STAND

Die Rheinland-Pfälzer können sich seit Montag über erste Lockerungen im Corona-Lockdown freuen: Neben Friseuren dürfen auch Blumenläden, Baumärkte und Fußpflege-Studios wieder öffnen - unter strengen Auflagen.

Die geänderte Corona-Bekämpfungsverordnung gilt zunächst vom 1. bis 14. März. Die von der Landesregierung beschlossenen Lockerungen sehen vor, dass neben den Friseuren von Montag an auch andere Geschäfte und Dienstleister wieder öffnen dürfen:

  • Fußpflege mit Abstand und Maske ist nach Terminvereinbarung möglich.
  • Zoos und botanische Gärten dürfen ihre Außenanlagen öffnen. Innenbereiche bleiben geschlossen. Besucher müssen Tickets vorab buchen. Abstandsgebot und Maskenpflicht gelten weiterhin.
  • Blumenläden, Gärtnereien und Gartencenter und Baumärkte - allerdings nur im Außenbereich und beschränkt auf "gartencenter-typisches Sortiment", wie Pflanzen, Gartengeräte oder Dünger.
  • Fahrschulen können wieder praktischen Unterricht anbieten, wenn Fahrlehrer und -schüler eine medizinische Maske tragen.
  • an Musikschulen ist Einzelunterricht unter Einhaltung des Abstandsgebots wieder möglich. Gesang und das Spielen auf Blasinstrumenten bleiben weiter untersagt.
  • Bibliotheken und Archive dürfen für einzelne Besucher mit Termin öffnen.
  • Läden dürfen nach vorheriger Terminvergabe auch einzelne Kunden in ihre Räume lassen, um beispielsweise Kleidung anzuprobieren. Beim "Termin-Shopping" darf aber immer nur ein Hausstand das Geschäft betreten.

Video herunterladen (4,3 MB | MP4)

Gaststätten und Restaurants bleiben zu

Nach wie vor geschlossen bleiben Restaurants, Kneipen und Diskotheken. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) rechnet damit, dass beim nächsten Corona-Gipfel der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 3. März ein "Perspektivplan" für Öffnungen beschlossen wird. Nach den Schulen und Kitas sowie den Friseuren gehe es nun zuerst um Perspektiven für den Einzelhandel und die Kultur. Ebenso werde man über Gastronomie im Außenbereich und die Öffnung von Hotels und Ferienwohnungen sprechen.

Warteschlange vor Blumengeschäft in Kaiserslautern (Foto: SWR)
Der große Ansturm auf die Blumengeschäfte in Kaiserslautern bleibt nach den Corona-Lockerungen vorerst aus. Bild in Detailansicht öffnen
Eine Absperrung in der Ladentür sorgt beim Kindermoden-Geschäft von Diana Dienes dafür, dass niemand einfach so die Geschäftsräume betritt. Bild in Detailansicht öffnen
Der Friseursalon von Ria Lambrecht ist nach eigenen Angaben bereits auf Tage ausgebucht. Bild in Detailansicht öffnen
Trotz der Corona-Lockerungen sind in der Kaiserslauterer Innenstadt am Montagvormittag nur wenige Passanten unterwegs. Bild in Detailansicht öffnen
Das Albino-Känguru in Kaiserslautern genießt die warmen Sonnenstrahlen - ganz unbeeindruckt von den Zoo-Besuchern. Bild in Detailansicht öffnen
"Endlich wieder Besucher!" denkt sich vielleicht dieses Dromedar im Zoo in Kaiserslautern - neugierig war es schon mal auf die Menschen. Bild in Detailansicht öffnen

Dreyer sprach sich in der "Bild am Sonntag" dafür aus, Gaststätten, Museen und Geschäfte im Frühling und Sommer die Öffnung zu erlauben, wenn sie bei Kunden Schnelltests durchführten. "Mit Schnelltests kann ein privater Veranstalter oder Gastgeber, egal ob er eine Gaststätte, einen Laden oder ein Museum betreibt, sicherstellen, dass von seinen Kunden kaum Ansteckungsgefahr ausgeht, und damit sein Gewerbe wieder betreiben", so Dreyer. Dies müsse unter strengen Auflagen passieren.

Corona-Schutzimpfungen sind in Rheinland-Pfalz von Montag an auch für Erzieherinnen, Tageseltern, Grundschul- und Förderschullehrer sowie eine Reihe anderer Berufsgruppen möglich. Dazu zählen zum Beispiel Hebammen, Personal aus therapeutischen Praxen, Mitarbeiter körpernaher medizinischer Dienstleistungen wie etwa Podologen, Beschäftigte in Reha- und geriatrischen Klinken sowie das Personal von Hausnotrufen und im öffentlichen Gesundheitsdienst.

Verschärfte Regeln für Grenzverkehr

Außerdem hat Frankreich angesichts des verstärkten Auftretens gefährlicher Corona-Varianten in seinem an Rheinland-Pfalz und das Saarland angrenzenden Département Moselle die Einreiseregeln für diese Region leicht verschärft. Grenzgänger, die hier nicht aus beruflichen Gründen einreisen wollen, müssen von diesem Montag an einen negativen PCR-Test vorlegen.

Ab Dienstag gelten wiederum verschärfte Regeln für die Einreise aus dem Département Moselle nach Deutschland. Diese Verschärfungen waren angekündigt worden, nachdem das Robert Koch-Institut (RKI) die französische Region als Coronavirusvarianten-Gebiet eingestuft hatte.

Kaiserslautern

Gärtner, Friseure und Einzelhändler öffnen Läden Corona-Lockerungen - die Westpfalz ist bereit

Seit Montag dürfen auch in der Westpfalz Friseur- und Kleiderläden sowie Gärtnereien wieder öffnen. In den vergangenen Tagen wurde dafür alles vorbereitet und unsere Reporter waren dabei.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Was im Teil-Lockdown geht und was nicht Diese Corona-Regeln gelten bis 28. März in Rheinland-Pfalz

Die Corona-Maßnahmen für Rheinland-Pfalz werden immer wieder angepasst. Die aktuellen Maßnahmen sind zunächst bis zum 28. März befristet. Das kündigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) nach dem Bund-Länder-Treffen vom 3. März an.  mehr...

Kommentar zur neuen Corona-Verordnung in Rheinland-Pfalz Symbolpolitik für rheinland-pfälzische Blumen- und Gartenfreunde

Ab Montag dürfen in Rheinland-Pfalz neben Friseuren unter anderem Blumenläden wieder öffnen. Ziemlich unausgewogen findet SWR-Redakteur Dirk Rodenkirch die neue Corona-Verordnung.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Live-Blog zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Placzek: "Tests vor allem für die persönliche Sicherheit" +++

Das Coronavirus bestimmt weiter das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz. Der Lockdown gilt bis Ende März, allerdings sind einige Lockerungen geplant. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Corona-Lockerungen ab 1. März in Rheinland-Pfalz Zoos wieder offen - Lichtblick für Familien

Seit dem 1. März gibt es einen Lichtblick für viele Familien: Die Zoos im Land dürfen wieder öffnen. Einige Tierparks haben ihre Pforten bereits am Morgen geöffnet.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Einreise- und Quarantänebestimmungen Luxemburg, Belgien, Frankreich: Das müssen Grenzgänger wissen

Wegen hoher Infektionszahlen im deutsch-französischen Grenzgebiet hat Frankreich schärfere Kontrollen auch nach Rheinland-Pfalz angekündigt. Was Pendler und Reisende aus und nach Frankreich, Belgien und Luxemburg jetzt beachten müssen.  mehr...

RLP

Impfstart Kita-Erzieher und Lehrkräfte werden seit Montag gegen Corona geimpft

In Rheinland-Pfalz können sich Lehrkräfte an Grundschulen und Kita-Beschäftigte seit Montag gegen Corona impfen lassen.  mehr...

Mainz

Neue Impfreihenfolge in Rheinland-Pfalz Diese Berufsgruppen sollen schon ab 1. März geimpft werden

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat angekündigt, dass viele Lehrkräfte und Kita-Beschäftigte ab März geimpft werden sollen. Auch Hebammen können sich vorzeitig impfen lassen.  mehr...

Die wichtigsten Begriffe kurz erklärt Corona - von A wie "Aerosole" bis Z wie "Zweite Welle"

Die Corona-Krise bringt Wörter und Begriffe mit sich, die zuvor oft nur Experten bekannt waren. Jetzt sind sie Teil unseres Alltags. Hier ein Überblick.  mehr...

STAND
AUTOR/IN