STAND

Bei sinkenden Corona-Infektionszahlen stellt sich in Rheinland-Pfalz immer mehr die Frage nach dem Vorgehen bei Großveranstaltungen wie Weinfesten. Die Landesregierung will dafür eigene Regelungen einführen.

Später soll es auch eine bundesweite Regelung geben. Bis dahin bleiben Großveranstaltungen allerdings Sache der Länder, wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) nach einer Bund-Länder-Schalte am Donnerstag sagte.

"Der Sommer wird gut und wir rüsten uns, damit es auch ein guter Herbst wird.“

Corona-Testpflicht bei Volksfest unabdingbar

Die Ministerpräsidentenkonferenz und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) konnten sich noch nicht auf Regeln für Veranstaltungen einigen. Rheinland-Pfalz wird die spezifischen Vorgaben (zum Beispiel für Weinfeste) im Perspektivplan des Landes regeln. Laut Dreyer habe man im vergangenen Jahr viel Erfahrung gesammelt und könne darauf aufbauen. Von Tests werde man sich in Rheinland-Pfalz noch lange nicht verabschieden.

Video herunterladen (4,8 MB | MP4)

Einheitliche Corona-Regelung wird erarbeitet

Eine Arbeitsgruppe aus Chefinnen und Chefs der Staats- und Senatskanzleien soll nun einen Vorschlag erarbeiten, wie der Umgang mit Großveranstaltungen einheitlich geregelt werden kann. Auch für den Sport wurde eine solche gemeinsame Regelung gefordert. Hier werden die Innenminister und Innenministerinnen Vorschläge erarbeiten, so Malu Dreyer (SPD) in Mainz.

Kommunen fordern rasche Einigung

Kommunen haben enttäuscht darauf reagiert, dass noch keine einheitlichen Corona-Regeln für Großveranstaltungen beschlossen wurden. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, sagte der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe), dass es weitere Öffnungen für den Veranstaltungssektor geben müsse - sollten sich Impfkampagne und Infektionsgeschehen weiter so positiv entwickeln.

Einheitliche Regeln in allen Bundesländern seien wichtig. "Andernfalls kommt es zu einem Flickenteppich, der den Menschen vor Ort in den Kommunen nicht mehr zu erklären ist", warnte Landsberg.

Noch keine Großveranstaltungen in RLP zu erwarten

Der Präsident des deutschen Landkreistages, Reinhard Sager, dämpfte gleichzeitig Erwartungen an baldige Großveranstaltungen. Musikfestivals wie Rock am Ring mit über 60.000 Besuchern zu ermöglichen, "können wir uns jedenfalls in nächster Zeit nicht vorstellen", sagte Sager den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Freitagsausgabe).

Mainz

Die neuen Corona-Regeln im Überblick Das ist seit Freitag in Rheinland-Pfalz wieder erlaubt

Die Inzidenzen in Rheinland-Pfalz sinken, die Impfquote steigt. Zeit für weitere Lockerungen. Die Corona-Regeln wurden am Freitag gelockert, am 2. Juli dann nochmal.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Zwei weitere Öffnungsschritte beschlossen Rheinland-Pfalz lockert weiter für private Feiern, Sport und Kultur

In Rheinland-Pfalz werden die Corona-Beschränkungen ab Freitag kommender Woche weiter gelockert. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) kündigte auch Hilfen für Familien und Kinder an.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

"CovPass" startet Alle Infos zum digitalen Impfpass in Rheinland-Pfalz

Die Corona-Infektionszahlen in Rheinland-Pfalz sinken, immer mehr Menschen sind geimpft. Um den Alltag zu vereinfachen, gibt es den digitalen Impfpass, der in Impfzentren, in Apotheken und beim Arzt ausgestellt wird.  mehr...

STAND
AUTOR/IN