STAND

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat an die Menschen im Land appelliert, auch über Ostern die Corona-Regeln zu beachten.

"Wir brauchen weiter Geduld und wir brauchen weiter Vorsicht", sagte Dreyer in einer vorab aufgezeichneten Fernsehansprache. Sie bitte eindringlich darum, auch an den Feiertagen Abstand zu halten und die Kontaktbeschränkungen zu befolgen. "Denn das Risiko, sich selbst und andere ungewollt anzustecken, ist sehr hoch", warnte die Ministerpräsidentin.

Sie verweist dabei auf die ansteckenderen Virus-Mutationen. Dreyer sagte, das Land bekämpfe die dritte Welle. In Kommunen mit einer Inzidenz von über 100 bei den Neuinfektionen greife die Notbremse – zum Beispiel mit Ausgangsbeschränkungen.

Außerdem versicherte Dreyer: "Wir impfen weiter so schnell wie möglich so viele Menschen wie möglich. Bei uns bleibt keine Impfdosis im Kühlschrank!" Rheinland-Pfalz halte an dem Ziel fest, dass bis zum Ende des Sommers alle, die dies wünschen, ein Impfangebot erhalten.

Die Ministerpräsidentin spricht in ihrer Rede von einer sehr schweren Zeit. "Zu Recht ist die Enttäuschung groß, dass wir in Deutschland so langsam vorankommen", sagte Dreyer. Es gebe aber auch Grund zur Zuversicht. Auch wenn es langsam gehe – man sei auf dem richtigen Weg.

Die gesamte Rede von Ministerpräsidentin Malu Dreyer können Sie hier nachlesen oder im Video sehen:

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Corona-Live-Blog in RP: Inzidenz über 200 - Worms schließt am Freitag die Schulen

Das Coronavirus ist weiter das bestimmende Thema in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder deutlich, mancherorts wird die Notbremse gezogen. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Corona-Pandemie in Rheinland-Pfalz Fast doppelt so viele Infektionen wie in der Vorwoche

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz steigt weiter. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist auf dem höchsten Stand seit drei Monaten.  mehr...

Mainz

Mitte April wird Höchststand erwartet Immer mehr Corona-Patienten in rheinland-pfälzischen Kliniken

Wegen der dritten Pandemie-Welle nimmt die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz wieder deutlich zu. Die Landesregierung sieht die Kliniken aber gut gerüstet.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Astrazeneca ab sofort nicht mehr für Menschen unter 60 Bis Ende April neue Astrazeneca-Impftermine in Rheinland-Pfalz

Auch in Rheinland-Pfalz wird der Impfstoff von Astrazeneca nur noch an Menschen über 60 verimpft. Das teilte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) mit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN