Forschung an der Mainzer Uniklinik

Elektroimpuls-Therapie gegen Depressionen macht Hoffnung

STAND

Video herunterladen (10,2 MB | MP4)

Depressionen sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Fast jeder Fünfte erkrankt laut Zahlen des Statistischen Bundesamtes irgendwann im Leben mindestens einmal an einer Depression. An der Mainzer Uniklinik wird eine Therapie mit Elektroschocks getestet. Dabei wird ein epileptischer Anfall gezielt ausgelöst, um die Konzentration von Hormonen und Botenstoffen im Gehirn zu verändern. Die ersten Therapieversuche sind erfolgversprechend.

Mainz

Erster Patient behandelt Biontech meldet Fortschritt bei Entwicklung von Krebsimpfstoff

Biontech arbeitet nicht nur am Impfstoff gegen Corona. Das Mainzer Unternehmen ist nun in die zweite Testphase für einen Krebsimpfstoff gestartet: Der erste Patient mit unheilbarem Hautkrebs habe das Mittel gespritzt bekommen.  mehr...

Mainz

Covid-19 und die Pandemiefolgen Große Coronastudie der Unimedizin Mainz

Wie hoch ist die Dunkelziffer bei Corona-Infektionen und welche Rolle spielen Kinder bei der Verbreitung des Virus? Die Mainzer Unimedizin hat das in einer großen Studie untersucht. Am Mittwoch wurden die Ergebnisse vorgestellt.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN