Rheinland-Pfalz

Land setzt Programm mit Digitalisierungsbotschaftern fort

STAND

Der rheinland-pfälzische Digitalisierungs- und Sozialminister Alexander Schweitzer will das Projekt der Digitalen Botschafter (DigiBos) bis zum Ende der Wahlperiode fortsetzen. Ziel der seit Ende 2018 aktiven Ehrenamtler ist es, die digitale Kompetenz vor allem älterer Menschen im Umgang mit Computern und Handys zu fördern. "Die Zielmarke von 300 DigiBos bis 2023 ist schon übertroffen", sagte der SPD-Politiker. In jedem der 24 Kreise und 12 kreisfreien Städte gebe es die ehrenamtlichen Spezialisten bereits. "Mit weiteren Qualifizierungen wollen wir noch mehr Digital-Botschafterinnen und Digital-Botschafter gewinnen." Schweitzer versprach, das Programm über 2023 hinaus fortzusetzen. Das Projekt stoße auch in anderen Bundesländern auf Interesse. Mehr als 3.000 Angebote hätten die Ehrenamtlichen bislang gemacht, in der Regel kostenlose PC-, Smartphone- und Tablet-Treffs sowie Hausbesuche.

Digi-Kids Wie Kinder mit digitalen Medien aufwachsen

Kinder und Medien – das ist ein wichtiges Thema im Zeitalter der Digitalisierung. Eine große Herausforderung für Familien und Schulen gleichermaßen, für Erziehung und für Bildung.  mehr...

Rockenhausen

Klassenleiterstunde und feste Stundenpläne Realschule plus Rockenhausen zeigt: So geht Online-Unterricht

Viele Eltern, Lehrer und Schüler stöhnen beim Thema Fernunterricht - an der Realschule plus Rockenhausen freuen sich hingegen alle über den Quantensprung, den sie gerade machen.  mehr...

Am Mittag SWR4 Radio Kaiserslautern

STAND
AUTOR/IN