STAND

Nach dem massiven Corona-Ausbruch im Kreis Gütersloh empfiehlt der rheinland-pfälzische Dehoga-Chef Gereon Haumann, keine Gäste von dort aufzunehmen. Gesundheit gehe vor Umsatz.

Hotels und Gaststätten in Rheinland-Pfalz sollten vorerst keine Gäste aus den Lockdown-Kreisen Gütersloh und Warendorf aufnehmen, so die Forderung von Haumann. Dem SWR sagte er, der Gesundheitsschutz in den Betrieben wiege schwerer als der Umsatzverlust, wenn Gäste abgewiesen würden.

Kritisch sieht Haumann die Empfehlung von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), wonach sich die Menschen aus den betroffenen Kreisen testen lassen sollten, um tags darauf zu verreisen. Der Test sei eine Momentaufnahme, ein erster negativer Test sage nichts über das mögliche Ansteckungsrisiko aus.

Länderberatungen am Mittwoch

Die Gesundheitsminister der Länder wollen sich nach SWR-Informationen am Mittwochmorgen in einer Videokonferenz abstimmen, wie sie mit den Menschen aus den Kreisen Gütersloh und Warendorf umgehen. Laut Staatskanzlei ist es oberstes Ziel, gemeinsame Regeln aufzustellen. Am Montag beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien.

Usedom weist Touristen ab

Auch andernorts wurde schon auf den Ausbruch reagiert. Auf der Ostseeinsel Usedom wurden am Montag 14 Menschen aus Corona-Hotspots aufgefordert, vorzeitig abzureisen. In Bayern dürfen Beherbergungsbetriebe künftig keine Menschen mehr aufnehmen, die aus einem Kreis einreisen, in dem die Zahl der Neuinfektionen in den zurückliegenden sieben Tagen bei mehr als 50 pro 100.000 Einwohner liegt. Ausnahmen gibt es nur für Menschen, die einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen können. In Schleswig-Holstein müssen Reisende aus Corona-Risikogebieten wie dem Kreis Gütersloh nach ihrer Einreise für 14 Tage in Quarantäne.

Alltag von 640.000 Menschen in NRW erneut eingeschränkt

Die Behörden in Nordrhein-Westfalen hatten am Dienstag den Alltag von mehr als 640.000 Menschen in den beiden NRW-Kreisen Gütersloh und Warendorf rund um die größte deutsche Fleischfabrik erheblich eingeschränkt. Dort treten viele der im übrigen Bundesgebiet inzwischen weitgehend aufgehobenen Pandemie-Schutzmaßnahmen zumindest bis zum 30. Juni wieder in Kraft.

Corona und Gastronomie Rheinland-Pfalz lockert Maskenpflicht draußen und bei Privatfeiern

Auf ihrem Weg zum Tisch mussten Gäste in Restaurants oder Hotels bisher grundsätzlich eine Maske tragen. Das wird nun gelockert. Welche Corona-Auflagen sonst noch ab heute zurückgenommen werden - hier eine Übersicht.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Live-Blog zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz - Verschärfte Maskenpflicht ab heute

Das Coronavirus bestimmt weiter das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz. Die Zahl der Neuinfektionen liegt unverändert auf hohem Niveau, Einschränkungen gibt es mindestens bis Mitte Februar. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN