STAND

Das Coronavirus legt das öffentliche Leben im Land lahm. Hier die Entwicklungen bis zum 31. Januar.

+++ Homeoffice nicht für jeden möglich +++
19:30 Uhr

Im Kampf gegen das Coronavirus setzt die Bundesregierung unter anderem auf das Homeoffice. In vielen Unternehmen in Rheinland-Pfalz ist Homeoffice möglich - aber eben nicht in allen.

Video herunterladen (5,1 MB | MP4)

+++ Hochschule Koblenz mit KI gegen Corona +++
18:45 Uhr

Die Hochschule Koblenz hat heute ein Forschungsprojekt vorgestellt, mit dem Ärzte im Krankenhaus den schweren Verlauf von Corona-Erkrankungen besser vorhersehen sollen. Das Land unterstützt die Entwicklung der intelligenten Software auf dem RheinAhrCampus in Remagen mit 185.000 Euro. Das Forscherteam aus Remagen will für das Projekt Daten von schwer erkrankten Covid-19-Patienten sammeln und auswerten. Das Team arbeitet dabei nach eigenen Angaben mit den Krankenhäusern der Marienhaus GmbH zusammen. Die neue Software soll die Ärzte frühzeitig zum Beispiel auf mögliche Lungenentzündungen, Herzversagen und Nierenschäden hinweisen. Insgesamt investiert die Landesregierung nach eigenen Angaben mehr als eine Million Euro in die Forschung zu Corona und Künstlicher Intelligenz an rheinland-pfälzischen Hochschulen.

+++ Wintersportgebiete schreiben Saison ab +++
17:45 Uhr

Die Liftbetreiber in den Wintersportgebieten der Eifel und des Hunsrücks rechnen wegen der Corona-Pandemie mit Einnahme-Ausfällen im sechsstelligen Bereich. Sie erwarten, dass in dieser Saison kein Wintersport mehr möglich sein wird. Das ergab eine SWR-Umfrage. Ohne die Corona-Pandemie hätte es eine Supersaison mit mehr als 30 Lifttagen gegeben, so die einhellige Meinung in den Wintersportgebieten. Der Betriebsleiter des Erbeskopfs, Klaus Hepp, rechnet vor, dass dem Wintersportzentrum rund 300.000 Euro an Einnahmen entgangen sind. Am Schwarzen Mann bei Prüm spricht der Betreiber von einem großen finanziellen Schaden durch die ausgefallene Saison. Ohne Corona wäre es die beste Saison seit elf Jahren geworden.

+++ Corona-Ausbrüche in Seniorenheimen der Südpfalz +++
17:30 Uhr

In zwei Seniorenheimen im Kreis Südliche Weinstraße ist Corona ausgebrochen - mehr als 150 Senioren und Mitarbeiter haben sich mit dem Virus infiziert. Der Kreis hat die zweithöchste Inzidenz in Rheinland-Pfalz.

Edenkoben

Neue Hotspots in Edenkoben und Offenbach Südpfalz: Mehr als 150 Corona-Infizierte in zwei Seniorenheimen

In zwei Seniorenheimen im Kreis Südliche Weinstraße ist Corona ausgebrochen - mehr als 150 Senioren und Mitarbeiter haben sich mit dem Virus infiziert. Der Kreis hat die zweithöchste Inzidenz in Rheinland-Pfalz.  mehr...

+++ Wissenswertes zu medizinischen Masken +++
16:45 Uhr

Seit Montag gilt in Rheinland-Pfalz die neue Corona-Verordnung - und damit auch eine verschärfte Maskenpflicht. Dabei gibt es einiges zu beachten, gerade bei der älteren Generation.

Rheinland-Pfalz

OP- oder FFP2-Masken? Das sollten Rheinland-Pfälzer beim Kauf von Masken beachten

Seit Montag gilt in Rheinland-Pfalz die neue Corona-Verordnung - und damit auch eine verschärfte Maskenpflicht. Dabei gibt es einiges zu beachten, gerade bei der älteren Generation.  mehr...

+++ Aufnahmestopp im Krankenhaus Idar-Oberstein beendet +++
16:30 Uhr

Das Krankenhaus in Idar-Oberstein nimmt ab sofort wieder Patienten auf. Wie die Klinikleitung mitteilte, ist der verhängte Aufnahmestopp damit nach wenigen Tagen wieder beendet. Zwar stiegen die Corona-Infektionszahlen im Kreis weiterhin. Im Klinikum habe sich die Lage jedoch über das Wochenende stabilisiert. Daher habe man entschieden, planbare und bisher verschobene Behandlungen wieder durchzuführen. Den Aufnahmestopp hatte das Klinikum in der vergangenen Woche ausgesprochen, um Corona-Patienten im Kreis Birkenfeld adäquat behandeln zu können.

+++ 384 Neuinfektionen, 43 neue Todesfälle +++
14:30 Uhr

In Rheinland-Pfalz wurden am Montag 384 neue nachgewiesene Coronainfektionen gemeldet. 43 weitere Menschen sind an dem Virus gestorben. Damit liegt die Zahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie bei 89.806, insgesamt 2.330 Menschen sind gestorben. Die landesweite Inzidenz liegt bei 100,2, die meisten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen hat der Kreis Birkenfeld mit 211,2. Nur die Stadt Trier und der Kreis Trier-Saarburg liegen unter der kritischen Marke von 50.

+++ Landesweiter Corona-Kontrolltag in Rheinland-Pfalz +++
14:00 Uhr

Ordnungsämter und Polizei in Rheinland-Pfalz kontrollieren am Donnerstag unter anderem die Einhaltung der Maskenpflicht wegen Corona. Wie das Innenministerium mitteilte, ist vor dem Hintergrund konstant hoher Infektionszahlen erneut ein landesweiter Kontrolltag geplant. "Insbesondere in Städten und Landkreisen mit hohen Inzidenzwerten werden die Kräfte präsent sein", sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD). Kontrolliert werden sollen insbesondere die Einhaltung der neuen Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie die lokalen nächtlichen Ausgangsbeschränkungen. Ein weiterer Schwerpunkt werde auf der Überwachung beliebter Ausflugsziele liegen. Es ist der dritte landesweite Kontrolltag.

+++ Corona-Ausbruch in Kottenheimer Pflegeheim +++
13:45 Uhr

In einem Seniorenheim in Kottenheim im Kreis Mayen-Koblenz haben sich 30 von 40 Bewohnern mit dem Coronavirus infiziert. Auch Mitarbeiter wurden positiv auf das Virus getestet. Ein Sprecher des Trägers der Einrichtung bestätigte einen Bericht der Rhein-Zeitung. Auch 15 Mitarbeiter seien positiv auf Covid-19 getestet worden und zuhause in Quarantäne. Der Träger versucht jetzt nach eigenen Angaben, aus anderen Seniorenheimen Ersatz-Pflegekräfte zu organisieren.

Kottenheim

45 Bewohner und Mitarbeiter infiziert Corona-Ausbruch in Kottenheimer Pflegeheim

In einem Seniorenheim in Kottenheim im Kreis Mayen-Koblenz haben sich 30 von 40 Bewohnern mit dem Coronavirus infiziert. Auch Mitarbeiter wurden positiv auf das Virus getestet.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Koblenz

+++ Neues Informationsangebot für Lehrer zu Datenschutz +++
12:30 Uhr

Online-Unterricht spielt wegen der Corona-Pandemie eine immer wichtigere Rolle in Rheinland-Pfalz. Der Landesdatenschutzbeauftragte hat nun speziell für Lehrerinnen und Lehrer einen neuen Bereich mit Fragen und Antworten (FAQ) in seinem Internetangebot geschaffen, der sich mit dem sicheren Umgang mit Daten in der Schule befasst. Der Bedarf an derartigen Informationen sei im vergangenen Jahr stark gestiegen und werde das voraussichtlich auch weiter tun, erklärte der Datenschutzbeauftragte Dieter Kugelmann heute. In den Schulen würden im Fernunterricht Systeme und Dienste eingesetzt, bei denen sich oft die Frage nach den erhobenen und verarbeiteten Daten stelle, berichtete er. Zudem habe ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) im vergangenen Sommer die Anforderungen an die Systeme verändert, die in Schulen eingesetzt werden.

+++ Landtagswahl: Experte rechnet trotz Corona mit hoher Beteiligung +++
12:15 Uhr

Die Corona-Pandemie könnte nach Einschätzung des Politikwissenschaftlers Kai Arzheimer bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz zu einer hohen Wahlbeteiligung führen. "Ich denke, es gibt eine Mobilisierung. Vielleicht zieht es auch ein paar frühere Nichtwähler an die Urne", sagte der Mainzer Universitätsprofessor. Als Grund gab er an, dass die Landtagswahl aufgrund der Corona-Pandemie etwas interessanter sei als sonst.

SWR Wahlspecial Die Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen, Nachrichten, Hintergründe, Parteien und Kandidaten zur Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz.  mehr...

+++ Trotz Pandemie-Sorgen: Viele Hochzeitsbuchungen +++
11:00 Uhr

Die Corona-Ungewissheiten belasten die Hochzeitsrestaurants in Rheinland-Pfalz - dennoch haben manche schon viele Buchungen für dieses und auch nächstes Jahr zu verzeichnen. Eine Ursache ist wohl der Impfbeginn.

+++ Zweibrücken: Infizierte Pflegeheim-Bewohnerin ist geimpft +++
10:45 Uhr

Die Seniorin, die sich in einem Pflegeheim in Zweibrücken mit dem Coronavirus infiziert hat, war zu diesem Zeitpunkt bereits geimpft. Nach Angaben des Zweibrücker Mediziners und Landtagsabgeordneten Christoph Gensch (CDU) hatte die Frau bereits die erste Schutzimpfung erhalten. Durch die erste Impfung besteht allerdings erst ein Teilschutz - dieser könnte laut Gensch aber der Grund sein, weshalb die Frau nur sehr leichte Symptome zeige. Die Senioren hatte sich den Angaben nach bei einem Angehörigen infiziert.

Zweibrücken

Erstmals Corona-Fall in Seniorenheim Seniorin in Zweibrücken nach erster Impfung Corona-positiv

Die Seniorin, die sich in einem Zweibrücker Pflegeheim mit Corona infiziert hat, war zu diesem Zeitpunkt bereits einmal geimpft. Ein Mediziner warnt, sich deswegen nicht in falscher Sicherheit zu wiegen.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Kaiserslautern

+++ Ingelheim: Bioscientia sucht verstärkt nach Corona-Mutationen +++
9:45 Uhr

Der Labordienstleister Bioscientia in Ingelheim untersucht ab sofort verstärkt positive Corona-Fälle auch auf mutierte Varianten - beispielsweise aus Großbritannien oder Südafrika. Das Bundesgesundheitsministerium hat diese sogenannte Sequenzierung angeordnet. Durch die Sequenzierung soll festgestellt werden, wo mutierte Corona-Viren in Deutschland bereits verbreitet sind. "Die Genomveränderung kann Eigenschaften des Virus verändern, sowohl zum Guten als auch zum Schlechten. Im Guten, dass es weniger gefährlich wird, zum Schlechten, dass es möglicherweise ansteckender wird", sagte Oliver Harzer, Geschäftsführer von Bioscientia, im ARD Morgenmagazin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte zuletzt gefordert, dass fünf Prozent der Positivproben auf Gen-Mutationen untersucht werden sollen.

+++ Demo vor Biontech-Zentrale war friedlich +++
8:15 Uhr

Die Demonstration vor der Mainzer Biontech-Zentrale am vergangenen Samstag ist nach Angaben der Polizei Mainz ruhig verlaufen. Wie die Polizei heute mitteilte, nahmen an der Kundgebung 54 Menschen teil. Verstöße zum Beispiel gegen die Corona-Verordnung habe es keine gegeben. Die Demonstrierenden hatten bei ihrer Kundgebung die Freigabe der Patente für den Corona-Impfstoff gefordert.

+++ Speyer prüft Corona-Lockerungen +++
6:45 Uhr

Die Stadt Speyer prüft, ob sie ihre Corona-Maßnahmen lockern kann. Hintergrund ist, dass der Sieben-Tages-Inzidenzwert von über 500 im Dezember auf inzwischen 65 gesunken ist. Das deutliche Absinken des Inzidenzwertes ist nach Ansicht der Stadt der Erfolg ihrer Corona-Maßnahmen. Noch bis zum 31. Januar gilt im ehemaligen Hotspot Speyer eine Maskenpflicht in der Innenstadt und nachts eine Ausgangssperre.

+++ Neue Corona-Bestimmungen in Rheinland-Pfalz +++
6:30 Uhr

In Rheinland-Pfalz tritt heute die geänderte Corona-Verordnung in Kraft. Sie verlängert Schließungen in Gastronomie, Kultur und im Einzelhandel mit Ausnahme von Gütern des täglichen Bedarfs bis zum 14. Februar. Auch die Präsenzpflicht an den Schulen ist bis dahin aufgehoben. Eine Neufassung der Maskenpflicht sieht vor, dass in Bussen und Bahnen sowie in Geschäften sogenannte OP-Masken oder Mund-Nase-Bedeckungen der Standards KN95/N95 oder FFP2 getragen werden müssen. Alltagsmasken aus Stoff sind dort dann nicht mehr zugelassen. Eine weitere Neuerung gibt es hinsichtlich der Allgemeinverfügungen in einzelnen Kommunen "mit einer hohen Zahl von Neuinfektionen". Diese sollen im Einvernehmen mit dem Gesundheitsministerium zusätzliche Schutzmaßnahmen abstimmen, um die Inzidenzwerte zu senken.

Rheinland-Pfalz

Verschärfte Maskenpflicht Geänderte Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz in Kraft

Verschärfte Maskenpflicht und strengere Regeln auch bei einer Inzidenz unter 200: Das sind zwei Inhalte der geänderten Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz, die nun gilt.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Corona-Pandemie Inzidenz in Rheinland-Pfalz sinkt wieder

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist am Montag wieder etwas gesunken. Sie liegt nun bei 73,8 (Sonntag: 78,2)  mehr...

Kaiserslautern

Infos zur aktuellen Lage und Entwicklung Blog: Corona in Kaiserslautern und der Westpfalz

Im Donnersbergkreis greift die Corona-Notbremse nicht mehr. Auch der Landkreis Kaiserslautern läge unter der kritischen Grenze, wäre da nicht die umstrittene Zählweise mit den Streitkräften.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Trier

Aktuelle Lage in der Region Trier Blog: Neueste Entwicklungen zum Coronavirus

Das Coronavirus bestimmt weiterhin das öffentliche Leben in der Region Trier. Die aktuelle Entwicklung gibt es hier im Blog.  mehr...

Aktuelle Lage im nördlichen Rheinland-Pfalz Corona: Live-Blog zum Nachlesen bis Sonntag 8.11.2020

Steigende Corona-Fallzahlen und neue Einschränkungen des öffentlichen Lebens - alle aktuellen Infos zur Corona-Pandemie sammelt das SWR Studio Koblenz in einem Corona-Blog für den Norden von Rheinland-Pfalz.  mehr...

Chronologie eines Virus Corona-Jahresrückblick für Rheinland-Pfalz

Das Coronavirus hat auch Rheinland-Pfalz seit dem Frühjahr fest im Griff. Was waren einschneidende Ereignisse? Und wie hat das Virus das tägliche Miteinander verändert? Ein Rückblick.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Was geht, was nicht? Diese Corona-Regeln gelten seit Mittwoch in Rheinland-Pfalz

Die Corona-Maßnahmen in Rheinland-Pfalz sind am 12. Mai gelockert worden. Weitere Lockerungen treten vor Pfingsten und vor Fronleichnam in Kraft - falls die Inzidenzen mitspielen.  mehr...

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN