Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) zu Besuch im Katastrophengebiet in Mayschoß (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Thomas Frey)

Hilfsprogramm nach Hochwasserkatastrophe

Dreyer fordert zweistelligen Milliardenbetrag für Flut-Betroffene

STAND

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) fordert ein rasches Hilfsprogramm nach der Hochwasserkatastrophe. "Jetzt kommt es darauf an, dass wir schnell den Wiederaufbaufonds auf den Weg bringen".

Das Ziel des Bund-Länder-Treffens am Dienstag müsse sein, dass man sich auf die Details dieses Fonds verständige, damit Bundestag und Bundesrat ein entsprechendes Gesetz verabschieden können und so die längerfristigen Folgen bewältigt werden könnten, sagte Dreyer der "Welt" (Montagsausgabe). Sie gehe davon aus, dass ein zweistelliger Milliardenbetrag gebraucht werde.

Dreyer: Nicht alle konnten gleichzeitig anpacken

Kritik am Krisenmanagement und den ersten Hilfsmaßnahmen wies die Ministerpräsidentin zurück. Da tue man den Einsatzkräften und dem Krisenstab Unrecht, so Dreyer. Die Einsätze der verschiedenen Organisationen, Institutionen und Helfer hätten zunächst koordiniert werden müssen.

"Es konnten nicht alle gleichzeitig anpacken. Da kann es schon mal sein, dass diese Einsätze nicht so punktgenau ablaufen, wie manch Betroffener sich das wünscht", erklärte die Ministerpräsidentin.

Rheinland-Pfalz

Die Lage nach der Flutkatastrophe So beginnt im Ahrtal die Heizperiode

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.  mehr...

Keis Ahrweiler

Nach der Hochwasserkatastrophe Kreis Ahrweiler beziffert Flutschäden auf mehr als 3,7 Milliarden

Nach der Hochwasserkatastrophe im Juli hat der stark zerstörte Kreis Ahrweiler eine erste geschätzte Schadenssumme genannt. Die Rede ist von mehr als 3,7 Milliarden Euro - alleine bei kommunalen Einrichtungen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Ahrweiler, Antweiler, Altenahr, Schuld, Insul, Bad Neuenahr-Ahrweiler

SWR-Datenanalyse zur Flutkatastrophe an der Ahr Noch 2 Vermisste - Aktuelle Daten und Fakten

Mehr als 130 Tote, Tausende sind obdachlos. Hunderte Gebäude sind weggerissen. Satellitenbilder zeigen annähernd, wie groß die Zerstörung an der Ahr ist. Eine SWR-Datenanalyse.  mehr...

Aktuelle Berichte, Videos und Reportagen Dossier: Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz

Unvorstellbare Wassermassen haben in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 die Region Trier und das Ahrtal in der Eifel getroffen. Die Folgen: Viele Tote und Verletzte und Schäden in Milliardenhöhe.  mehr...

#Zusammenhalten im Südwesten Hochwasser in RLP: So können Sie spenden und helfen

Nach der zerstörerischen Jahrhundertflut im Juli 2021 befinden sich viele Orte im Wiederaufbau. Hier finden Sie Anlaufstellen und Spendenkonten, um zu helfen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR