Eine afghanische Frau hat sch die afghanischen Farben in Form der Umrisse des Landes um ihr Auge gemalt.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Robert Michael)

Zukunftsperspektiven für Flüchtlinge

Rheinland-Pfalz offen für Bleiberecht von geduldeten Afghanen

STAND

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat bislang geduldeten Flüchtlingen aus Afghanistan ein dauerhaftes Bleiberecht in Aussicht gestellt.

Der Zusammenbruch der vom Westen gestützten Regierung werde auch Auswirkungen für die bereits in Deutschland lebenden Afghanen haben, sagte sie auf der Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) in Worms. "Zurzeit wird nicht abgeschoben", erklärte Dreyer, aber das reiche nicht. Rheinland-Pfalz setzte sich für eine bundesweite Bleiberechts-Regelung ein. Dreyer hofft auf eine rasche Einigung zu dem Thema nach der Bundestagswahl.

Synode fordert sichere Aufenthaltsperspektive

Die EKHN-Synode hatte zuvor nahezu einstimmig eine Resolution verabschiedet, die Aufnahmeprogramme für bedrohte Afghaninnen und Afghanen, einen vereinfachten Familiennachzug und eine "sichere Aufenthaltsperspektive" für die bereits hier lebenden Menschen fordert.

In den vergangenen Jahren waren trotz der desolaten Sicherheitslage in dem Bürgerkriegsland zahlreiche Asylanträge afghanischer Flüchtlinge abgelehnt worden. Viele Afghaninnen und Afghanen bleiben dadurch grundsätzlich ausreisepflichtig und besitzen lediglich Duldung.

Ramstein

Weiterreise erst nach Masern-Impfung Flüge mit Geflüchteten aus Afghanistan in die USA bleiben ausgesetzt

Von der US-Luftwaffenbasis Ramstein werden bis nächste Woche keine afghanischen Geflüchteten mehr in die USA ausgeflogen. Das US-Verteidigungsministerium teilte am Montagabend mit, die Evakuierungsflüge blieben vorerst ausgesetzt.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Kusel

Geflüchtete hatten Asylantrag gestellt Afghanistan-Flüchtlinge in Kusel untergebracht

Mehr als 30 Flüchtlinge aus Afghanistan sind in der Asyleinrichtung in Kusel untergebracht worden. Sie hatten zuvor beantragt, in Deutschland bleiben zu dürfen.  mehr...

Ramstein

Gespräche über Zukunft von Afghanistan Nach Treffen in Ramstein: USA und Deutschland fordern Taliban zu Zugeständnissen auf

Bei ihrem Treffen auf der Airbase in Ramstein haben der deutsche Außenminister Maas (SPD) und sein amerikanischer Amtskollege Blinken Forderungen an die Taliban gestellt – für eine Zusammenarbeit in Afghanistan.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN