STAND

Im Laufe der nächsten Woche soll an den Schulen in Speyer
Wechselunterricht eingeführt werden. Das heißt, dass Schüler ab der Klassenstufe 8 abwechselnd online zuhause und vor Ort an der Schule unterrichtet werden.

Eine entsprechende Entscheidung fiel am Freitagmittag nach Beratungen zwischen den Schulleitern in Speyer und der zuständigen Aufsichtsbehörde, der ADD in Trier. Das Konzept sieht vor, dass die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 bis 10 täglich zwischen zuhause und der Schule wechseln. In den Klassen 11 und 12 soll dieser Wechsel wochenweise stattfinden. Die Abschlussklassen sollen weiter ausschließlich im Präsenzunterricht lernen.

Konzepte hierfür hätten die Schulen bereits zum Anfang des Schuljahres ausgearbeitet, sagte eine Behördensprecherin dem SWR. Dennoch sollten die Eltern Zeit bekommen, sich mit ihren Familien auf die neue Situation einzustellen. Der Wechselunterricht in Speyer sei zunächst für zwei Wochen vorgesehen. Bei den Corona-Infektionszahlen für die Sieben-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner liegt Speyer seit einiger Zeit über der 300er-Marke.

Ministerium für Präsenzunterricht in Abschlussjahrgängen

In einem Schreiben an alle Schulen hatte das Bildungsministerium Rheinland-Pfalz sich zuvor grundsätzlich für den Präsenzunterricht in den Abschlussjahrgängen an den Gymnasien ausgesprochen. Für besondere Situationen sei aber eben auch ein Wechselunterricht ab der 8. Klasse zugelassen. In den Klassenstufen 11 und 12 sind wöchentliche Wechsel, in den darunter liegenden Stufen tägliche Wechsel vorgesehen. Die Maßnahmen gelten dann zunächst zwei Wochen lang. Von dieser Regelung hat Speyer nun Gebrauch gemacht.

Die Schulleitungen wurden vom Bildungsministerium zudem angewiesen, Räume für ältere Schüler bereitzustellen, die wegen einer schwierigen Wohnsituation nicht zu Hause lernen können. An den Grundschulen sollen die festen Lerngruppen mindestens bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres bestehen bleiben.

In Regionen mit über 200 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche müssten zwingend schärfere "schulspezifische" Maßnahmen geprüft werden, hatte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) nach den Bund-Länder-Beratungen am Mittwochabend erklärt. Das Bildungsministerium veröffentlichte dann am Donnerstag ein entsprechendes Schreiben an alle Schulleitungen.

Video herunterladen (5,3 MB | MP4)

Mund-Nasen-Schutz im Unterricht an weiterführenden Schulen

Weiterhin soll in allen weiterführenden Schulen auch im Unterricht ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. "Maskenpausen sind zu ermöglichen, dabei ist das Abstandsgebot einzuhalten", so das Ministerium in seiner Mitteilung.

Nach den Bund-Länder-Gesprächen mit Kanzlerin Dreyer: Verschärfte Maßnahmen im Corona-Winter

Der Teil-Lockdown wird angesichts anhaltend hoher Zahlen an Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz bis 20. Dezember verlängert. Das sagte Ministerpräsidentin Dreyer nach dem Corona-Gipfel.  mehr...

Offene Schule, aber keine Lehrer Wenn die Hälfte der Lehrer in Quarantäne ist

Die Landesregierung will die Schulen unbedingt offen halten, aber immer mehr Lehrer sind in Quarantäne. Wir haben mit einem Schuldirektor gesprochen, ob regulärer Unterricht überhaupt noch möglich ist.  mehr...

Unterricht streamen - nur wie? Schulen in Rheinland-Pfalz fehlt immer noch WLAN

Während das Bildungsministerium weiter auf Präsenzunterricht setzt, protestieren Schüler gegen die aktuellen Corona-Vorgaben. Mehr Abstand und endlich Hybridunterricht fordert auch die Landesschülervertretung. Doch sind die Schulen wirklich auf Homeschooling vorbereitet?  mehr...

Kritik an neuen Corona-Regeln für Schulen "Die Politik macht sich nicht klar, was derzeit an den Schulen passiert"

"Wir sind mehr oder weniger fassungslos!" Das war die erste Reaktion von Cornelia Schwartz, der Vorsitzenden des Philologenverbands Rheinland-Pfalz auf die neuen Corona-Beschlüsse. Im SWR1-Interview äußert sie deutliche Kritik am Corona-Fahrplan für die nächsten Wochen.  mehr...

Guten Morgen Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Lüftungsanlage gegen Coronavirus Eine Idee geht um die Welt - Mainzer Schulleiter im Dauerstress

Alle wollen sie haben - die IGS Mainz-Bretzenheim hatte sie zuerst: die einfache, effektive und günstige Lüftungsanlage gegen Aerosole. Entwickelt vom Mainzer Max-Planck-Institut. Der Schulleiter Roland Wollowski hat inzwischen tausende Anfragen aus der ganzen Welt.  mehr...

Weiter Präsenzunterricht in Rheinland-Pfalz Was wurde eigentlich aus Szenario 2 an den Schulen?

Steigende Infektionszahlen und ein neuer Lockdown: Obwohl die meisten Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz Warnstufe Rot erreicht haben, sitzen Schüler weiterhin im Präsenzunterricht. Das Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt etwas anderes.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Pandemie in Rheinland-Pfalz 447 Neuinfektionen am Sonntag

In Rheinland-Pfalz sind am Sonntag 447 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Das teilte das Landesuntersuchungsamt mit. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Virus erhöhte sich um acht.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Live-Blog zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz - Internetseite zur Impftermin-Vergabe noch nicht barrierefrei

Das Coronavirus bestimmt weiter das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen liegt unverändert auf hohem Niveau, Einschränkungen gibt es mindestens bis Ende Januar. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN