STAND

Das Sofortprogramm des Bundes zur Versorgung bedürftiger Schüler mit Computern wird in Rheinland-Pfalz rege nachgefragt. Mit dem bislang bewilligten Geld können 45.500 Geräte angeschafft werden.

Wie das rheinland-pfälzische Bildungsministerium mitteilte, wurden bislang 17,7 Millionen Euro zum Kauf der Laptops oder Tablet-Computer bewilligt. Das entspricht einem Anteil von 73,4 Prozent der auf Rheinland-Pfalz entfallenden Mittel von 24,1 Millionen Euro.

Laptop oder Tablet als Dauerleihgabe

Grundlage des Programms ist eine Anfang Juli unterzeichnete Zusatzvereinbarung zum Digitalpakt des Bundes mit den Ländern. Vor allem Schüler, die in ihrer Familie keinen Zugang zu einem Computer haben, sollen einen Laptop oder Tablet-Computer als Dauerleihgabe erhalten.

Die Mittel werden in Rheinland-Pfalz nach einem Sozialindex auf alle Schulträger verteilt. Zum Start des Programms erklärte Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD), die Mittel sollten "genau dort ankommen, wo sie auch gebraucht werden, nämlich bei den Schülerinnen und Schülern, die von zu Hause aus nicht mit einem Endgerät ausgestattet werden können".

Video herunterladen (5,8 MB | MP4)

In der Corona-Pandemie sei die Frage der Ausstattung mit digitaler Technik zu einer Frage der Bildungsgerechtigkeit geworden. Grundlage der Mittelverwendung ist eine Förderrichtlinie. Die kommunalen, kirchlichen und sonstigen Schulträger können Anträge bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) stellen.

Mittel aus dem Digitalpakt Schulen rufen Geld für Digitales nur langsam ab

Die Schulen in Rheinland-Pfalz rufen das Geld für die Digitalisierung nur allmählich ab. Von den 241 Millionen Euro, die beim Digitalpakt auf das Bundesland entfallen, wurden bislang Mittel in Höhe von rund 35 Millionen Euro beantragt.  mehr...

150 Euro Unterstützung für PC-Kauf Kritik aus Rheinland-Pfalz an Bundeszuschuss für Schüler-Computer

Schüler aus Familien mit geringem Einkommen sollen vom Staat 150 Euro Zuschuss bekommen, damit sie einen Computer kaufen können. Das reicht den rheinland-pfälzischen Gewerkschaften nicht.  mehr...

Lernen in Zeiten von Corona 10.000 Tablets für Schüler im Kreis Mainz-Bingen

Die Corona-Pandemie hat den Schulunterricht und das Lernen verändert. Der Kreis Mainz-Bingen hat darauf reagiert und schneller als geplant in die digitale Ausstattung von Schülern und Lehrern investiert.  mehr...

Digitale Schule in Sprendlingen So lernen Schüler in Corona-Zeiten von zuhause

Schule zu, hurra Ferien? Im digitalen Zeitalter geht das Lernen weiter, auch wenn Schultore wegen Corona verschlossen sind. Als 'Digitale Schule' ist die IGS Gerhard Ertl gut gerüstet - eine Herausforderung ist es dennoch.  mehr...

DGB-Ausbildungsreport Azubis bemängeln fehlende Digitaltechnik in Rheinland-Pfalz

Die rheinland-pfälzische Wirtschaft steht vor großen Herausforderungen und sucht händeringend Fachkräfte. Doch bei der Ausbildung mangelt es laut Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB) an zentraler Stelle.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN