Archiv Live Blog zum Coronavirus (Foto: Getty Images, Getty Images)

Aktuelle Lage in Rheinland-Pfalz

Freitag, 8. Oktober

STAND

Das Coronavirus verändert das Leben im Land. Hier die Entwicklungen bis zum 17. Oktober.

+++ Maskenproduktion aus Rheinland-Pfalz +++
20:15 Uhr

Fast jeder trägt sie, fast alle brauchen sie: Masken sind in dieser Pandemie zum Alltagsgegenstand geworden. Und inzwischen bekommt man sie ja auch an jeder Ecke. Am Anfang mussten sie erst aufwändig eingekauft werden, zum Beispiel in China. Dann entstanden aber Produktionsstätten auch in Rheinland-Pfalz.

Video herunterladen (11 MB | MP4)

+++ Corona-Bekämpfungsverordnung wird verlängert +++
17:30 Uhr

Die rheinland-pfälzische Landesregierung wird die jetzige Corona-Bekämpfungsverordnung bis Anfang November verlängern. Das teilte das Gesundheitsministerium mit. Auch werde es in diesem Jahr wieder Martinsumzüge geben können. Diese würden als Veranstaltung ohne Kontakterfassungspflicht ermöglicht und könnten auch von Musikgruppen begleitet werden. Außerdem können sich die Menschen in Rheinland-Pfalz auch auf Weihnachtsmärkte freuen. Das Land arbeite mit den Kommunen an Konzepten, um Weihnachtsmärkte zu ermöglichen.

Rheinland-Pfalz

Einige Märkte abgesagt oder abgebrochen Corona-Regeln auf den Weihnachtsmärkten in Rheinland-Pfalz

Die Landesregierung hatte für die Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz ursprünglich weitgehende Lockerungen zugelassen. Doch dann kam die vierte Corona-Welle und alles sah anders aus.

+++ Aktionswoche der seelischen Gesundheit startet +++
17:30 Uhr

Am Pfalzklinikum startet die Aktionswoche der seelischen Gesundheit. Unter dem Motto "Gemeinsam über den Berg“ beschäftigen sich verschiedene Veranstaltungen im Landkreis mit der psychischen Lage vieler Familien durch die Corona-Pandemie. Die Aktionswoche, an der sich neben dem Pfalzklinikum und dem Netzwerk "Kinder psychisch belasteter Eltern“auch die Stadt Kaiserslautern und der Landkreis beteiligen, geht noch bis zum 18.Oktober.

+++ Ludwigshafener Weihnachtsmarkt soll stattfinden +++
17:00 Uhr

Der Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen soll in diesem Jahr wieder stattfinden. Nachdem der Markt im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen war, sollen nun vom 10. November bis zum 23. Dezember die Hütten öffnen, wie die Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft am Freitag mitteilte. Für den Weihnachtsmarkt würden "sämtliche pandemiebedingte Rahmenbedingungen" sowie Abstände zwischen den einzelnen Angeboten eingehalten.

+++ Luxemburg verschärft 3G-Regel +++
16:45 Uhr

Die luxemburgische Regierung will mit neuen Regeln den Druck auf Ungeimpfte erhöhen, sich gegen Corona impfen zu lassen. Ab dem 1. November werde in der Gastronomie die 3G-Regel verpflichtend, nach der nur Geimpfte, Genesene und negativ Getestete Zugang hätten, kündigte Premierminister Xavier Bettel am Freitag in Luxemburg an. Dabei reiche ein negativer Selbsttest nicht mehr aus, um im "Covid-Check-System" grünes Licht zu bekommen - man brauche dann ein zertifiziertes Testergebnis. "Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss sich ab dem 1. November regelmäßig testen lassen für den Covid-Check, und zwar auf eigene Kosten und außerhalb der Arbeitszeit", sagte Bettel. Auch Arbeitgeber könnten das strengere Covid-Check-System dann anwenden. Das solle aber jeder Betrieb selbst entscheiden.

+++ 391 Corona-Neuinfektionen, sechs weitere Tote +++
15:00 Uhr

In Rheinland-Pfalz ist die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz seit gestern wieder leicht gestiegen - von 52,3 pro 100.000 Einwohner auf jetzt 53,9. Leicht gesunken ist dagegen die landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz - von 2,0 gestern auf jetzt 1,6. Seit gestern gibt es 391 Corona-Neuinfektionen. Sechs weitere Personen starben im Zusammenhang mit einer Infektion. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz hat die Stadt Frankenthal mit 121,0 - die niedrigste der Kreis Kusel mit 14,9.

+++ Lüftungsanlagen für Schulen in Verbandsgemeinde Landstuhl +++
13:30 Uhr

Die Verbandsgemeinde Landstuhl stattet alle ihre neun Grundschulen und die Realschule Plus in Queidersbach mit Lüftungsanlagen aus. Das hat Bürgermeister Peter Degenhardt mitgeteilt. Die Kosten für die insgesamt 104 Schulsäle betragen rund zwei Millionen Euro. Davon übernimmt die Verbandsgemeinde als Schulträger etwa 400.000 Euro, der Rest kommt von einem Förderprogramm des Bundes.

+++ Kultusminister wollen Schulen weiter offenhalten +++
10:00 Uhr

Die Kultusministerinnen und Kultusminister der Länder setzen sich weiterhin dafür ein, dass es in der Corona-Pandemie nicht zu erneuten Schulschließungen kommt. Es sei "unerlässlich, die Schulen offen zu halten und den Präsenzunterricht dauerhaft zu sichern", heißt es in einem Beschluss, den die Minister nach Beratungen in Potsdam fassten. Im aktuellen Schuljahr sei es gelungen, trotz Pandemie und Delta-Variante durchweg in allen Ländern vollständigen und kontinuierlichen Präsenzunterricht sicherzustellen.

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Pandemie Sieben-Tage-Inzidenz in RLP steigt weiter

Das Landesuntersuchungsamt (LUA) hat am Montag 3.781 (Freitag: 2.588) neue bestätigte Corona-Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz ist im Vergleich zu vergangener Woche erneut gestiegen.

Rheinland-Pfalz

Keine Maske mehr im ÖPNV Corona-Regeln: Was gilt noch in Rheinland-Pfalz?

Corona beherrscht immer weniger den Alltag in Rheinland-Pfalz. Das zeigen die geltenden Corona-Regeln. Zuletzt wurde das Ende der Masken-Pflicht in Bussen und Bahnen angekündigt.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Nachrichten, Zahlen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Hintergründe zu Corona

STAND
AUTOR/IN
SWR