STAND

Das Landesuntersuchungsamt hat neue Zahlen zu Corona-Mutanten veröffentlicht. Demnach wurden bis jetzt in 298 Proben von Corona-Patienten britische, brasilianische und südafrikanische Varianten des Virus nachgewiesen.

Am Dienstag hatte das Gesundheitsministerium dem SWR noch von rund 100 Fällen mit Mutationen berichtet. Dass die Zahlen steigen, sei darauf zurückzuführen, dass Corona-Proben von Patienten verstärkt nach Mutationen untersucht würden, hieß es. Die Zahlen seien daher nicht als Zunahme zu interpretieren.

Corona-Mutanten in fünf Prozent der Proben

Aktuell geht die Landesregierung davon aus, dass etwa fünf Prozent der untersuchten Corona-Infektionen auf Mutanten zurückgehen. Das Robert-Koch-Institut schätze die Verbreitung bundesweit ähnlich ein, so das Ministerium. Bei den festgestellten Varianten in Rheinland-Pfalz handele es sich überwiegend um die britische Mutante. Diese gilt als besonders ansteckend.

Nach den Zahlen des Landesuntersuchungsamtes wurden Mutanten am häufigsten im Kreis Mainz-Bingen nachgewiesen. Dort gibt es bis jetzt 45 Fälle, gefolgt vom Kreis Germersheim mit 34 Fällen und dem Kreis Bad-Kreuznach mit 26 Fällen.

Bad Ems

Einrichtung bleibt weiter geschlossen 16 Fälle der britischen Corona-Mutation im Umfeld von Bad Emser Kita

In einer Kindertagesstätte in Bad Ems haben sich sieben Mitarbeiterinnen mit der britischen Mutation des Coronavirus infiziert. Auch mehrere Kinder und Eltern sind positiv auf das Corona-Virus getestet worden.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Angst vor Virus-Ausbreitung in Frankreich Dreyer trotz Corona-Varianten gegen Grenzschließungen

In der französischen Grenzregion häufen sich Infektionen mit dem mutierten Coronavirus. Ministerpräsidentin Dreyer nennt die Entwicklung besorgniserregend, will aber die Grenzen zu Frankreich vorerst nicht schließen.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Metz

Bürgermeister von Metz fordert Ausgangssperre Corona-Mutanten breiten sich in französischer Grenzregion aus

Im grenznahen Frankreich sind hunderte mutmaßliche Infektionen mit ansteckenderen Varianten des Coronavirus aufgetreten. Die dortigen Behörden prüfen nun strengere Corona-Auflagen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Lage im Land Live-Blog zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Wann öffnet welcher Tierpark?

Das Coronavirus bestimmt weiter das öffentliche Leben in Rheinland-Pfalz. Mit dem Start in den März sind in Rheinland-Pfalz einige Lockerungen der Corona-Regeln in Kraft getreten. Die aktuelle Entwicklung hier im Blog.  mehr...

Ingelheim

Ingelheimer Labordienstleister Bioscientia Auf der Suche nach Corona-Mutationen

Die letzten Tage wurde vorbereitet, am Montag ging es richtig los: Der Labordienstleister Bioscientia in Ingelheim untersucht positive Corona-Fälle auf mutierte Varianten - beispielsweise aus Großbritannien oder Südafrika.  mehr...

Ingelheim

Bioscientia untersucht Corona-Proben Weitere Corona-Mutationsfälle in Rheinland-Pfalz entdeckt

Corona-Tests in Rheinland-Pfalz haben weitere Fälle mit mutierten Viren nachgewiesen. Untersucht wurden die Proben vom Labordienstleister Bioscienta in Ingelheim.  mehr...

STAND
AUTOR/IN