An vielen Orten in RLP gilt die 2G-Plus-Regel (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sina Schuldt)

Neue Corona-Verordnung

Diese Corona-Regeln gelten in RLP

STAND

Die Virus-Variante Omikron breitet sich auch in Rheinland-Pfalz aus. Bund und Länder haben verschärfte Corona-Regeln beschlossen - auch für Geimpfte und Genesene.

Beim jüngsten Bund-Länder-Treffen wurden vor dem Hintergrund einer drohenden Welle von Infektionen mit der Omikron-Variante weitergehende Corona-Maßnahmen beschlossen. Rheinland-Pfalz setzt diese in der geänderten Fassung der 29. Corona-Bekämpfungsverordnung um. Und das in zwei Schritten: Seit Donnerstag (23.12.) sind Clubs und Diskotheken im Land geschlossen. Außerdem dürfen an Großveranstaltungen keine Zuschauer mehr teilnehmen. Weitere verschärfte Corona-Regeln sind am Dienstag (28.12.) in Kraft getreten. Die Einschränkungen betreffen vermehrt auch Geimpfte und Genesene.

Innen und ohne Maske: 2G-Plus für Menschen ohne Booster-Impfung

Die 2G-Plus-Regel wurde zum 4. Dezember ausgeweitet und gilt in Innenräumen überall dort, wo keine Maske getragen werden kann. Dort müssen auch geimpfte Menschen einen gültigen negativen Corona-Test vorlegen. Betroffen davon sind unter anderem die Gastronomie, Hotels, Kinos, der Sport im Innenbereich, aber auch körpernahe Dienstleistungen wie Kosmetik.

Ein aktueller Test unter Aufsicht kann vor Ort vorgenommen werden. Dieser gilt dann aber nur für diesen speziellen Anlass und nicht als allgemeiner Testnachweis. Allgemeine Testnachweise gibt es an den offiziellen Teststellen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Menschen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben. Für sie gilt weiterhin 2G. Das gilt mit dem ersten Tag der Booster-Impfung. Die Auffrischungsimpfung erhöhe den Impfschutz enorm, so die Begründung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD).

In Innenbereichen, in denen die Maske getragen werden kann (zum Beispiel Friseur oder Fußpflege), gilt die 2G-Regel. 2G gilt inzwischen auch für Veranstaltungen im Außenbereich.

Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren gilt überall die 3G-Regel: geimpft, genesen oder getestet. Kinder unter 12 Jahren und drei Monaten brauchen hingegen keinen Test, auch wenn sie nicht geimpft oder genesen sind.

Die neuen Regeln im Überblick

  • Kontaktbeschränkungen bei privaten Zusammenkünften: Seit dem 28. Dezember gibt es Kontaktbeschränkungen auch für Geimpfte und Genesene. Sie dürfen sich im öffentlichen Raum nur mit bis zu zehn Personen gemeinsam aufhalten. Kinder bis 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Sobald eine nicht-immunisierte Person dabei ist, gelten noch strengere Regeln: Dann darf sich nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts sowie maximal zwei weiteren Personen eines anderen Haushalts getroffen werden. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt. Als ein Haushalt gelten auch Partner und Partnerinnen, die nicht zusammen wohnen.
  • Einzelhandel: Es gilt 2G, außer bei Geschäften des täglichen Bedarfs (zum Beispiel Supermärkte, Apotheken und Drogerien). Die Geschäfte sollen die Regel "durch geeignete Maßnahmen stichprobenartig" kontrollieren. Es gibt eine Personenbegrenzung von einer Person pro angefangene 10 Quadratmeter Verkaufs- oder Besucherfläche.
Rheinland-Pfalz

Kontakte, Gastro und Feuerwerk Diese Corona-Regeln gelten für Silvester in RLP

Angesichts der Omikron-Variante sind die Corona-Schutzmaßnahmen nach Weihnachten auch in Rheinland-Pfalz verschärft worden. Silvester wird also ähnlich leise ausfallen wie im letzten Jahr.  mehr...

  • Gastronomie und Veranstaltungen in Innenräumen: Wenn in geschlossenen Räumen das 2G-Plus-Modell gilt, dann dürfen zusätzlich maximal 25 nicht-immunisierte Minderjährige teilnehmen. Für alle ab 12 Jahren und drei Monaten gilt die Testpflicht. Das gilt auch in der Gastronomie und auch beim Abholen der Speisen. Die Maskenpflicht gilt durchgängig außer beim Essen und Trinken. In der Gastronomie müssen Gäste unmittelbar am Platz keine Maske tragen. Außerdem müssen die Kontaktdaten der Menschen erfasst werden. Für Kantinen und Mensen gilt für Beschäftigte des Unternehmens oder Studierende die 3G-Regelung. Für Menschen mit Booster-Impfung entfällt die Testpflicht.
  • Beherbergung, Bus- und Schiffsreisen: In jedem Beherbergungsbetrieb gilt die 2G-Plus-Regel. Der Test muss alle 72 Stunden erneuert werden. Die Kontakterfassung und Maskenpflicht bleibt bestehen. Für ungeimpfte und nicht genesene Minderjährige gilt die Testpflicht. Bei Bus- und Schiffsreisen kann die Testpflicht entfallen, wenn durchgehend Masken getragen werden.
  • Veranstaltungen im Freien: Bei Veranstaltungen im Freien gilt die 2G-Regel. Zusätzlich dürfen nicht-immunisierte Minderjährige teilnehmen: Bei Veranstaltungen mit festem Sitzplatz brauchen sie einen Testnachweis, bei Veranstaltungen ohne festen Sitzplatz nicht. Es gilt die Maskenpflicht außer beim Verzehr von Speisen und Getränken.
  • Großveranstaltungen: Großveranstaltungen dürfen nur noch ohne Zuschauer stattfinden.
  • Clubs und Discos: Die Öffnung ist untersagt.


  • Schulen: An allen Schulen gilt eine Maskenpflicht am Platz, auch an Grund- und Förderschulen. Ausnahmen gibt es für Schüler, die zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können, oder denen das Tragen einer Maske nicht zuzumuten ist. Weiterhin sind zwei Corona-Tests pro Woche für ungeimpfte Schülerinnen und Schüler vorgesehen.
  • Gottesdienste in geschlossenen Räumen: Für Gottesdienste und sonstige Veranstaltungen von Religions- oder Glaubensgemeinschaften in geschlossenen Räumen gibt es die Möglichkeit, zwischen den bisherigen Regelungen (3G-Regelung, Maskenpflicht und Einhaltung des Abstandsgebots) oder den Regelungen für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (2G-Plus-Regelung) zu wählen. Detaillierte Informationen zu Gottesdiensten haben wir hier zusammengefasst.
  • Sport: Bei der Sportausübung im Innenbereich gilt 2G-Plus, das heißt, es dürfen nur geimpfte und genesene Personen mit Testnachweis anwesend sein. Außerdem dürfen sich bis zu 25 nicht-immunisierte Minderjährige beteiligen. Für sie gilt aber ebenfalls die Testpflicht. In Schwimm- und Spaßbädern, Thermen und Saunen gelten dieselben Regeln, es gibt nur keine Begrenzung bei der Anzahl der Minderjährigen. Auch hier gilt die Ausnahme: Für "geboosterte" Personen entfällt die Testpflicht. Bei Sport im Außenbereich gelten die gleichen Kontaktbeschränkungen wie bei den privaten Treffen im öffentlichen Raum (siehe oben).

Video herunterladen (8,3 MB | MP4)


  • Freizeiteinrichtungen: Bei Freizeiteinrichtungen wie Parks, Minigolf- und Kletteranlagen, aber auch Zoos und Botanischen Gärten gilt im Freien die 2G-Regelung, in Innenräumen die 2G-Plus-Regelung. Außerdem gibt es eine Maskenpflicht und Kontakterfassung. In Innenräumen kann eine 2G-Regelung eingeführt werden, wenn durchgehend Masken getragen werden. Die maximale Kapazität an Besuchern und Besucherinnen darf 50 Prozent nicht überschreiten.
  • Körpernahe Dienstleistungen: In Kosmetik-, Tattoostudios, Friseursalons und anderen Einrichtungen, in denen körpernahe Dienstleistungen erbracht werden, gilt die 2G-Regel plus Maskenpflicht. Wenn aufgrund der Art der Dienstleistung keine Maske getragen werden kann, gilt 2G-Plus, es muss also ein tagesaktueller Test vorliegen. Außerdem müssen die Kontaktdaten erfasst werden.
  • Sexuelle Dienstleistungen: Es gilt die 2G-Plus-Regelung und die Pflicht zur Kontakterfassung. Die Maske darf nur während sexueller Handlungen abgenommen werden.
Rheinland-Pfalz

Was geht, was nicht? Diese Corona-Regeln gelten in Rheinland-Pfalz

Seit dem 14. Januar gelten in Rheinland-Pfalz verschiedene Änderungen in der Corona-Verordnung. Unter anderem wurde die Quarantäne-Regelung angepasst.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entwicklung der Pandemie Mehr als 4.000 Neuinfektionen, sieben neue Todesfälle

In Rheinland-Pfalz sind am Dienstag erneut deutlich mehr Neuinfektionen als am Montag gemeldet worden. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz stieg wieder an..  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen Ab Februar Corona-Impfungen in Apotheken

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN