STAND

Vor den nächsten Bund-Länder-Beratungen zu möglichen Corona-Lockerungen ist die Stimmung im Land angespannt. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat nun Lockerungen in Modellregionen angeregt.

Dreyer warb dafür, Konzepte für Lockerungen in Modellregionen zu testen. Ein Jahr nach dem ersten Lockdown könne die Politik die Menschen "nicht für weitere Monate in ihre vier Wände verbannen", sagte Dreyer der "Welt" (Donnerstagsausgabe). "Ich plädiere dafür, dass wir in Modellregionen stärker ausprobieren sollten, welche Möglichkeiten es zusätzlich gibt."

Schwarz-Weiß-Malerei für Dreyer nicht sinnvoll

Die SPD-Politikerin riet dazu, auf generelle Schließungen, aber auch auf pauschale Öffnungen zu verzichten. Man müsse differenziert vorgehen, sagte Dreyer. "Denn wir sehen, dass sich Hotspots auch wieder zu Gebieten mit niedrigen Inzidenzen entwickeln können, wenn man konsequent vorgeht. Das macht Mut." Deswegen seien Lösungen notwendig, die "nicht nur schwarz/weiß oder auf/zu lauten".

Gartenlokal auf jeden Fall dem Mallorca-Trip vorzuziehen

Ein wichtiges Anliegen in diesem Bereich sei ihr die Außengastronomie, sagte Dreyer. Dieses Thema wolle sie bei den nächsten Beratungen ansprechen. "Ich will lieber, dass die Menschen bei uns wandern und mit Abstand und Hygiene in ein Gartenlokal gehen können, statt für die Osterferien nach Mallorca zu fliegen und uns möglicherweise Infektionen einzuschleppen", erklärte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin.

Dehoga: Moselufer sicherer als der Malle-Strand

Mit ihren Aussagen dürfte Dreyer beim deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) offene Türen einrennen. Der fordert nämlich die sofortige Öffnung von Hotels und Gaststätten. "Die Politik hat mehrmals auf allen Ebenen erklärt, dass die Betriebe des Gastgewerbes nicht geschlossen wurden, weil sie unsicher sind, sondern dass man damit die Mobilität eingrenzen wollte", sagte der rheinland-pfälzische Dehoga-Präsident Gereon Haumann.

Wenn die Mobilität das Grundübel der Pandemie sein solle, könne kein Mensch verstehen, dass man nach Mallorca, aber nicht in ein deutsches Hotel fahren dürfe, so Haumann. "Das Moselufer ist sicherer als der Malle-Strand."

Die Bundesregierung hatte am vergangenen Freitag die Reisewarnung für Mallorca und andere Regionen in Spanien, Portugal und Dänemark aufgehoben. Damit ist der Urlaub dort wieder ohne Quarantäne und Testpflicht bei der Rückkehr nach Deutschland möglich.

Haumann: Corona-Inzidenzwert überholt

Haumann forderte von der Politik eine Abkehr vom Corona-Inzidenzwert als Hauptkriterium für das weitere Handeln. Vielmehr müssten Kriterien wie Impfquote, Testquote und die Auslastung der Intensivbetten bei Corona-Maßnahmen betrachtet werden.

Am nächsten Montag gibt es erneute Bund-Länder-Beratungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie.

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Corona-Pandemie in Rheinland-Pfalz Wie hoch ist die Inzidenz in meinem Kreis oder meiner Stadt?

In Rheinland-Pfalz sind innerhalb eines Tages 1.158 neue Corona-Infektionen registriert worden. Das teilte das Landesuntersuchungsamt am Donnerstag mit. Die landesweite Inzidenz stieg erneut leicht an.  mehr...

Hohe Inzidenz in Kommunen - Land pocht auf Corona-Verordnung Hier Lockdown, dort Lockerung in Rheinland-Pfalz

Viele Kommunen müssen die erst kürzlich erfolgten Corona-Lockerungen wieder zurücknehmen. Aus Sicht des Landes ist die rechtliche Lage klar. Doch in den Kommunen gibt es Widerstand und der "Flickenteppich" wächst.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Corona und Urlaub Was Rheinland-Pfälzer beachten müssen, wenn sie verreisen wollen

Ostern, Pfingsten, Sommerferien: Viele Rheinland-Pfälzer wollen bald in den Urlaub. Doch die Corona-Pandemie erschwert die Planung. Die rheinland-pfälzische Verbraucherzentrale erklärt, was wichtig ist.  mehr...

Was geht trotz steigender Fallzahlen Rheinland-Pfalz entscheidet erst Freitag über mögliche Corona-Lockerungen

Die Landesregierung lässt vorerst offen, ob es zu den eigentlich ab 22. März geplanten weiteren Lockerungen der Corona-Beschränkungen kommt. Das solle am Freitag entschieden werden.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Wegen der bundesweiten Notbremse Tübinger Modellprojekt wird beendet: „Ab Montag ist bei uns auch alles dicht“

Bald ist alles wieder zu: Cafés, Biergärten, Shoppingmeile. Der Inzidenzwert im Landkreis Tübingen liegt bei 180 - deshalb greift die Notbremse aus dem frisch unterzeichneten Infektionschutzgesetz. Ärger und Enttäuschung machen sich vor Ort breit.  mehr...

Baden-Württemberg

Vom Stuttgarter Flughafen Erste Mallorca-Urlauber fliegen nach Palma - Sorgen bei Politikern

Mallorca ist kein Corona-Risikogebiet mehr, heute startete einer der ersten Flüge von Stuttgart nach Palma. Die Politik befürchtet: Das könnte ein großer Fehler sein.  mehr...

STAND
AUTOR/IN