert Mertin den zweiten Platz hinter Daniela Schmitt auf der Landesliste einnehmen. Die Landesvertreterversammlungen sollen über die Vorschläge des Vorstands im November abstimmen.

Kritik an Wissing

Kritik gab es unterdessen an der Ankündigung Wissings, im Falle seiner Wahl zum Generalsekretär der Freien Demokraten rheinland-pfälzischer Wirtschaftsminister bleiben zu wollen. Wissing ist in der Ampel-Koalition aus SPD, FDP und Grünen auch stellvertretender Ministerpräsident.

Der Vorsitzende des FDP-Kreisverbandes Donnersberg, Christian Ritzmann, sagte dem SWR, wenn Wissing im September neuer Generalsekretär der Bundes-FDP werde, müsse er sofort zurücktreten.

Sollte sich Wissing dazu entscheiden, zu gehen, dann solle er dies tun, aber auch der FDP im Land die Möglichkeit geben, sich neu aufzustellen. Das sei entscheidend für einen erfolgreichen Landtagswahlkampf 2021, sagte Ritzmann.

Video herunterladen (5,1 MB | MP4)

Wissing soll Generalsekretär werden

FDP-Parteichef Christian Lindner hatte Wissing am Montag als potenziellen Nachfolger von Generalsekretärin Linda Teuteberg vorgestellt. Beim Bundesparteitag Mitte September in Berlin soll er in sein neues Amt gewählt werden. Wissing hatte zugleich angekündigt, bis zum Ende der Legislaturperiode im März sein Amt als Wirtschafts-, Verkehrs- und Landwirtschaftsminister behalten zu wollen.

Kommentar: Geht Volker Wissing (FDP) nach Berlin? Wissings schwieriger Spagat - Sprung nach Berlin

Dass es Volker Wissing nach Berlin zieht, ist seit längerem bekannt. In seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter hat er sich in Berlin wohl gefühlt und sich dort als Finanzpolitiker einen Namen gemacht. Doch der Spagat zwischen Mainz und Berlin ist riskant.  mehr...

FDP in Rheinland-Pfalz Erste Rücktrittsforderungen an Volker Wissing

Volker Wissing (FDP) hat angekündigt, im Falle seiner Wahl zum Generalsekretär der Freien Demokraten rheinland-pfälzischer Wirtschaftsminister bleiben zu wollen. Das passt nicht allen Parteimitgliedern im Land.  mehr...

Zur Sache Rheinland-Pfalz! SWR Fernsehen RP

FDP-Chef aus Rheinland-Pfalz künftiger Generalsekretär? Lindner will Wissing nach Berlin holen

FDP-Landeschef Wissing soll neuer Generalsekretär der Bundes-FDP werden. Er werde dies dem Bundesparteitag im September vorschlagen, sagte der FDP-Bundesvorsitzende Lindner nach Beratungen von Präsidium und Vorstand in Berlin.  mehr...

STAND
AUTOR/IN