STAND

Angesichts der Corona-Pandemie und des aktuellen
Teil-Lockdowns drohen nach Angaben des Handelsverbands
Rheinland-Pfalz massive Umsatzeinbrüche im Einzelhandel.
Der Verband fordert rasche staatliche Hilfen.

"So zeigen aktuelle Umfragen im Land, dass die Umsätze in den vergangenen Wochen durchschnittlich um rund 40 Prozent unter dem Vorjahr lagen", heißt es in einer Mitteilung. Der Bekleidungshandel im Land habe teilweise Verluste von über 55 Prozent zu verschmerzen.

Der Verband fordert daher die rasche Einbeziehung des Einzelhandels in die staatlichen Nothilfen. Zudem müsse die Bundesregierung die Kriterien bei den Überbrückungshilfen so anpassen, dass auch Händler mit traditionell geringen Margen davon profitieren könnten. "Der Teil-Lockdown hinterlässt tiefe Spuren im Einzelhandel. Die Kunden kommen nicht mehr in die Stadtzentren", so der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Thomas Scherer. Das sei für viele Händler existenzbedrohend.

Verband warnt vor weiteren Einschränkungen

Deutschland stehen in der Pandemie nach dem zunächst bis Ende November befristeten Teil-Lockdown weitere Wochen mit einschneidenden Kontaktbeschränkungen bevor. Damit soll versucht werden, die sich auf hohem Niveau bewegenden Corona-Infektionszahlen zu senken. Mit Blick auf mögliche weitere Regelungen warnte der Verband davor, die Anzahl von Kunden einzuschränken, die sich gleichzeitig in einem Geschäft aufhalten dürfen. Das sei den Einzelhändlern nicht zuzumuten. Nach Vorstellungen des Kanzleramts soll gelten, dass sich in Einzelhandelsgeschäften nicht mehr als ein Kunde pro 25 Quadratmeter Verkaufsfläche aufhält. Nach der bisherigen Regelung kann sich ein Kunde pro 10 Quadratmetern aufhalten.

Nach den Bund-Länder-Gesprächen mit Kanzlerin Dreyer: Verschärfte Maßnahmen im Corona-Winter

Der Teil-Lockdown wird angesichts anhaltend hoher Zahlen an Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz bis 20. Dezember verlängert. Das sagte Ministerpräsidentin Dreyer nach dem Corona-Gipfel.  mehr...

Umsatzeinbußen bis zu 50 Prozent Einzelhändler in Kaiserslautern: "Auf Dauer schwierig durchzuhalten"

Gastronomen, Kulturschaffende - ihnen allen sind im aktuellen Lockdown quasi die Hände gebunden. Und Einzelhändler? Sie dürfen öffnen, sind aber auch nicht wirklich glücklich.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Kaiserslautern

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Live-Blog zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz - Großregion will Zusammenarbeit ausbauen

Das Coronavirus bestimmt weiter das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen liegt unverändert auf hohem Niveau, Einschränkungen gibt es mindestens bis Ende Januar. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN