STAND

Wer am Montag in Rheinland-Pfalz Kleidung einkaufen wollte, musste mit Einschränkungen rechnen. Die Gewerkschaft Verdi hatte Beschäftigte in mehreren Städten wieder zu einem Warnstreik aufgerufen.

Wie Verdi mitteilte, waren unter anderem die Angestellten von H&M in Kaiserslautern, Ludwigshafen und Worms am Montag in den Ausstand getreten. Auch die Mitarbeiter von Primark in Kaiserslautern seien dazu aufgerufen worden, die Arbeit niederzulegen.

Verdi weist Arbeitgeber-Angebot zurück

"Die Aktion soll dazu dienen, die in diesen Tagen anstehenden Tarifverhandlungen in den anderen Bundesländern solidarisch zu unterstützen, damit die Arbeitgeber endlich ein wertschätzendes und damit verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch bringen“, so Verdi-Verhandlungsführerin Monika Di Silvestre im Vorhinein.

Die Arbeitgeberverbände des Deutschen Einzel- und Versandhandels HDE hatten zuletzt einen "Orientierungsrahmen für eine freiwillige Erhöhung der Einkommen" vorgelegt. Aus Sicht von Verdi reicht dieser jedoch nicht aus.

Gewerkschaft fordert 4,5 Prozent mehr Geld

Die Gewerkschaft verlangt unter anderem eine Erhöhung aller Einkommen um 4,5 Prozent plus 45 Euro monatlich. In den unteren Einkommensgruppen soll der Stundenlohn auf ein "rentenfestes Mindesteinkommen" von 12,50 Euro je Arbeitsstunde erhöht werden.

Die Gewerkschaft hatte die aktuellen Warnstreiks Anfang Juni eingeleitet. Damals legten unter anderem Mitarbeiter von Ikea und Amazon in Koblenz die Arbeit nieder. Die nächste Verhandlung in Rheinland-Pfalz findet am 30. Juli in Mainz statt. Im rheinland-pfälzischen Einzelhandel sind mehr als 100.000 Menschen beschäftigt.

Rheinland-Pfalz

Arbeitgeber legen Angebot vor Zweite Tarifrunde im rheinland-pfälzischen Einzelhandel ergebnislos

Auch in der zweiten Verhandlungsrunde über die Löhne für die rund 100.000 Beschäftigten im rheinland-pfälzischen Einzel- und Versandhandel gab es am Freitag keine Annäherung.  mehr...

Streit um neuen Tarifvertrag Warnstreiks bei Ikea und Amazon in Koblenz

Nach den gescheiterten Tarifverhandlungen im rheinland-pfälzischen Einzel- und Versandhandel ist es am Freitag zu ersten Warnstreiks gekommen. Unter anderem legten Beschäftigte von Ikea und Amazon in Koblenz die Arbeit nieder.  mehr...

STAND
AUTOR/IN